Frank
 
Bösch
Direktor

Contact

Prof. Dr. Frank Bösch

Leibniz Centre for Contemporary History Potsdam
Am Neuen Markt 1
14467 Potsdam

Office: Am Neuen Markt 1, room 1.32
Phone: 0331/28991-57
Fax: 0331/28991-40

Email: sekretariat [at] zzf-potsdam.de

Vita

Frank Bösch is director of the Center for Contemporary History in Potsdam and Professor of German and European 20th Century History at the University of Potsdam. Educated at the universities of Hamburg and Göttingen he obtained his PhD in 2001 in Göttingen with a thesis on the Christian Democratic Union of Germany 1945-1969. He taught as assistant professor (Junior-Professor) at the University of Bochum (2002-2007) and as professor at the University of Gießen, where he was also head of the graduate school “Transnational Media Events”. In 2005 he was research fellow at the GHI London. 

His more recent publications include books on media history, such as “Mediengeschichte. Vom asiatischen Buchdruck zum Fernsehen” [english translation: Media and Historical Change. Germany in International Perspective, Berghahn/NY 2015] and “Öffentliche Geheimnisse. Skandale, Politik und Medien in Deutschland und Großbritannien 1880-1914”[ Public Secrets. Scandals, Politics and Media in Germany and Great Britain 1880-1914]. Recently he published a monograph on global crises and events of the late 1970s (Zeitenwende 1979. Als die Welt von heute begann), which was two months on the list of bestselling non-fictional books.

Frank Bösch is Co-editor of the peer-reviewed journal "Zeithistorische Forschungen/Studies in Contemporary History", of the book series "Geschichte der Gegenwart" [History of the Present] series (Wallstein), "Zeithistorische Forschung" [Studies in contemporary History] and the text book series "Historischen Einführungen" series [Historical Introduction] (Campus).

Research foci

  • German and British History since the 19th century
  • Political History of Culture and Society
  • Media History
  • Global History of the 1970s

Interview with Frank Bösch "What contemporary historian Frank Bösch brought to Potsdam"

 

Current publication projects

Answers to the Crisis. Global Events around 1979 (monograph Beck Verlag in prep.).

 

Project management

a) current third-party funds projects

Graduate School “Social Consequences of the Changing Working Environment in the Second Half of the 20th century”, Website
Funded by Hans-Böckler-Stiftung
Duration: Nov 2016 - Oct 2019

Departure towards the Digital Society. Computerisation and Social Regimes in West and East Germany, Website 
Funded in line with a competition of the Leibniz Association
Duration: May 2014 - April 2017

“The Early Post-war History of the Ministries of the interior of West and East Germany”, PDFWebsite
Project management with Prof. Dr. Andreas Wirsching (Institute of Contemporary History Munich-Berlin) 
Duration: Dec 2014 - May 2018

Research Group “Living History: Reenacted Prehistory between Research and Popular Performance”, PDF
With archeologist Dr. Stefanie Samida (FU Berlin/Tübingen)
Funded by Volkswagen Foundation
Duration: 2012 - 2016

b) completed third-party funds projetcs (since 2008)

Research Group (German Research Foundation) “Transformation of religion in modernity”
In cooperation with Klaus Tenfelde, Lucian Hölscher, Wilhelm Damberg, Volkhard Krech, Traugott Jähnichen (Bochum)
Duration: 2006-2012
Results

“Lost in Translation? Perceptions of Europe and their Translations. From Word War I to the Present”
In cooperation with Simone Lässig (Georg Eckert-Institut), Wilfried Speitkamp (Kassel), Martin Sabrow (ZZF)
Funded by the Federal Ministry of Education and Resarch 
Duration: 2009-2012 
Results

“Cultural Techniques and their Medialisation”
Funded by the German state Hessen (Landes-Exzellenz „LOEWE“)
In cooperation with Peter Haslinger (Herder-Institut Marburg) 
Duration: 2008-2012
Results

Projects

Publications

Overview

 

Books

Monographs

  1. Zeitenwende 1979. Als die Welt von heute begann, München 2019 (C. H. Beck-Verlag) 512 p.
    [On the basis of ten global events, this book deals with some major developments, that shaped strongly our world since the late 1970s. It discusses the simultaneous emergence of, among others, fundamentalist Islamism (Iranian Revolution), economic liberalism (election of Thatcher), economic globalisation (Chinese economic reform), and reception of non-European refugees (boat people). Based on a wide archival study, the book accentuates references on and repercussions to German history.] Info Full Bibliography

  2. Mediengeschichte. Vom asiatischen Buchdruck zum Fernsehen, Frankfurt u.a. 2011 (Campus-Verlag)
    [This book provides a research-based overview on the advent of new media since the invention of book printing and their impact on historical changes.] Info Review

    1. a) English Translation: Mass Media and Historical Change: Germany in International Perspective, 1400-2000, Oxford/New York 2015 (Berghahn Books). Info Review

    2. b) Polish Translation: Media a przemiany historiczne. Od druku do Internetu [Medien und historischer Wandel. Vom Druck zum Internet]. Warszawa: Scholar 2021, 346 S. (= Klio w Niemczech, 26). ISBN: 978-83-66470-98-9. Info

  3. Öffentliche Geheimnisse. Skandale, Politik und Medien in Deutschland und Großbritannien 1880-1914, München 2009 (Oldenbourg Verlag), 527 p.
    [A comparative study of scandals in Germany and Great Britain that analyses how social norms and political culture changed along the emergence of mass media und investigative journalism.] Info Full text Review

  4. Das konservative Milieu. Vereinskultur und lokale Sammlungspolitik in ost- und westdeutschen Regionen (1900-1960), Göttingen 2002 (Wallstein-Verlag), 272 p. 
    [Using the example of local associations in Celle (West Germany) and Greifswald (East Germany), this book explains how these shaped conservative ideas and communitarisation in the Weimar Republic, Nazi Germany, and both German post-war states.] Info

  5. Macht und Machtverlust: Die Geschichte der CDU, Stuttgart/ München 2002 (DVA), 311 p.
    [A complete history of the Christian Democratic Union of Germany (CDU) from its foundation to present time, which centres political styles, programmatic politics, finances, the predecessor organisation and women in the party.] Full text

  6. Die Adenauer-CDU. Gründung, Aufstieg und Krise einer Erfolgspartei (1945-1969), Stuttgart/ München 2001 (DVA), 587 p.
    [A research-based study on the Christian Democratic Union of Germany (CDU), which focusses on how the political Catholocism interacts with Protestant currents in the early years of the Federal Republic of Germany.] Full text

Editions

  1. Public Historians. Zeithistorische Interventionen nach 1945, Göttingen 2021 (Hg. mit Stefanie Eisenhuth, Hanno Hochmuth und Irmgard Zündorf) Info

  2. Handbuch Krisenforschung, Wiesbaden 2020 (Ed. with Nicole Deitelhoff und Stefan Kroll). Info

  3. Hüter der Ordnung. Die Innenministerien in Bonn und Ost-Berlin nach dem Nationalsozialismus, Göttingen 2018 (ed. with Andreas Wirsching)Info Review

  4. Internationale Solidarität. Globales Engagement in der Bundesrepublik und der DDR, Göttingen 2018 (ed. with Caroline Moine and Stefanie Senger).Info

  5. Wege in die digitale Gesellschaft. Computernutzung in der Bundesrepublik 1955-1990, Göttingen 2018 (ed.).Info

  6. Grenzen des Neoliberalismus. Der Wandel des Liberalismus im späten 20. Jahrhundert, Stuttgart 2018 (ed. with Thomas Hertfelder and Gabriele Metzler).Info

  7. Geteilte Geschichte. Ost- und Westdeutschland 1970-2000, Göttingen 2015. Info (Lizenzausgabe der Bundeszentrale für politische Bildung, Bonn 2015 here)

    1. english translation: A History Shared and Divided. East and West Germany since the 1970s, New York/Oxford 2018.

  8. The Energy Crises of the 1970s. Anticipations and Reactions in the Industrialized World [Special Issue: Historical Social Research / Historische Sozialforschung (HSR) 39.4 (2014), 292 p. (with Rüdiger Graf; ful texts available online) Info

  9. Außenpolitik im Medienzeitalter. Vom späten 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart, Göttingen 2013 (Wallstein-Verlag) (ed. with Peter Hoeres). Infos Review

  10. Jenseits der Kirche. Die Öffnung religiöser Räume seit den 1950er Jahren, Göttingen 2013 (Wallstein-Verlag) (ed. with Lucian Hölscher). Infos

  11. Zeitgeschichte. Konzepte und Methoden, Göttingen 2012 (Vandenhoeck) (ed. with Jürgen Danyel). Info

  12. Europabilder im 20. Jahrhundert. Entstehungen an der Peripherie, Göttingen 2012 (Wallstein-Verlag). Info

  13. Medialisierte Ereignisse. Performanz, Inszenierung und Medien seit dem 18. Jahrhundert, Frankfurt/M. u.a. 2010 (Campus-Verlag). Info 

  14. Kirche - Medien - Öffentlichkeit. Transformationen kirchlicher Selbst- und Fremddeutungen seit 1945, Göttingen 2009 (Wallstein-Verlag) (ed. with Lucian Hölscher), 271 p. Info

  15. Public History. Darstellungen des Nationalsozialismus jenseits der Geschichtswissenschaft, Frankfurt/M. u.a. 2009 (Campus-Verlag) (ed. with Constantin Goschler), 291 p. Info

  16. Cultural History of Politics, London (Routledge) 2008 (European Review of History 15.6., ed. with Norman Domeier).

  17. Journalist as Political Actors. Transfers and Interactions between Britain and Germany since the late 19th Century, Augsburg 2008 (ed. with Dominik Geppert). Info

  18. Die Massen bewegen. Medien und Emotionen in der Moderne, Frankfurt/M. 2006 (Campus-Verlag) (ed. with Manuel Borutta). Info

  19. Medialisierung und Demokratie im 20. Jahrhundert, Göttingen 2006 (Wallstein-Verlag) (ed. with Norbert Frei). Info

 

Co-editor of the journal "Zeithistorische Forschungen" Info, of the series „Geschichte der Gegenwart“ (Wallstein-Verlag) Info, of the series „Medien und Gesellschaftswandel im 20. Jahrhundert“ (Wallstein-Verlag) Info, and of „Historische Einführungen“ (Campus-Verlag) Info.

 

Articles in journals and anthologies

All Articles in chronological order as PDF

 

Ordered by topic:

 

Contemporary history of the 1970s and 80s

  1. (mit Phi Su) Competing Contexts of Reception in Refugee and Immigrant Incorporation: Vietnamese in West and East Germany: Journal of Ethnic and Migration Studies 47 (2021), S. 4853-4871.Online-Version

  2. Euphorie, Angst und Enttäuschung. Die bundesdeutsche Solidarität mit dem sandinistischen Nicaragua, in: Hélène Miard-Delecroix/Andreas Wirschung (Hg.): Emotionen und internationale Beziehungen im Kalten Krieg. Schriften des Historischen Kolleggs, Kolloquien, Band 104, Berlin/Boston 2020, S. 301-322.

  3. Transnationale Revolutionen. Die Bundesrepublik und die Systemwechsel im Iran und in Nicaragua, in: Archiv für Sozialgeschichte 59 (2019), S. 271-286.

  4. Mehr Diktatur wagen? Der bundesdeutsche Umgang mit undemokratischen Staaten in den 1970/80er Jahren, in: Axel Schildt/Wolfgang Schmidt (Hg.), "Wir wollen mehr Demokratie wagen." Antriebskräfte, Realität und Mythos eines Versprechens, Bonn 2019, S. 262-276.

  5. Internationale Solidarität im geteilten Deutschland. Konzepte und Praktiken, in: Frank Bösch/Caroline Moine/Stefanie Senger (ed.), Internationale Solidarität. Globales Engagement in der Bundesrepublik und der DDR, Göttingen 2018, p. 7-34.

  6. Euphorie und Ängste: westliche Vorstellungen einer computerisierten Welt, 1945-1990, in: Lucian Hölscher (ed.): Die Zukunft des 20. Jahrhunderts. IMensionen einer historischen Zukunftsforschung, Frankfurt/M. 2017, p. 221-252.

  7. Der "Medienpapst" als Herausforderer des Sozialismus. Die erste Polenreise von Papst Johannes Paul II., in: Römische Quartalschrift für Christliche Altertumskunde und Kirchengeschichte 112. 1-2 (2017), p. 50-63. PDF

  8. Gespaltene Communitiy: Integration und Engagement von Vietnames*innen in Deutschland, in: BMI (ed.), ZVIZ - Zivilgesellschaft in Zahlen, Berlin 2017. (with Julia Kleinschmidt) PDF

  9. Taming Nuclear Power: The Accident near Harrisburg and the Change in West German and International Nuclear Policy in the 1970s and early 1980s, in: German History 35.1 (2017), p. 71–95.

  10. Engagement für Flüchtlinge. Die Aufnahme vietnamesischer "Boat People" in der Bundesrepublik, in: Zeithistorische Forschungen 14.1 (2017), p. 13-40, Link (2017).

  11. Boom zwischen Krise und Globalisierung. Konsum und kultureller Wandel in der Bundesrepublik der 1970er und 1980er Jahre, in: Geschichte und Gesellschaft 42.2 (2016), p. 354-376.

  12. L'année 1979: transformations globales et bouleversements annonciateurs, in: Revue Histoire, économie et société 35.2 (2016), p. 77-92.

  13. Arbeit, Freizeit, Schlaf. Alltagspraktiken als Perspektive der bundesdeutschen Zeitgeschichte, in: Frank Bajohr/Anselm Doering-Manteuffel/Claudia Kemper/Detlef Siegfried (ed.), Mehr als eine Erzählung. Zeitgeschichtliche Perspektiven auf die Bundesrepublik, Göttingen 2016, p. 301-313.

  14. Der Wandel der Kirchen, Religion und Lebensführung. Anmerkungen aus der Perspektive der Zeitgeschichtsforschung, in: Claudia Lepp/Harry Oelke/Detlef Pollack (ed.), Religion und Lebensführung im Umbruch der langen 1960er Jahre, Göttingen 2016, p. 357-363.

  15. Zwischen Schah und Khomeini. Die Bundesrepublik Deutschland und die islamische Revolution im Iran, in: Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte 63 (2015), p. 319-349. PDF

  16. Geteilt und verbunden. Perspektiven auf die deutsche Geschichte seit den 1970er Jahren, in: Frank Bösch (ed.), Geteilte Geschichte. Ost- und Westdeutschland 1970-2000, Göttingen 2015, p. 3-37.

  17. Der Wandel des Politischen in Ost und West, in: Frank Bösch (ed.), Geteilte Geschichte. Ost- und Westdeutschland 1970-2000, Göttingen 2015, p. 39-78. [with Jens Gieseke]

  18. Geteilte Geschichte. Plädoyer für eine deutsch-deutsche Perspektive auf die jüngere Zeitgeschichte, in: Zeithistorische Forschungen 12.1 (2015), p. 98-114. PDF

  19. Energy Diplomacy: Germany, the Soviet Union and the Oil Crisis, in: Historical Social Research 39.4 (2014), p. 165-185. PDF

    1. Russian translation: «ЭНЕРГЕТИЧЕСКАЯ ДИПЛОМАТИЯ»: ЗАПАДНАЯ ГЕРМАНИЯ, СОВЕТСКИЙ СОЮЗ И НЕФТЯНЫЕ КРИЗИСЫ 1970-х гг. УДК 94(470):94(430.1), p. 79-90. PDF

  20. Reacting to Anticipations: Energy Crisis and Energy Policy in the 1970s. An Introduction, in: Historical Social Research 39.4 (2014), p. 7-22. (with Rüdiger Graf) PDF

  21. Grenzen der Individualisierung: Soziale Einpassungen und Pluralisierungen in den 1970/80er Jahren, in: Thomas Großbölting u.a. (ed.), Nach der Moderne? Italien und die Bundesrepublik Deutschland in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, Berlin 2014, p. 123-140.

    1. Italian translation: Limiti della individualizzazione. Adattamenti sociali e pluralizzazioni negli anni 1970-1980, in: Thomas Großbölting/Massimiliano Livi/Carlo Spagnolo (ed.), L'avvio della società liquida? Il passaggio degli anni Settanta come tema per la storiografia tedesca e italiana (Annali dell’Istituto storico Italo germanico in Trento, Quaderni, 91), Bologna 2014, p. 145-168. PDF

  22. Kommunikative Netzwerke. Zur globalen Formierung sozialer Bewegungen am Beispiel der Anti-Atomkraftproteste, in: Jürgen Mittag/Helke Stadtland (ed.), Theoretische Ansätze und Konzepte der Forschung über soziale Bewegungen in der Geschichtswissenschaft, Essen 2014, S. 149-166.

  23. Jenseits der Kirche. Raum und Religion in der Moderne, in: Frank Bösch/Lucian Hölscher (ed.), Jenseits der Kirche. Die Öffnung religiöser Räume seit den 1950er Jahren, Göttingen 2013, p. 7-29 (with Lucian Hölscher).

  24. Verwandlungen des sozialistischen Raums: Papst Johannes Paul II. in Polen 1979, in: Frank Bösch/Lucian Hölscher (ed.), Jenseits der Kirche. Die Öffnung religiöser Räume seit den 1950er Jahren, Göttingen 2013, p. 149-176. PDF

  25. Zweierlei Krisendeutungen: Amerikanische und bundesdeutsche Perspektivierungen der 1970er Jahre, in: Neue Politische Literatur 58 (2013), H. 1, p. 217-230. PDF

  26. Umbrüche in die Gegenwart. Globale Ereignisse und Krisenreaktionen um 1979, in: Zeithistorische Forschungen 9.1 (2012), p. 8-32. PDF

 

History of parties, politicians and political milieus

  1. Hilfe für Verfolgte. Christdemokratische Solidarität mit den "Boat People", Afghanistan und Nicaragua in den 1970/80er Jahren, in: Historisch-Politische Mitteilungen 25 (2018), p. 57-76.

  2. Politik als Beruf: Zum Wandel einer beschimpften Profession seit 1945, Stuttgart 2018.

  3. Politics with scandals. Germany and Britain in transnational perspective (1880-1914), in: Historia y Política 39 (2018), Sp 53-77.

  4. The Political Integration of the Expellees in Postwar West Germany, in: Manuel Borutta/Jan C. Jansen (ed.), Vertriebene and Pieds-Noirs in Postwar Germany and France, London/New York 2016, p. 153-172.

  5. Der Ankläger. Erzberger und die Kolonialpolitik im frühen 20. Jahrhundert, in: Haus der Geschichte Baden-Württemberg (ed.): Matthias Erzberger. Ein Demokrat in Zeiten des Hasses, Karlsruhe 2013, p. 47-71.

  6. Die Krise als Chance: Die Neuformierung der Christdemokraten in den siebziger Jahren, in: Konrad Jarausch (ed.), Das Ende der Zuversicht? Die Strukturkrise der 1970er Jahre als zeithistorische Zäsur, Göttingen 2008, p. 288-301. PDF

  7. Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU), in: Frank Decker/Viola Neu (ed.), Handbuch der deutschen Parteien, Opladen 2007, p. 201- 219. [3. erw.Aufl. 2017]

  8. Konrad Adenauer und das Kanzleramt, in: Konrad R. Müller (ed.), Die Bundeskanzler und ihre Ämter, Heidelberg 2006, p. 8- 25.

  9. A Margin at the Centre. The Conservatives in Lower Saxony between Kaiserreich and Federal Republic, in: Neil Gregor/ Nils Roemer/Mark Roseman (ed.), German History from the Margins, Bloomington 2006, p. 127-145.

  10. Militante Geselligkeit. Formierungsformen der bürgerlichen Vereinswelt zwischen Revolution und Nationalsozialismus, in: Wolfgang Hardtwig (ed.), Politische Kultur in der Zwischenkriegszeit 1918-1939 (Sonderheft Geschichte und Gesellschaft 21), Göttingen 2005, p. 151-182. PDF

  11. Die Vorsitzenden der CDU. Sozialisation und Führungsstil, in: Daniela Forkmann/Michael Schlieben (ed.), Die Parteivorsitzenden der Bundesrepublik Deutschland 1949-2005, Wiesbaden 2005, p. 23-63 (with Ina Brandes) PDF

  12. Oppositionszeiten als Motor der Parteireform? Die CDU nach 1969 und 1998 im Vergleich, in: Josef Schmid/Udo Zolleis (ed.), Zwischen Anarchie und Strategie. Der Erfolg von Parteiorganisationen, Wiesbaden 2005, p. 172-185.

  13. Werbefirmen, Meinungsforscher, Professoren. Die Professionalisierung der Politikberatung im Wahlkampf (1949-1972), in: Stefan Fisch/Wilfried Rudloff (ed.), Experten und Politik. Wissenschaftliche Beratung in geschichtlicher Perspektive, Stuttgart 2004, p. 309-327. PDF

  14. Two Crises, two Consolidations? Christian Democracy in Germany, in: Steven van Hecke/Emmanuel Gerard (ed.), Christian Democratic Parties in Europe since the End of the Cold War, Leuven 2004, p. 55-78.

  15. Politik als kommunikativer Akt. Formen und Wandel der Gesprächsführung im Parteivorstand der fünfziger und sechziger Jahre, in: Moritz Föllmer (ed.), Sehnsucht nach Nähe. Interpersonale Kommunikation in Deutschland seit dem 19. Jahrhundert, Stuttgart 2004, p. 197-214.

  16. Angepasste Pragmatiker? Die Jugendorganisationen der Parteien, in: Daniel Dettling (ed.), Marke D. Politik für Morgen, Opladen 2003, p. 73- 86.

  17. Das Politische als Produkt. Selbstbeobachtungen und Modernisierungen in der politischen Kommunikation der frühen Bundesrepublik, in: Habbo Knoch/ Daniel Morat (ed.), Kommunikation als Beobachtung. Medienwandel und Gesellschaftsbilder 1880-1960, München 2003, p. 229-248.

  18. Bereit für den Wechsel? Die strategische und inhaltliche Positionierung von CDU/CSU und FDP vor der Bundestagswahl 2002, in: Aus Politik und Zeitgeschichte B 21/ 2002, p. 13-21. Link

  19. Die Entstehung des CDU-Spendensystems und die Konsolidierung der deutschen Parteienlandschaft, in: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 49.8 (2001), p. 695-711. PDF

  20. Die politische Integration der Flüchtlinge und Vertriebenen und ihre Einbindung in die CDU, in: Rainer Schulze (ed.), Zwischen Heimat und Zuhause. Deutsche Flüchtlinge und Vertriebene in (West-) Deutschland 1945-2000, Osnabrück 2001, p. 107-125.

  21. Integration oder Isolierung? Die Unionsparteien und der rechte Rand, in: Blätter für deutsche und internationale Politik 46.8 (2001), p. 955-964.

  22. Die CDU. Weltanschauliche und organisatorische Grundlagen einer Sammlungspartei, in: Marie-Luise Recker/ Burkhard Jellonek/ Bernd Rauls (ed.), Bilanz: 50 Jahre Bundesrepublik, St. Ingbert 2001, p. 83- 108.

  23. Von der Einwohnerwehr zur Volkspartei. Die Politisierung des protestantisch-ländlichen Raumes (1918-1970), in: Daniela Münkel (ed.), „Der lange Abschied vom Agrarland“. Agrarpolitik und ländliche Gesellschaft zwischen Weimar und Bonn, Göttingen 2000, p. 227-248.

  24. Kontinuität im Umbruch. Die CDU/CSU auf dem Weg ins neue Jahrhundert, in: Aus Politik und Zeitgeschichte B 5/2000, p. 12- 21. Link

  25. "Zu katholisch“. Die Durchsetzung der CDU und das schwierige Zusammengehen der Konfessionen in der Bundesrepublik Deutschland, in: Tobias Dürr/ Franz Walter (ed.), Solidargemeinschaft und fragmentierte Gesellschaft: Parteien, Milieus und Verbände im Vergleich, Opladen 1999, p. 395- 418.

  26. Verlust der Mitte. Die Erosion der christlichen Demokratie, in: Blätter für deutsche und internationale Politik 43 (1998), p. 1339-1350 (with Franz Walter).

  27. „Zum Neubau des Schulwesens“ nach 1945. Die bildungspolitische Konzeption Adolf Grimmes, in: Die Deutsche Schule 88 (1996), p. 435-454.

 

Media and change of society

  1. Parlamente, Medien und Öffentlichkeiten, in: Andreas Biefang/Dominik Geppert/Marie-Luise Recker/Andreas Wirsching (Hg.): Parlamentarismus in Deutschland von 1815 bis zur Gegenwart. Historische Perspektiven auf die repräsentative Demokratie, Droste Verlag, Düsseldorf 2022, p. 235-254.

  2. East German Media in a Changing Society: Press, Music Culture and Regional History after 1990, in: Ravi Vasudevan (ed.): Media and the Constitution of the Political, New Dehli 2022, p. 51-70.

  3. Perspektiven der Mediengeschichte im digitalen Zeitalter, in: Daniel Bellingradt/Astrid Blome/Holger Böning/Rudolf Stöber (Hg.): Jahrbuch für Kommunikationsgeschichte, Band 23 (2021), Stuttgart 2021, p. 32-43.

  4. Ostdeutsche Medien im gesellschaftlichen Wandel. Presse, Musikkultur und regionale Identität nach 1990, in: Marcus Böick/Constantin Goschler/Ralph Jessen (Hg.), Jahrbuch Deutsche Einheit 2020, Berlin 2020, p. 333-349.

  5. Wege in die digitale Gesellschaft. Computer als Gegenstand der Zeitgeschichtsforschung, in: Frank Bösch (ed.), Wege in die digitale Gesellschaft. Computernutzung in der Bundesrepublik 1955-1990, Göttingen 2018, p. 7-36. Text als PDF 

  6. Medien und Gesellschaftswandel. Zeithistorische Perspektiven auf die Erforschung des Bayerischen Rundfunks, in: Zeitschrift für bayerische Landesgeschichte 80,3 (2017), p. 579-591.

  7. Campaigning against "Red Public Television": Conservative Mobilization and the Invention of Private Television in West Germany, in: Anna von der Goltz/Britta Waldschmidt-Nelson (ed.), Inventing the Silent Majority in Western Europe and the United States. Conservatism in the 1960s and 1970s, Cambridge/Washington 2017, p. 275-294.

  8. Medienumbrüche und politische Zäsuren im 20. Jahrhundert, in: Martin Sabrow/Peter Ulrich Weiß (ed.), Das 20. Jahrhundert vermessen. Signaturen eines vergangenen Zeitalters, Göttingen 2017, p. 179-198.

  9. Die Renaissance des Lokalen in der globalen Medienwelt des 20. Jahrhunderts, in: Thomas Lindenberger/Martin Sabrow (ed.), German Zeitgeschichte. Konturen eines Forschungsfeldes, Göttingen 2016, p. 42-57.

  10. Mediengeschichte. Archive und Online-Ressourcen für die Forschung, in: Laura Busse u.a. (ed.), Clio Guide – Ein Handbuch zu digitalen Ressourcen für die Geschichtswissenschaften, Berlin 2016. Link

  11. Zeitungen als historischer Gegenstand. Gesellschaftsgeschichtliche Zugänge, in: Christian Kuchler/Benjamin Städter (ed..), Zeitungen von gestern für das Lernen von morgen? Historische Tagespresse im Geschichtsunterricht, Göttingen 2016, p. 15-30.

  12. When Private Life Became Political: German Politicians, Sex Scandals, and Mass Media, 1880-1914, in: Trans-Humanities, Vol. 8 No. 3 (2015), p. 33-66. PDF

  13. Bridge over troubled water? Deutsch-deutsche Massenmedien, in: Frank Bösch (ed.), Geteilte Geschichte. Ost- und Westdeutschland 1970-2000, Göttingen 2015, p. 449-488. (with Christoph Classen)

  14. Entgrenzungen? Transnationale Medien und regionale Kommunikation seit dem späten 19. Jahrhundert, in: Alexander Gallus/Axel Schildt/Detlef Siegfried, Deutsche Zeitgeschichte - transnational, Göttingen 2015, p. 223-240.

  15. Medien und Religion, in: Volkhard Krech/Lucian Hölscher (ed.): Handbuch Religionsgeschichte des 20. Jahrhunderts im deutschsprachigen Raum, Paderborn 2015, p. 285-311.

  16. Der Katholizismus in der Mediengesellschaft. Zeithistorische Forschungsperspektiven, in: Wilhelm Damberg/Karl-Joseph Hummel (ed.), Katholizismus in Deutschland. Zeitgeschichte und Gegenwart, Paderborn 2015, p. 79-92.

  17. Die Spiegel-Affäre und das Ende der Ära Adenauer, in: Hauke Janssen (ed.), Die Spiegel-Affäre. Ein Skandal und seine Folgen, München 2013,  p. 215-230.

  18. Im Bann der Öffentlichkeit? Der Wandel der Außenpolitik im Medienzeitalter, in: Frank Bösch/Peter Hoeres (ed.), Außenpolitik im Medienzeitalter. Vom späten 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart, Göttingen 2013, p. 7-38 (with Peter Hoeres).

  19. Politische Macht und gesellschaftliche Gestaltung. Wege zur Einführung des privaten Rundfunks in den 1970/80er Jahren, in: Archiv für Sozialgeschichte 52 (2012), p. 191-210. PDF

    1. short version: Vorreiter der Privatisierung. Die Einführung des kommerziellen Rundfunks, in: Norbert Frei/Dietmar Süß (ed.), Privatisierung. Idee und Praxis seit den 1970er Jahren, Göttingen 2012, p. 88-107.

  20. Parlamente und Medien. Deutschland und Großbritannien seit dem späten 19. Jahrhundert, in: Andreas Schulz, Andreas Wirsching (ed.), Parlamentarische Kulturen in Europa - das Parlament als Kommunikationsraum, Düsseldorf 2012, p. 371-388.

  21. Mediengeschichte, in: Frank Bösch/Jürgen Danyel (ed.), Zeitgeschichte. Konzepte und Methoden, Göttingen 2012, p. 370-390 (with Anette Vowinkel), online version in: docupedia-zeitgeschichte, 29.10.2012.

  22. Medien im Nationalsozialismus: Transnationale Perspektiven, in: GWU 62 (2011), p. 517-529. PDF

  23. Kirchen, Religion und Medienmärkte. Interaktionen und Transformationen in der bundesdeutschen Geschichte, in: Michael Hochgeschwender, Bernhard Löffler (ed.), Religion, Moral und liberaler Markt: Politische Ökonomie und Ethikdebatten vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart, Bielefeld 2011, p. 263-282.

  24. Mediengeschichte der Moderne: Zugänge, Befunde und deutsche Perspektiven, in: Bohemia 51.1 (2011), p. 21-40. PDF

    1. Czech translation: Novodobé dejiny médií. Prístupy, zjištení a nemecká perspektiva, in: Studia Territorialia 8 (2013), H. 1-2, p. 31-52.

  25. Medien als Katalysatoren der Wende? Die DDR, Polen und der Westen 1989, in: Zeitschrift für Ostmitteleuropa-Forschung 59 (2010), p. 459-471. PDF [short version in: Spiegel der Forschung 26.2 (2009), p. 30-39. Link].

  26. Getrennte Sphären? Zum Verhältnis von Geschichtswissenschaft und Geschichte in den Medien seit 1945, in: Klaus Arnold/Walter Hömberg/Susanne Kinnebrock (ed.), Geschichtsjournalismus. Zwischen Information und Inszenierung, Münster 2010, p. 45-65. PDF

  27. Ereignisse, Performanz und Medien in historischer Perspektive, in: Frank Bösch/Patrick Schmidt (ed.), Medialisierte Ereignisse. Performanz, Inszenierung und Medien seit dem 18. Jahrhundert, Frankfurt/M. u.a. 2010, p. 7-30. PDF

  28. Europäische Medienereignisse, in: Europäische Geschichte Online (EGO), ed. by Institut für Europäische Geschichte (IEG), Mainz 2010-12-03", ca. 13 p. Link

  29. Die Intellektuellen und die Pressefreiheit in der frühen Bundesrepublik, in: Dominik Geppert/Jens Hacke (ed.), Streit um den Staat. Intellektuelle Debatten in der Bundesrepublik, 1960-1980, Göttingen 2008, p. 78-99.

  30. Grenzen des „Obrigkeitsstaates“. Medien, Politik und Skandale im Kaiserreich, in: Sven Oliver Müller/Cornelius Torp (ed.), Das deutsche Kaiserreich in der Kontroverse (Fs. für Hans- Ulrich Wehler zum 75. ), Göttingen 2008, p. 136-152.

    1. French translation: Limites de l’Etat autoritaire. Médias, politique et scandales dans l’empire, in: Jörg Requate (ed.), Das 19. Jahrhundert als Mediengesellschaft, München 2009, p. 100-115. PDF

  31. Transnationale Trauer und Technikkritik? Der Untergang der Titanic, in: Friedrich Lenger/Anskar Nünning (ed.), Medienereignisse in der Moderne, Darmstadt 2008, p. 79-94. PDF

    1. Hungarian translation: "Nemzetek feletti gyász és technikakritika. A Titanic elsüllyedése", in: ME.DOK/média – történet – kommunikáció 2010.4, p. 17-31. PDF

  32. Mediengeschichte im 20. Jahrhundert. Neue Forschungen und Perspektiven, in: Neue Politische Literatur 52 (2007), p. 409-429 [Forschungsbericht]. PDF

  33. Die Spiegel-Affäre, in: Petra Rösgen (Red.): Skandale in Deutschland nach 1945, Bielefeld 2007, p. 58-67.

  34. Das 20. Jahrhundert als Zeitalter der Medialisierung, in: Norbert Frei (ed.), Was heißt und zu welchem Ende studiert man Geschichte des 20. Jahrhunderts, Göttingen 2007, p. 212-217.

  35. Medien und Emotionen: Historische Perspektiven, in: Frank Bösch/ Manuel Borutta (ed.), Medien und Emotionen. Zur Geschichte ihrer Beziehung seit dem 19. Jahrhundert, erscheint Frankfurt 2006, p. 13-41 (with M. Borutta).

  36. Disziplinierung der Gefühle? Krieg und Film im 20. Jahrhundert, in: Frank Bösch/ Manuel Borutta (ed.), Medien und Emotionen. Zur Geschichte ihrer Beziehung seit dem 19. Jahrhundert, Frankfurt 2006, p. 217-240.

  37. Ambivalenzen der Medialisierung. Eine Einführung, in: Frank Bösch/Norbert Frei (ed.), Medialisierung und Demokratie im 20. Jahrhundert, Göttingen 2006, p. 7-24 (with Norbert Frei).

  38. Katalysator der Demokratie? Presse und Politik vor 1914, in: Frank Bösch/Norbert Frei (ed.), Medialisierung und Demokratie im 20. Jahrhundert, Göttingen 2006, p. 25-47.

  39. Volkstribune und Intellektuelle. W.T. Stead, Harden und die Transformation des politischen Journalismus in Großbritannien und Deutschland, in: Clemens Zimmermann (ed.), Politischer Journalismus, Öffentlichkeiten, Medien im 19. und 20. Jahrhundert, Ostfildern 2006, p. 99-120.

  40. Zwischen Populärkultur und Politik. Deutsche und britische Printmedien im 19. Jahrhundert, in: Archiv für Sozialgeschichte 45 (2005), p. 549-585 [Forschungsbericht]. PDF

  41. Der eigensinnige Kinobesucher: Zuschauerreaktionen seit Entstehung des Filmes, in: SOWI 35 Heft 4 (2005) – Themenheft „MedienAneignungen“ (ed. by von Alf Lüttke/Philipp Müller), p. 6-15. PDF

  42. Die Zeitungsredaktion, in: Alexa Geisthövel/Habbo Knoch (ed.), Orte der Moderne. Erfahrungswelten des 19. und 20. Jahrhunderts, Frankfurt 2005, p. 71-80. PDF

  43. Das Private wird politisch: Die Sexualität des Politikers und die Massenmedien des ausgehenden 19. Jahrhunderts, in: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 52 (2004), p. 781-801. PDF

  44. Zeitungsberichte im Alltagsgespräch: Mediennutzung, Medienwirkung und Kommunikation im Kaiserreich, in: Publizistik. Vierteljahreshefte für Kommunikationsforschung 49 (2004), p. 319-336. PDF

  45. Am Ende einer Illusion: Mediale Kontrollverluste in der frühen Bundesrepublik und DDR, in: Lorenz Engell/Bernhard Siegert/Joseph Vogl (ed.), 1950 (= Archiv für Mediengeschichte 4, 2004), Weimar 2004, p. 195- 205.

  46. Historische Skandalforschung als Schnittstelle zwischen Medien-, Kommunikations- und Geschichtswissenschaft, in: Fabio Crivellari/ Kay Kirchmann/ Marcus Sandl/Rudolf Schlögl (ed.), Die Medien der Geschichte. Historizität und Medialität in interdisziplinärer Perspektive, Konstanz 2004, p. 445-464.

  47. „Berlusconi von links“? Die Medien der SPD in historischer Perspektive, in: Archiv für Sozialgeschichte 44 (2004) p. 501-508 [Forschungsbericht].

  48. Öffentliche Geheimnisse. Die verzögerte Renaissance des Medienskandals zwischen Staatsgründung und Ära Brandt, in: Bernd Weisbrod (ed.), Die Politik der Öffentlichkeit – die Öffentlichkeit der Politik. Politische Medialisierung in der Geschichte der Bundesrepublik, Göttingen 2003, p. 225-250.

 

Commemorative culture and Public history

  1. Öffentliche Interventionen der bundesdeutschen Geschichtswissenschaft seit 1945, in: Frank Bösch/Stefanie Eisenhuth/Hanno Hochmuth/Irmgard Zündorf (ed.), Public Historians. Zeithistorische Interventionen nach 1945, Göttingen 2021, S. 17-40.

  2. Geschichte als Erlebnis: Ereignisse als historische Erfahrung in situ, in: Sarah Willner/Georg Koch/Stefanie Samida (ed.), Doing History. Performative Praktiken in der Geschichtskultur, Münster/New York 2016, p. 83-96.

  3. Konsum, Protest und innerdeutsche Konkurrenz. Repräsentation der Demokratie im Haus der Geschichte und im Deutschen Historischen Museum, in: Thomas Hertefelder/ Ulrich Lappenküper/ Jürgen Lillteicher (ed.), Erinnern in Deutschland. Demokratiegeschichte in Museen und Erinnerungsstätten der Bundesrepublik, Göttingen 2016, p. 57-80.

  4. Moving History: Fictional Films and the Nazi past in Germany since the late 1970s, in: Sylvia Paletschek (ed.), Popular Historiographies in the 19th and 20th Century, Oxford  2011, p. 103- 120.

  5. Entgrenzte Geschichtsbilder? Fernsehen, Film und Holocaust in Europa und den USA 1945-1980, in: Ute Daniel/Axel Schildt (ed.), Massenmedien im Europa des 20. Jahrhunderts, Köln 2010, p. 413- 437. PDF

  6. Der Nationalsozialismus und die deutsche Public History, in: Frank Bösch/Constantin Goschler (ed.), Public History. Darstellungen des Nationalsozialismus jenseits der Geschichtswissenschaft, Frankfurt u.a. 2009, p. 7-23 (with Constantin Goschler). PDF

  7. Die 'Rosinenbomber'. Ikonen der Westintegration, in: Stiftung Haus der Geschichte (ed.), Bilder im Kopf. Ikonen der Zeitgeschichte, Bonn 2009, p. 98- 107.

  8. Der Nationalsozialismus im Dokumentarfilm: Geschichtsschreibung im Fernsehen, 1950-1990, in: Frank Bösch/Constantin Goschler (ed.), Public History. Darstellungen des Nationalsozialismus jenseits der Geschichtswissenschaft, Frankfurt u.a. 2009, p. 52-76. PDF

  9. Journalisten als Historiker: Die Medialisierung der Zeitgeschichte, in: Vadim Oswalt/Hans-Jürgen Pandel (ed.), Geschichtskultur. Die Anwesenheit von Vergangenheit in der Gegenwart, Schwachbach 2009, p. 47-62. PDF

  10. Geschichte mit Gesicht. Zur Genese des Zeitzeugens in Holocaust-Dokumentationen seit den 1950er Jahren, in: Rainer Wirtz/Thomas Fischer (ed.), Alles authentisch? Popularisierung der Geschichte im Fernsehen, Konstanz 2008, p. 51-72. PDF

  11. Film, NS-Vergangenheit und Geschichtswissenschaft. Von "Holocaust" zu "Der Untergang", in: Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte 55.1. (2007), p. 1-32. PDF

    1. erweiterte englische Version: Moving History: Fictional Films and the Nazi past in Germany since the late 1970s, in: Sylvia Paletschek (ed.), Popular Historiographies in the 19th and 20th Century, Oxford 2011, p.103-120. PDF

  12. Holokaust mit “K”. Audiovisuelle Narrative in neueren Fernsehdokumentationen, in: Gerhard Paul (ed.): Visual History. Die Historiker und die Bilder, Göttingen 2006, p. 326-342. PDF

  13. Historiker-Ersatz und Quelle: Der Zeitzeuge im Fernsehen, in: Geschichte lernen 76 (2000), p. 62-65.

  14. Das „Dritte Reich“ ferngesehen. Geschichtsvermittlung in der historischen Dokumentation, in: GWU 50 (1999), p. 204-220. PDF

 

Methods/Other 

  1. Das historische Ereignis, Version: 1.0, in: Docupedia-Zeitgeschichte, 12.05.2020 http://docupedia.de/zg/Boesch_ereignis_v1_de_2020

  2. Entstehung an der Peripherie: Europavorstellungen im 20. Jahrhundert, in: Frank Bösch/Florian Greiner/Ariane Brill (ed.), Europabilder im 20. Jahrhundert. Entstehung an der Peripherie, Göttingen 2012, p. 7-24.

  3. Transnational and Global Perspectives as Travelling Concepts in the Study of Culture, in: Brigit Neumann/Ansgar Nünning (ed.), Travelling Concepts for the study of Culture (=Concepts for Study of Culture 2), Göttingen 2012, p. 371-388 (with Hubertus Büschel).

  4. Gammelfleisch und Sozialismus. Upton Sinclairs The Jungle (1906) als reale Fiktion, in: Dirk van Laak (ed.), Literatur, die Geschichte schrieb, Göttingen 2011, p. 131-146.

  5. Spätviktorianische Präfigurationen und die Gewalt im 20. JahrhundertJoseph Conrad, The Heart of Darkness (1899), in: Uffa Jensen u.a. (ed.), Gewalt und Gesellschaft. Klassiker modernen Denkens neu gelesen, Göttingen 2011, p. 91-100.

  6. Kampf um Normen. Skandale in historischer Perspektive, in: Christer Petersen/Kristin Bulkow (ed.)Skandale: Strukturen  und Strategien öffentlicher Aufmerksamkeitserzeugung, Wiesbaden 2011, p. 29-48.

  7. Die Religion der Öffentlichkeit. Plädoyer für einen Perspektivwechsel in der Kirchen- und Religionsgeschichte, in: Zeithistorische Forschungen 7.3. (2010), p. 447-453. PDF

  8. In Defence of the Taxpayers: Korruptionspraktiken und -wahrnehmungen im edwardianischen Großbritannien, in: Jens Ivo Engels/Andreas Fahrmeier/Alexander Nützenadel (ed.), Geld - Geschenke - Politik. Korruption im neuzeitlichen Europa (Beiheft Historische Zeitschrift 48), München 2009, p. 175-201. PDF

  9. Die Kirchen im öffentlichen Diskurs, in: Frank Bösch/Lucian Hölscher (ed.), Kirche - Medien - Öffentlichkeit. Transformationen kirchlicher Selbst- und Fremddeutungen seit 1945, Göttingen 2009, p. 7-32 (with Lucian Hölscher). PDF

  10. Cultural History of Politics: Concepts and Debats, in: European Review of History 15.6 (2008), p. 577-586 (with Norman Domeier).

  11. Das Zeremoniell der Kaisergeburtstage (1871-1918), in: Andreas Biefang/Hans Epkenhans/Klaus Tenfelde (ed.), Das politische Zeremoniell im deutschen Kaiserreich, Düsseldorf 2008, p. 53-76. PDF

  12. ”Are we a cruel nation?" Colonial Practices, Perceptions and Scandals in Germany and Britain (1885-1914), in: Dominik Geppert/Robert Gerwarth (ed.), Wilhelmine Germany and Edwardian Britain - Cultural Contacts and Transfers, Oxford 2008, p. 115-140. PDF

  13. Politische Skandale in Deutschland und Großbritannien, in: APuZ B. 7 (2006), p. 25-32. Link

  14. Krupps „Kornwalzer“. Formen und Wahrnehmungen von Korruption im Kaiserreich, in: Historische Zeitschrift 270 (2005), p. 337-379. PDF

 

 

 


Selected reviews

Frank Bösch, Zeitenwende 1979: Als die Welt von heute begann, Munich 2019 (C.H. Beck)

German History 3.7.2019, by Joseph Ben Prestel
"[...] his book provides a pioneering analysis that relates global dynamics to the trajectory of the two German states [...] This book will prove pivotal for scholars and students who are interested in the implications of global history for analyses of the German past, especially in the twentieth century."
Zum Volltext

Frank Bösch/Andreas Wirsching (Hg.), Hüter der Ordnung. Die Innenministerien in Bonn und Ost-Berlin nach dem Nationalsozialismus, Göttingen 2018 (Wallstein-Verlag)

German History, 23.01.2019, by Peter C. Caldwell
"The volume will be necessary reading for future research on domestic security and governmentality in East and West, even beyond the history of the German states themselves."
Link

Frank Bösch (Hg.), Wege in die digitale Gesellschaft. Computernutzung in der Bundesrepublik 1955-1990, Göttingen 2018.

Technology and Culture 61 (2020) 4, von Corinna Schlombs
"The volume is a must-read for anyone interested in data security, automation, and the internationalization of computing. (…) The in-depth studies in under-researched areas provide unique insights into how during the Cold War, computing gradually shaped West German society and vice versa."

German History 38 (2020) 2, von Christoph Bareither
"The volume thus provides essential basic knowledge, not only for contemporary history, but also for related disciplines such as media studies or cultural and media anthropology".

Frank Bösch/Peter Hoeres (ed.), Außenpolitik im Medienzeitalter. Vom späten 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart, Göttingen 2013 (Wallstein-Verlag)

H-German, H-Net Reviews (Juli, 2016), by Kathryn Bruton
"The book has several stated purposes that it successfully fulfills, including analyzing the hypothesis that the media actually influenced policy responses at least indirectly and exploring the extent to which international relations have been affected by the media and public opinion since the late nineteenth century." [...] "the authors' contributions and the selection of examples provided offer compelling arguments about when and where the media and public opinion can and will influence governments' foreign policy decisions." [...] Ultimately the work is an intriguing and useful addition to the historical literature regarding the influence public opinion and the media have on government foreign policy."
Link

 

Frank Bösch, Mediengeschichte. Vom asiatischen Buchdruck zum Fernsehen, Frankfurt u.a. 2011 (Reihe "Historische Einführungen" im Campus-Verlag); sowie zur englischen Übersetzung

H-German, H-Net Reviews (Juli 2016), by Dr. Stephanie Seul (Univ. Bremen)
"Given the introductory nature of the book, Bösch necessarily reduces his narrative to the most significant media innovations without going into every detail. However, he manages to provide a fascinating panorama of the emergence of new media over the course of more than seven centuries and their interaction with the social, cultural, and political conditions prevailing at different epochs."
Link

 

Frank Bösch, Öffentliche Geheimnisse. Skandale, Politik und Medien in Deutschland und Großbritannien 1880-1914, München (Oldenbourg Verlag) 2009.

German History 28.1 (2010), S. 106f., by Matthew Jeffries
„The book’s principal strength lies in its comparative approach, which allows the author to reach a number of thought-provoking conclusions.“
Link

 

Supervised Dissertations

Supervised dissertations

projects in progress:

  1. Daniel Walter, Iran and the West in the post-1979 international order - disruption and continuities
  2. Luisa Seydel, Arbeit, Familie, Vaterland - Alltags- und Lebenswelten der radikalen Rechten (ca. 1960 bis 1990)
  3. Elisabeth Kimmerle, Die Demokratieentwicklung in der Türkei in transnationaler Perspektive
  4. Stefan Seefelder, Deutschland und Togo nach dem Zweiten Weltkrieg. Postkoloniale Verflechtungen mit der ehemaligen deutschen „Musterkolonie“
  5. Darius Muschiol, Das Aufkommen rechtsextremer Gewalt: Von der Gründung der Bonner Republik bis zur Wiedervereinigung
  6. Laura Haßler, Rechte Kaderschmieden. Die Jungen Nationaldemokraten 1967-1994
  7. Jakob Saß, Die radikale Rechte und die Bundeswehr, 1955-1995
  8. Ronny Grundig: Vermögen vererben: Praktiken und Politiken in der Bundesrepublik und Großbritannien (1945–1990)
  9. Stefanie Palm, Demokratische Zensoren? Die Kultur- und Medienpolitik des Bundesministerium des Innern 1949-1974
  10. Florian Völker, Eiszeit. Der „Kälte-Einbruch“ in der deutschen (Pop-)Musik seit dem Ende der siebziger Jahre
  11. Janine Funke, Die Computerisierung der Bundeswehr und der NVA von den Anfängen bis in die 1980er Jahre
  12. Lea Frese-Renner, Medialisierte Erinnerungen zwischen Alltag und Diktatur. Die DDR in sozialen Medien
  13. Tom Koltermann, Ostrock. Rollen- und Funktionswandel der ostdeutschen Rockmusik seit den 1980er Jahren
  14. Nikolai Okunew, Red Metal. Heavy Metal als DDR-Subkultur zwischen Konflikt und Integration
  15. Florian Schikowski, Übernahme auf Augenhöhe? Die Geschichte der Fusion von Bündnis 90 und den Grünen
  16. Florentine Schmidtmann, Pforzheim – eine Stadt des Ankommens: Zur Integration geflüchteter, freigekaufter und ausgereister DDR-Bürgerinnen und Bürger im Südwesten der Bundesrepublik
  17. Lara Büchel, Die Transformation der ostdeutschen Geisteswissenschaften in den 1980/90er Jahren: Potsdam in vergleichender Perspektive
  18. Christina Häberle, Globale Verstrickungen. Die Westdeutsche Bekleidungsindustrie von 1970 bis 2000
  19. Lukas Doil, „Flexibel“ und „prekär“. Arbeits- und Zeitverhältnisse in der bundesdeutschen Zeitarbeit
  20. Antonia Gäbler, Von der SED zur PDS: Die Transformation der DDR-Staatspartei in der Demokratie

 

 finished:

  1. Norman Domeier, Der Eulenburg-Skandal. Eine Kulturgeschichte der Politik im späten Kaiserreichs [supervised as “External Supervisor” together with Heinz-Gerhard Haupt from EUI Florenz, finished Oct. 2009, currently "Akademischer Rat auf Zeit" at Historisches Institut der Universität Stuttgart] Publication
  2. Nicolai HannigDie Religion der Öffentlichkeit. Medien, Religion und Kirche in der Bundesrepublik Deutschland (1945-1980) [finished April 2010, professor at TU Darmstadt] Publication
  3. Benjamin StädterVisuelle Repräsentation von Kirche und Religion in Deutschland nach 1945 [finished June 2010, currently "Wissenschaftlicher Mitarbeiter" at Institut für Politische Wissenschaft, RWTH Aachen] Publication
  4. René Schlott, Die Medialisierung eines Rituals - Papsttod und Weltöffentlichkeit seit 1878 [finished July 2011, currently "Wissenschaftlicher Mitarbeiter" at Centre for Contemporary History Potsdam] Publication
  5. Eva Gajek, Kulturelle Re-Integration"? - Die Olympischen Spiele von Rom (1960) und München (1972) als transnationales Medienereignis [finished November 2011, currently "Wissenschaftliche Mitarbeiterin" at Historisches Institut, Justus-Liebig-Universität Gießen]  Publication
  6. Florian Greiner, Wege nach Europa. Deutungen eines imaginierten Kontinents in deutschen, britischen und amerikanischen Printmedien 1914-1945 [finished April 2013, currently "Wissenschaftlicher Mitarbeiter", Stiftung Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Gedenkstätte Publication
  7. Ariane Brill, Eine antikommunistische Wirtschaftsgemeinschaft? Europa-Diskurse in deutschen, britischen und amerikanischen Printmedien seit 1945 [finished April 2013]  Publication
  8. Christoph Hilgert, Radio und Jugendkulturen in Westdeutschland und Großbritannien in den 1950er Jahren [finished März 2014, currently Hochschulrektorenkonferenz Bonn] Publication
  9. Kai Nowak, Projektionen der Moral. Filmskandale und öffentliche Wertkonflikte in der klassischen Moderne [finished March 2014, currently "Wissenschaftlicher Mitarbeiter" at Leipzig University] Publication
  10. Sina FabianZwischen Krise und Individualisierung? Alltagskulturen in der Bundesrepublik und Großbritannien in den 1970/80er Jahren [finished November 2015, currently "Wissenschaftliche Mitarbeiterin", HU Berlin] Publication
  11. Ellinor SchweighöferAuf deSuche nach dem Ursprung der Menschheit. Wissenschaft und Öffentlichkeit seit dem 19. Jahrhundert [finished 2016, currently "Wissenschaftliche Projektreferentin" at Forschungskolleg Humanwissenschaften, Frankfurt University" Publication
  12. Anna SchürmerKlingende Eklats. Skandal und Neue Musik [currently "Wissenschaftliche Mitarbeiterin" at Düsseldorf University) Publikation
  13. Anna JehleWelle der Konsumgesellschaft. Radio Luxembourg in Frankreich 1945–1975 Publication
  14. Georg KochGefühlte Wahrheit. Popularisierung der Urgeschichte in Deutschland und Großbritannien im langen 20. Jahrhundert – Eine Wissensgeschichte von Funden und Fiktionen
  15. Thomas Kasper'Licht im Rentendunkel.' Die Computerisierung der gesetzlichen Rentenversicherung in Bundesrepublik und DDR Publication
  16. Julia ErdoganAvantgarde der Computernutzung. Hackerkulturen der Bundesrepublik und DDR (finished 2018, currently "Wissenschaftliche Mitarbeiterin" at Universität Stuttgart) Publication
  17. Ronald FunkeBilder des Glaubens: Das Fernsehen und der Wandel von Kirchen und Religion in der bundesdeutschen Öffentlichkeit der 1950er bis 1980er Jahre Publication
  18. Martin SchmittDie Digitalisierung der Kreditwirtschaft. Computereinsatz in den Sparkassen der Bundesrepublik und DDR, 1957-1991 (currently Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Darmstadt University)
  19. Stefan ZeppenfeldVom Gast zum Gastwirt. Türkische Arbeitswelten in West-Berlin seit den 1960er Jahren (currently Friedrich Ebert Stiftung Bonn)
  20. Martin SchmittDie Digitalisierung des Kreditwesens in Deutschland (derzeit Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Lehrstuhl für Technikgeschichte, Universität Darmstadt)
  21. Ronny GrundigVermögen vererben. Politiken und Praktiken in der Bundesrepublik und Großbritannien (1945-1990) (currently Wissenschaftlicher Mitarbeiter ZZF Potsdam)
  22. Nikolai OkunewRed Metal. Red Metal. Heavy Metal als eine Subkultur der DDR (currently Wissenschaftlicher Mitarbeiter ZZF Potsdam)
  23. Alexander KonradDie Umdeutung des Islams. Bundesdeutsche Wahrnehmungen von Muslim_innen, 1970-2000
  24. Stefanie SengerDas sandinistische Nicaragua und die Solidaritätsbewegungen in der Bundesrepublik Deutschland und DDR: Transnationaler Transfer, Ideen und Praktiken.

Media

selected media contributions since 2017

 

  1. Interview im Podcast des Wissenschaftsportals L.I.S.A. über kontrafaktische Geschichte unter dem Titel "Was wäre gewesen? Bundeskanzler Kurt Schumacher". zum Podcast
  2. Rezension zu Francesco Di Palma: "Trouble for Moscow? Der Eurokommunismus und die Beziehungen der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) mit den kommunistischen Parteien Frankreichs (PCF) und Italiens (PCI) 1968-1990", Frankfurter Allgemeine Zeitung, 19.04.2022, S. 8. zum Beitrag
  3. FAZ-Gastbeitrag "Pulli gegen Putin?" über die aktuelle Energiekrise angesichts des russischen Kriegs gegen die Ukraine und Parallelen zu den 1970er Jahren, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 4.4.2022, S. 6, zum Artikel
  4. Interview zur "Zeitenwende" und der Wahrnehmung aktueller Krisen, kurier.at, 3.4.2022, zum Interview
  5. Beitrag Bundeszentrale für Politische Bildung: "Die Entführung der „Landshut“ und die Globalisierung der 1970er Jahre", 2.3.2022 zum Beitrag
  6. ZEIT-Artikel "Bedingt sanktionsbereit" zur Abhängigkeit von Gaslieferungen aus Russland, 3.3.2022. zum Beitrag
  7. ZZF-Podcast zum Thema "Mit Diktaturen verhandeln? Kooperation, Sanktionen und Menschenrechte seit 1949. 17.2.22 zum Podcast
  8. Vortrag über den bundesdeutschen Umgang mit Militärdiktaturen (Beitrag zum Feature "Politische Gewalt im Ausland – zusehen oder eingreifen?"), Deutschlandfunk Nova, 14.01.2022. zum Beitrag
  9. Interview zur historischen Einordnung des CDU-Regierungsverlust, Deutschlandfunk Kultur, 11.10.2021 zum Beitrag
  10. Interview Deutschlandfunk Kultur zu 30 Jahre Tschrnobyl, 26.4.2021 zum Beitrag
  11. Interview bei Spiegel Online, 15.12.2020, "Großer Lauschangriff beim kleinen Pils" zum Beitrag
  12. ARD-Doku zur Geschichte rechter Parteien, 14.12.2020 zum Beitrag
  13. Rezension zu Stefan Müller: "Die Ostkontakte der westdeutschen Gewerkschaften. Entspannungspolitik zwischen Zivilgesellschaft und internationaler Politik 1969 bis 1989", Frankfurter Allgemeine Zeitung, 08.12.2020, S. 8 zum Beitrag
  14. Interview zum Jahrestag des Mauerbaus bei Hauptstadt TV, 13.8.20 zum Beitrag
  15. Beitrag Deutschlandfunk Kultur zur Geschichte der CDU, 21.6.2020 zum Beitrag
  16. Artikel "Die Macht des Skandals" zur Rolle des Parlaments in den Debatten um die Gewalt in deutschen Kolonien, erschienen in "Das Parlament", 06.01.2020. Zum Beitrag
  17. Statement zum Hohenzollern-Streit in den Tagesthemen, 02.01.2020, 23.15 Uhr. Zum Beitrag
  18. Rezension zu Kai Wambachs Barzel-Biografie: "Das Stehaufmännchen der Bonner Republik" Frankfurter Allgemeine Zeitung 23.11.2019 S. L12 zum Beitrag
  19. SPIEGEL ONLINE-Interview: "Die CDU ist wie der FC Bayern: Sie darf nicht Zweiter werden" 21.11.2019 zum Beitrag (Spiegel plus-Angebot)
  20. Artikel im Tagesspiegel "Im Bann der Jahrestage" 3.11.2019, S. 8. zum Beitrag
  21. Gast im Podcast "Tonspur Wissen" von t-online und der Leibniz Gemeinschaft. Thema: Staatsgründung und Mauerfall - was feiern wir 2019?. Vom 22.10.2019. zum Beitrag
  22. Interview zum Wandel der Demokratie in: Stern 2.10.2019, S. 36-38.
  23. Expertenbeitrag in der ARD-Sendung "Unser Deutschland (1/3)" vom 30.09.2019. zum Beitrag (1/3)
  24. Interview zu den Themen Deutsche Einheit, das Amtsenthebungsverfahren gegen Trump, Wahlen in Afghanistan sowie Freundschaft im Deutschlandfunk Kultur vom 27.09.2019. zum Beitrag
  25. Interview zur Onlineschaltung der "Open Memory Box" - einem digitalen Schmalfilmarchiv mit Material aus der DDR vom 23.9.2019. zum Beitrag
  26. Interview zur Wiederkehr und zum Stand des Konservatismus im Deutschlandfunk vom 12.9.2019. zum Beitrag
  27. Interview zur Geschichte und Gegenwart der Einstellung der CDU zum Rechtsextremismus auf ZEIT Online. zum Beitrag
  28. Interview zu "Zeitenwende 1979" in "WDR 2 Jörg Thadeusz". zum Beitrag
  29. Interview "1979 - Schlüsseljahr der Gegenwart?" auf L.I.S.A., dem Wissenschaftsportal der Gerda-Henkel-Stiftung, 20.05.2019, zum Beitrag
  30. Vortrag "Zeitenwende 1979" im Podcast "Hörsaal" des Deutschlandfunk Novas am 19.05.2019, zum Beitrag
  31. Interview zum 70. Jubiläum des Grundgesetzes, General-Anzeiger 27/28.04.2019
  32. Interview "Wir Deutschen und die Demokratie", ZDF 02.05.2019, zum Beitrag
  33. Beitrag zu "Revolutionen in der Geschichte, die die Welt verändern", Deutschlandfunk 14.03.2019, zum Beitrag
  34. Beitrag zu "Zeitenwende 1979", 3Sat Kulturzeit 04.03.2019, zum Beitrag
  35. Buchbesprechung zu: Harald Jähner, Wolfszeit: Deutschland und die Deutschen 1945-1955, Süddeutsche Zeitung 19.02.2019, zum Beitrag
  36. Interview zum Buch "1979-Zeitenwende", ARD-alpha 18.02.2019, zum Video
  37. "Skandal! Große Politaffären der Republik", ZDF History 05.02.2019, zum Beitrag
  38. "Holocaust: How a US TV series changed Germany", BBC-Beitrag 30.01.2019, zum Beitrag
  39. Buchbesprechung zu Klaus-Dietmar Henke, Geheime Dienste. Die politische Inlandsspionage der Organisation Gehlen 1946-1953, Frankfurter Allgemeine Zeitung 29.01.2019. zum Beitrag
  40. "Eine neue Ordnung für die Welt", FAZ Artikel 28.01.2019, zum Podcast
  41. Beitrag zum Buch "Zeitenwende 1979", MAZ 26.01.2019 zum Beitrag
  42. "1979 war eine Zeitenwende - in jeder Hinsicht", Deutschlandfunk-Beitrag, 25.01.2019 zum Beitrag
  43. Radio-Interview zum Buch "Zeitenwende 1979", SWR2 24.01.2019 zum Beitrag
  44. SPIEGEL-Interview zur TV-Serie "Holocaust", Der SPIEGEL 11.1.2019 zum Artikel
  45. Interview zur TV-Serie "Holocaust", Kulturjournal, NDR 14.1.2019 zum Beitrag
  46. Interview zur TV-Serie "Holocaust", titel thesen temperamente, ARD 13.1.2019 zum Beitrag
  47. Podiumsdiskussion mit Ilko-Sascha Kowalczuk, Rainer Eppelmann und Ellen Ueberschär zum Thema "Von der Revolte zur Revolution - wieviel 1968 steckt in 1989?" am 4.12.2018, veröffentlicht im InfoRadio am 30.12.2018 zum Radiobeitrag
  48. Interview über Vergangenheit und Zukunft der CDU, 3Sat 6.12.2018 zum Beitrag
  49. Interview zum Thema 1979 und der Frage "Wie man Khomeini bewerten sollte", Zenith 26.11.2018: zum Artikel
  50. Buchbesprechung zu: Stefan Bürgel, Das Kreuz mit dem Atom. Die Debatte um die Kernenergie und die christlichen Grundwerte der CDU, Frankfurter Allgemeine Zeitung 05.11.2018: zum Artikel
  51. Beitrag zur Verteidigung der Resolution des Historikertags von Münster, Frankfurter Allgemeine Zeitung 17.10.2018. zum Artikel
  52. Artikel zum konservativen Erbe der CDU und was sie heute von dem Umgang mit dem BHE, der NPD und den Republikanern lernen kann, Frankfurter Allgemeine Zeitung 10.07.2018. zum Artikel
  53. Zu den historischen Ursachen der russischen Gaslieferungen an Deutschland, Washington Post 11.7.2018: zum Artikel
  54. Beitrag zur Studie über die beiden deutschen Innenministerien im Deutschlandfunk, 21.6. 2018: zum Artikel
  55. Artikel zur Studie über die beiden deutschen Innenministerien in der Süddeutschen Zeitung, 19.6.2018: zum Artikel
  56. Besprechung der Studie über die beiden deutschen Innenministerien nach 1945 im Spiegel, 16.6.2018.
  57. Interview in der Österreichischen Tageszeitung "Kurier", 27.5.2018: zum Artikel
  58. Interview in ZDF-Doku zur Migration seit 1945 , 6.5.2018: zum Artikel
  59. WDR: Radio-Beitrag zur Korruption im Kaiserreich in der Sendung „Zeitzeichen“ 18.4.2018: zum Artikel
  60. SPIEGEL-Interview zur Frage, wie die Christdemokraten seit 1949 mit rechten Parteien umgingen, 10.3.2018: zum Artikel

  61. 18.1.2018: Interview ZDF zur Rolle von Programmen in der CDU-Geschichte, heute journal

  62. Buchbesprechung zu: S. Liebold/F. Schale (Hg.), Neugründung auf alten Werten?, Frankfurter Allgemeine Zeitung 08.01.2018.

  63. ZEIT-Artikel zur Aufnahme und Integration der Boat People ab 1979: ZEIT, Nr. 25/17, 13.6.2017: zum Artikel

  64. Artikel zur Frage, ob Weimarer Verhältnisse bei der Regierungsbildung bestehen („Von Weimar zu sprechen ist absurd.“) Zeit online, 23.11.17: zum Artikel

  65. "Zeitgeschichte ist stark mit der Gegenwart verbunden", Interview Deutschlandfunk Kultur, 12.10.17

  66. Akten zur Auswärtigen Politik der Bundesrepublik Deutschland 1985, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 19.09.17

  67. Interview zum Wahlverhalten von Frauen in historischer Perspektive mit Spiegel-Online, 14.9.2017: zum Artikel

  68. Interview zur „Erinnerung an DDR-Grenze in Potsdam - Gedenken an vergessene Mauergeschichte sorgt für Spannungen“, Potsdamer Neueste Nachrichten,   06.09.17

  69. "Auch im Osten höher als erwartet" Historiker Frank Bösch über die Folgen von NS-Belastung in den deutschen Innenministerien, belastete Experten in Potsdam und die Rolle des Wetterdienstes, Potsdamer Neueste Nachrichten, 28.06.17

  70. Lieber Boxkampf als Ehescheidungsrecht. Wie die CDU/CSU in der Hochphase der sozialliberalen Reformen um Einfluss rang, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 02.05.17

  71. Interview in der Doku „Mensch Adenauer“, ZDF, 08.04.17

  72. Interview zu „Das Computerzeitalter und seine gesellschaftlichen Folgen“, Deutschlandfunk, 06.04.17

  73. "Die sozialen Medien haben alle überrumpelt" Frank Bösch über den tiefgreifenden Wandel der Computerisierung, IBM-kompatible Rechner der Stasi und die Ängste vor dem Orwell-Staat, Potsdamer Neueste Nachrichten, 29.03.17

  74. Artikel (mit Eva Schlotheuber) "Darf der Staat seine Spuren löschen? Das neue Bundesarchivgesetz soll der aktuellen technischen Situation Rechnung tragen, es gefährdet in dieser Form aber die historische Überlieferung", Frankfurter Allgemeine Zeitung, 06.01.17