Proklamation des preußischen Königs Wilhelm I. am 18. Januar 1871 zum Deutschen Kaiser im Spiegelsaal von Versailles. 1885 im Auftrag der preußischen Königsfamilie zum 70. Geburtstag Kanzler Bismarck erstelltes Gemälde von Anton von Werner. Bismarcks weiße Kleidung entspricht nicht der Realität, sollte aber seine Position herausheben. Bismarck-Museum, Friedrichsruh.

Bildquelle: Gemälde von Anton von Werner - Museen Nord / Bismarck Museum: Picture, Gemeinfrei, via Wikimedia Commons

16.04.2021

Vor 150 Jahren trat die Reichsverfassung Bismarcks in Kraft. Im Interview spricht der Sozialhistoriker Jürgen Kocka über das „weite Feld“ des deutschen Kaiserreichs – von der Sozialgesetzgebung bis zur Wiedervereinigung von 1990. Das Interview, das Yves Müller führte, bildet den Auftakt zu einem zeitgeschichte|online -Themenschwerpunkt zur Erinnerungs- und Rezeptionsgeschichte Preußens und des Kaiserreichs, der fortlaufend ergänzt wird.

Ehemalige DDR-Vertragsarbeiter:innen, sogenannte Madgermanes, in Beira, Mosambik, 2020. Foto: Julia Oelkers ©

14.04.2021

Das ZZF-Portal zeitgeschichte|online veröffentlicht in diesem Beitrag von Christine Bartlitz (ZZF Potsdam) und Isabel Enzenbach (TU Berlin) einen offenen Brief von Wissenschaftler*innen an die Bundesregierung. Der offene Brief soll am 19. April 2021 übergeben werden.

24.03.2021

Beginn: 15. April 2021
Alle zwölf Veranstaltungen des Institutskolloquiums finden donnerstags um 10 Uhr s.t. online via Zoom statt.
Gäste sind herzlich willkommen.

Foto: 3888952 (Pixabay)

23.03.2021

Doktorand*innen-Forum des ZZF
14./15. Juni 2021 · Online
Einsendeschluss ist der 30. April 2021

Burg Hohenzollern, Foto: Hans Braxmeier (Pixabay)

19.02.2021

Nach der Entscheidung des Berliner Landgerichts vom 18. Februar 2021 finden Sie hier eine Auswahl an Medien-Berichten zum Thema.

    Logo: BBC
    Kolloquium

    Ort: Online 
    Beginn: Montag, 19. April 2021
    Zeit: 18 bis 20 Uhr (außer Auftakt-Vortrag am 19.04.2021: 16 bis 18 Uhr)
    Das BBC findet im Sommersemester 2021 an fünf Terminen statt.

    Demonstration am 18.10.2020 in Minsk (Foto: HomoatroxWikimedia CommonsCC BY-SA 3.0)

    15.03.2021

    Valery Bułhakaŭ, Anton Liavitski und Iryna Ramanava kommen im Sommer nach Potsdam.

    08.01.2021

    Private Fotografien und Filme aus den vergangenen Jahrzehnten sind wissenschaftlich bisher kaum erschlossen. Der Film auf dem YouTube-Kanal des ZZF Potsdam dokumentiert eine Auswahl an Vorträgen, die auf der Online-Tagung des Instituts im Dezember 2020 gehalten wurden.

    04.01.2021

    Dieser Beitrag wird regelmäßig aktualisiert.
    Das ZZF setzt die Forschungstätigkeit fort, insofern die gegenwärtige Situation es erlaubt. Alle Mitarbeiter*innen sind per Email erreichbar. Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Pandemie ist die Bibliothek des ZZF seit dem 5. November 2020 bis auf Weiteres für auswärtige Nutzerinnen und Nutzer geschlossen! Das Sekretariat steht Ihnen zwischen 10 und 14 Uhr zur Verfügung (Tel.: 0331/28991-56,-57).

    RSS Feed

    Event Calendar

    Publikationen aktuell

    Herausgegeben und mit einem Vorwort von Mario Keßler
    C. Kohl, B. Christophe, H. Liebau, A. Saupe (Hg.)
    Konrad H. Jarausch, Stefanie Eisenhuth und Scott H. Krause (Hg.)

    Das ZZF in den Medien

    15.04.2021
    Zeit Online
    14.04.2021
    MDR Aktuell - Nachrichtenradio
    13.04.2021
    Potsdamer Neueste Nachrichten
    Proklamation des preußischen Königs Wilhelm I. am 18. Januar 1871 zum Deutschen Kaiser im Spiegelsaal von Versailles. 1885 im Auftrag der preußischen Königsfamilie zum 70. Geburtstag Kanzler Bismarck erstelltes Gemälde von Anton von Werner. Bismarcks weiße Kleidung entspricht nicht der Realität, sollte aber seine Position herausheben. Bismarck-Museum, Friedrichsruh.

    Bildquelle: Gemälde von Anton von Werner - Museen Nord / Bismarck Museum: Picture, Gemeinfrei, via Wikimedia Commons

    16.04.2021

    Vor 150 Jahren trat die Reichsverfassung Bismarcks in Kraft. Im Interview spricht der Sozialhistoriker Jürgen Kocka über das „weite Feld“ des deutschen Kaiserreichs – von der Sozialgesetzgebung bis zur Wiedervereinigung von 1990. Das Interview, das Yves Müller führte, bildet den Auftakt zu einem zeitgeschichte|online -Themenschwerpunkt zur Erinnerungs- und Rezeptionsgeschichte Preußens und des Kaiserreichs, der fortlaufend ergänzt wird.

    Ehemalige DDR-Vertragsarbeiter:innen, sogenannte Madgermanes, in Beira, Mosambik, 2020. Foto: Julia Oelkers ©

    14.04.2021

    Das ZZF-Portal zeitgeschichte|online veröffentlicht in diesem Beitrag von Christine Bartlitz (ZZF Potsdam) und Isabel Enzenbach (TU Berlin) einen offenen Brief von Wissenschaftler*innen an die Bundesregierung. Der offene Brief soll am 19. April 2021 übergeben werden.

    24.03.2021

    Beginn: 15. April 2021
    Alle zwölf Veranstaltungen des Institutskolloquiums finden donnerstags um 10 Uhr s.t. online via Zoom statt.
    Gäste sind herzlich willkommen.

    Foto: 3888952 (Pixabay)

    23.03.2021

    Doktorand*innen-Forum des ZZF
    14./15. Juni 2021 · Online
    Einsendeschluss ist der 30. April 2021

    Burg Hohenzollern, Foto: Hans Braxmeier (Pixabay)

    19.02.2021

    Nach der Entscheidung des Berliner Landgerichts vom 18. Februar 2021 finden Sie hier eine Auswahl an Medien-Berichten zum Thema.

      Logo: BBC
      Kolloquium

      Ort: Online 
      Beginn: Montag, 19. April 2021
      Zeit: 18 bis 20 Uhr (außer Auftakt-Vortrag am 19.04.2021: 16 bis 18 Uhr)
      Das BBC findet im Sommersemester 2021 an fünf Terminen statt.

      Demonstration am 18.10.2020 in Minsk (Foto: HomoatroxWikimedia CommonsCC BY-SA 3.0)

      15.03.2021

      Valery Bułhakaŭ, Anton Liavitski und Iryna Ramanava kommen im Sommer nach Potsdam.

      08.01.2021

      Private Fotografien und Filme aus den vergangenen Jahrzehnten sind wissenschaftlich bisher kaum erschlossen. Der Film auf dem YouTube-Kanal des ZZF Potsdam dokumentiert eine Auswahl an Vorträgen, die auf der Online-Tagung des Instituts im Dezember 2020 gehalten wurden.

      04.01.2021

      Dieser Beitrag wird regelmäßig aktualisiert.
      Das ZZF setzt die Forschungstätigkeit fort, insofern die gegenwärtige Situation es erlaubt. Alle Mitarbeiter*innen sind per Email erreichbar. Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Pandemie ist die Bibliothek des ZZF seit dem 5. November 2020 bis auf Weiteres für auswärtige Nutzerinnen und Nutzer geschlossen! Das Sekretariat steht Ihnen zwischen 10 und 14 Uhr zur Verfügung (Tel.: 0331/28991-56,-57).

      RSS Feed