moving history 01 - Festival des historischen Films Potsdam

Festival
Datum: 20.09.2017 bis 24.09.2017
Ort: Potsdam

Veranstalter:
Filmmuseum Potsdam
Brandenburgisches Zentrum für Medienwissenschaften
Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam
Filmpark babelsberg
ZITTY - Das Stadtmagazin
Filminiversität Babelsberg Konrad Wolf
medienboard BerlinBrandenburg
Deutschlandfunk Kultur
Friedrich Ebert Stiftung
rbb Fernsehen
Investitionsbank des Landes Brandenburg

Gefördert durch die Landeshauptstadt Potsdam

moving history – Festival des historischen Films ist das erste deutsche Festival, das dokumentarische und fiktionale Filme mit historischen Themen aus der Kino- und Fernsehproduktion einem breiten Publikum präsentiert. Filme prägen unser Bild von der Vergangenheit. Sie bewegen emotional, vermitteln Identität, sind ein fester Bestandteil der historisch-politischen Bildung und stoßen immer wieder gesellschaftliche Debatten an. Geschichtsthemen finden heute ein erstaunlich großes Publikum, ob im Kino, im Fernsehen oder auf OnlinePlattformen. Was sagt das über unsere Erinnerungskultur? Wie beeinflussen Filme unsere Geschichtsbilder? Welche Erzählungen vermitteln sie den nachwachsenden Generationen? Die erste Ausgabe von moving history – Festival des historischen Films widmet sich der filmischen Wahrnehmung der studentischen Proteste im Juni 1967 und der letztlich daraus hervorgegangenen RAF. Gezeigt werden fiktionale und dokumentarische Werke aus den vergangenen 50 Jahren bis heute, die sich mit Aspekten der Entstehung des deutschen Linksterrorismus sowie mit seinen Einflüssen, Wirkungen und Folgen befassen. Zum Filmprogramm gehören auch zwei Werkstattgespräche und eine Tatort-Kinopremiere; eine Masterclass und ein Symposium vertiefen die Auseinandersetzung mit Geschichte im Film. Im Rahmen des Festivals wird die Clio – der mit 5.000 Euro dotierte Preis für den besten Film zu einem historischen Thema – vergeben. Gestiftet wird der Preis vom Filmpark Babelsberg.

Programmflyer moving history 01 (PDF)

Festivalkatalog moving history 01 (PDF)

Programm

Mittwoch 20. September 2017

11.00-12.00 Mitglieder-Versamlung
Ort: ZeM

14.00 Fritz Teufel oder Warum haben sie nicht geschossen?
1981 | Hans-Dieter Grabe | TV-Dok | 55 Min | Betacam SP Gast: Hans-Dieter Grabe | Moderation: Ilka Brombach

16.00 Double Feature:
Die wilden Tiere

1969/70 | Katrin Seybold, Gerd Conradt | Dok | 40 Min | 16mm
Filmerklärung: Gerd Conradt | Moderation: Chris Wahl

Starbuck Holger Meins
2001 | Gerd Conradt | Dok | 92 Min | 35mm
Gast: Gerd Conradt | Moderation: Claudia Lenssen

19.00 Eröffnung und Verleihung der Clio 2017
Preis für den besten Film zu einem historischen Thema
Mit: Noosha Aubel (Stadt Potsdam), Margarethe von Trotta (Schirmherrin), Ilka Brombach (Festivalleiterin), Preisträger, Laudator | Moderation: Anne Weinknecht

21.00 Vorführung des Gewinnerfilms
Gast: Preisträger

 

Donnerstag, 21. September 2017 

10.00-13.00 EDUCATION Die innere Sicherheit
2001 | Christian Petzold | Spiel | 106 Min
Filmvermittlung: Stefanie Schlüter | In Kooperation mit der Friedrich Ebert Stiftung, Landesbüro Brandenburg und dem Filmmuseum Potsdam
Anmeldung erforderlich

10.00-13.30 Master Class Margarethe von Trotta
Moderation: Barbara Albert
Ort: Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf, gr. Kinosaal (Raum 1104)
Anmeldung erforderlich

14.00 Double Feature:
Der Polizeistaatsbesuch – Beobachtungen unter deutschen Gastgebern 1967

1967 | Roman Brodmann | TV-Dok | 44 Min | BluRay

Ruhestörung. Ereignisse in Berlin 1967
1967 | Hans Dieter Müller, Günther Hörmann | Dok | 86 Min ProRes-Datei
Gäste: Kay Hoffmann, Günther Hörmann Moderation: Christoph Classen

17.00 Double Feature:
Das Abonnement

1967 | Ali Limonadi | Spiel | 12 Min | Mov-Datei

Wer wenn nicht wir
2011 | Andres Veiel | Spiel | 125 Min | DCP
Gast: Andres Veiel | Moderation: Claudia Lenssen

20.30 Werkstattgespräch
Felix Moeller: Sympathisanten – Unser Deutscher Herbst
2017 | Dok | Gast: Felix Moeller | Moderation: Chris Wahl, Ilka Brombach
Eintritt frei

 

Freitag, 22. September 2017

09.00-17.00 Wissenschaftliches Symposium
Re-Framing RAF – Terrorismus in der audiovisuellen Erinnerungskultur

Ort: Zentrum für Zeithistorische Forschung, Tagungsraum
Anmeldung erforderlich

14.00 Tätowierung
1967 | Johannes Schaaf | Spiel | 86 Min | 16mm
Gäste: Johannes Schaaf, Christof Wackernagel Moderation: Felix Moeller

16.45 Double Feature:
Brandstifter

1969 | Klaus Lemke | Spiel | 65 Min | DigiBeta

Die bleierne Zeit
1981 | Margarethe von Trotta | Spiel | 106 Min | 35mm
In Kooperation mit dem rbb
Gast: Margarethe von Trotta | Moderation: Knut Elstermann

21.00 Werkstattgespräch
Gerd Kroske: Psycho RAF? – eine Geschichte des SPK (AT)
2017 | Dok | MPEG-4-Datei Gast: Gerd Kroske | Moderation: Knut Elstermann
Eintritt frei

 

Samstag, 23. September 2017

11.00 Schleyer – Eine deutsche Geschichte
2003 | Lutz Hachmeister | Dok | 90 Min | DVD
Gast: Lutz Hachmeister | Moderation: Christoph Classen

13.00 Kennen Sie Georg Linke?
1971 | Rolf Hädrich | TV-Spiel | 80 Min | DVD
Einführung: Alexander Zöller

15.00 In den besten Jahren
2011 | Hartmut Schoen | TV-Spiel | 90 Min | BluRay
Gast: Hartmut Schoen | Moderation: Sachiko Schmidt

17.30 Das Wochenende
2012 | Nina Grosse | Spiel | 98 Min | DCP
Gast: Nina Grosse | Moderation: Claudia Lenssen

20.15 Tatort - Preview
Der rote Schatten

2017 | Dominik Graf | TV-Spiel | 90 Min | ProRes-Datei
Gäste: Dominik Graf, Jochen Laube | Moderation: Chris Wahl

22.00 Festivalparty
Musik: Roman Ott Group und DJ Rokko Rogers
Ort: Historische Gewölbehalle im Kutschstall Potsdam
Einlass: 21 00

 

Sonntag, 24. September 2017

11.00 Die Stille nach dem Schuss
2000 | Volker Schlöndorff | Spiel | 95 Min | 35mm
Gast: Wolfgang Kohlhaase | Moderation: Ursula von Keitz

13.30 Mord am Meer
2005 | Matti Geschonneck | TV-Spiel | 90 Min | DVD
Gast: Matti Geschonneck | Moderation: Knut Elstermann

16.00 Deutschland im Herbst
1978 | Alf Brustellin, Hans Peter Cloos, u.a. | Dok+Spiel 119 Min | 35mm
Gast: Volker Schlöndorff | Moderation: Felix Moeller

19.00 Die Terroristen!
1992 | Philip Gröning | Spiel | 93 Min | 35mm
Gast: Philip Gröning | Moderation: Chris Wahl

Alle Filmvorführungen finden im Filmmuseum Potsdam statt.

Veranstaltungsort

Filmmuseum Potsdam
Breite Straße 1A, 14467 Potsdam

Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf
Marlene-Dietrich-Allee 11, 14482 Potsdam

Zentrum für Zeithistorische Forschung
Am Neuen Markt 1, 14467 Potsdam Eingang: Schwertfegerstraße 8

Historische Gewölbehalle im Kutschstall Potsdam
Am Neuen Markt 9, 14467 Potsdam

Kontakt und Anmeldung

Ticketverkauf & Reservierung
Filmmuseum Potsdam Breite Straße 1A, 14467 Potsdam
ticket@fi lmmuseum-potsdam.de
0331 27181-12 oder online unter www.moving-history.de

Alle Filmvorführungen
Einzelticket 6,00 Euro
Ermäßigt 5,00 Euro

Angebote für alle Kinoeulen und Sparfüchse
Festivalpass inkl. Festivaltasche 35,00 Euro
Ermäßigt inkl. Festivaltasche 25,00 Euro
Tagesticket Mi, Do, Fr inkl. Getränk 10,00 Euro
Ermäßigt inkl. Getränk 7,00 Euro
Tagesticket Sa, So inkl. Getränk 15,00 Euro
Ermäßigt inkl. Getränk 10,00 Euro

Ermäßigungsberechtigt sind Schüler/innen, Studierende, Auszubildende, Empfänger/ innen von Sozialleistungen, Geflüchtete, sowie Schwerbehinderte. Studierende der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf haben freien Eintritt.
Rahmenprogramm Kostenfrei nach vorheriger Anmeldung unter info [at] moving-history.de

Kontakt
moving history – Festival des historischen Films
Potsdam e.V. Kunst- und Kreativhaus Rechenzentrum
Dortustraße 46, 14467 Potsdam
info [at] moving-history.de
www.moving-history.de

Akkreditierung
Alle Informationen dazu finden Sie unter www.moving-history.de oder schreiben Sie eine Mail an akkreditierung [at] moving-history.de

Veranstaltungen