Preisverleihung: Zeitgeschichte Digital-Preis 2019

Preisverleihung
Förderverein
Datum: 28.11.2019
Ort: Potsdam

Der Verein der Freunde und Förderer des Leibniz-Zentrums für Zeithistorische Forschung Potsdam e.V. verleiht zum dritten Mal den Zeitgeschichte Digital-Preis. Der Beitrag, der die Chancen digitaler Werkzeuge und die technischen Möglichkeiten einer Online-Präsentation am besten mit einer überzeugenden Fragestellung und überraschenden Ergebnissen verbindet, erhält den mit 500 Euro dotierten Preis. Mit der Preisstiftung verfolgt der Verein der Freunde und Förderer des ZZF das Ziel, die Attraktivität des wissenschaftlichen Publizierens im Internet zu steigern. Die digitale Veröffentlichung soll eine zusätzliche Anerkennung erhalten und die Aufmerksamkeit für die Online-Portale des ZZF erhöht werden. Benannt ist der Preis nach der Internetplattform "Zeitgeschichte Digital". Sie versammelt als Dachportal die am ZZF entwickelten und redaktionell betreuten Online-Produkte.

Veranstalter: Freunde und Förderer des Leibniz-Zentrums für Zeithistorische Forschung Potsdam e.V.
in Kooperation mit dem ZZF Potsdam
 

PROGRAMM

Preisverleihung
Zeitgeschichte Digital-Preis
Laudatio: Prof. Dr. Helmut Knüppel, Vorsitzender des Vereins der Freunde und Förderer des ZZF

Vortrag
Sieben Arten, Ostalgie zu beschreiben
Referent: Prof. Dr. Gerd Dietrich
anschließend Diskussion mit dem Publikum
Moderation: Helen Thein, ZZF

Ausstellungseröffnung "Im Zwischenland"
mit Bildern von Christina Glanz
Rednerin: Dr. Annette Schuhmann, Redakteurin des ZZF-Portals zeitgeschichte | online

 

Nominierungen für den Zeitgeschichte-digital-Preis 2019

In die Auswahl für den „Zeitgeschichte-digital-Preis" 2019 wurden alle im Vorjahr veröffentlichen Beiträge auf den „Zeitgeschichte-digital“-Portalen docupedia, Visual history, zeitgeschichte | online und Zeithistorische Forschungen einbezogen. Die jeweils verantwortlichen Redaktionen haben in einer Vorauswahl unter den fast 200 Online-Publikationen drei bis vier Nominierungen vorgenommen, aus denen eine Jury eine Preisträgerin oder einen Preisträger ermitteln wird. Die Jury setzt sich aus dem Vorstand der Freunde und Förderer des ZZF e.V. zusammen: Dr. Hans Ehlert, Prof. Dr. Christoph Kleßmann, Prof. Dr. Helmut Knüppel, Dr. Christopher Neumaier, Dr. René Schlott und Eberhard Weniger.

Nominiert sind:

Verena Boos, Nachgehen. Eine Spurensuche auf Walter Benjamins letzter Fluchtroute, in: Zeithistorische Forschungen/Studies in Contemporary History 15 (2018), S. 523-538, http://www.zeithistorische-forschungen.de/3-2018/id=5619

Jutta Braun, Vom Troublemaker zum Integrationsstifter? Fußball und Gewaltprävention in Deutschland vor und nach 1989, in: Zeithistorische Forschungen/Studies in Contemporary History 15 (2018), S. 302-328, https://zeithistorische-forschungen.de/2-2018/id=5592

Christiane Bürger, Deutsche Kolonialgeschichte vor Gericht. Über den problematischen Umgang mit dem Genozid an den Ovaherero und Nama, in: Zeitgeschichte-online, August 2018, https://zeitgeschichte-online.de/kommentar/deutsche-kolonialgeschichte-vor-gericht

Çağıl Çayır, Vom Comic zum Volksidol? Zur Geschichte von „Tarkan“, in: Visual History, 13.02.2018, https://www.visual-history.de/2018/02/13/vom-comic-zum-volksidol-zur-geschichte-von-tarkan/

Isabel Enzenbach, Antisemitismus in der zeitgenössischen Karikatur. Das Beispiel der Netanjahu/Netta-Zeichnung in der „Süddeutschen Zeitung“, in: Visual History, 17.12.2018, https://www.visual-history.de/2018/12/17/antisemitismus-in-der-zeitgenoessischen-karikatur/

Eike-Christian Heine, Christian Zumbrägel, Technikgeschichte, Version: 1.0, in: Docupedia-Zeitgeschichte, 20.12.2018, http://docupedia.de/zg/Heine_zumbraegel_technikgeschichte_v1_de_2018

Habbo Knoch, Gedenkstätten, Version: 1.0, in: Docupedia-Zeitgeschichte, 11.09.2018, http://docupedia.de/zg/knoch_gedenkstaetten_v1_de_2018

Klaus Große Kracht, Religionsgeschichte, Version: 1.0, in: Docupedia-Zeitgeschichte, 26.04.2018, http://docupedia.de/zg/Grosse_Kracht_religionsgeschichte_v1_de_2018

Patrick Merziger, Out of Area. Humanitäre Hilfe der Bundeswehr im Ausland (1959–1991), in: Zeithistorische Forschungen/Studies in Contemporary History 15 (2018), S. 40-67, https://zeithistorische-forschungen.de/1-2018/id=5557

Christina Morina, Marx ohne Bart. Eine zeitgemäße Betrachtung zum Gedenken an Marx' 200. Geburtstag, in: Zeitgeschichte-online, November 2018, https://zeitgeschichte-online.de/kommentar/marx-ohne-bart

Lars Müller, Starving Hereros. Zur Geschichte einer „Ikone der Vernichtung“, in: Visual History, 19.11.2018, https://www.visual-history.de/2018/11/19/starving-hereros/

Jens Niederhut, Stimmen der Diktatur. Tonaufnahmen von politischen Prozessen im Stasi-Unterlagen-Archiv, in: Zeithistorische Forschungen/Studies in Contemporary History 15 (2018), S. 128-142, https://zeithistorische-forschungen.de/1-2018/id=5565

Christoph Plath (Hg.), Utopien im Wandel. Zur Geschichte der Menschenrechte und des Humanitarismus im 20. Jahrhundert, in: Zeitgeschichte-online, Dezember 2018, https://zeitgeschichte-online.de/thema/utopien-im-wandel

Melina Scheuermann, Bilder des Alltäglichen im Krieg. Private Fotografien von Bundeswehrsoldat*innen aus dem ISAF-Einsatz in Afghanistan, in: Visual History, 19.07.2018, https://www.visual-history.de/2018/07/19/bilder-des-alltaeglichen-im-krieg/

Studierende des Public History Master FU Berlin, Was bleibt? 22 Gedanken über das, was von der DDR geblieben ist, in: Zeitgeschichte-online, November 2018,  https://zeitgeschichte-online.de/thema/was-bleibt

Veranstaltungsort

Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam
Bibliothek
Am Neuen Markt 9d
14467 Potsdam

Kontakt und Anmeldung

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Kontakt:
Dr. René Schlott
Schriftführer des Vereins der Freunde und Förderer des ZZF e.V.
E-Mail: schlott [at] zzf-potsdam.de

Veranstaltungen

Preisverleihung: Zeitgeschichte Digital-Preis 2019

Preisverleihung
Förderverein
Datum: 28.11.2019
Ort: Potsdam

Der Verein der Freunde und Förderer des Leibniz-Zentrums für Zeithistorische Forschung Potsdam e.V. verleiht zum dritten Mal den Zeitgeschichte Digital-Preis. Der Beitrag, der die Chancen digitaler Werkzeuge und die technischen Möglichkeiten einer Online-Präsentation am besten mit einer überzeugenden Fragestellung und überraschenden Ergebnissen verbindet, erhält den mit 500 Euro dotierten Preis. Mit der Preisstiftung verfolgt der Verein der Freunde und Förderer des ZZF das Ziel, die Attraktivität des wissenschaftlichen Publizierens im Internet zu steigern. Die digitale Veröffentlichung soll eine zusätzliche Anerkennung erhalten und die Aufmerksamkeit für die Online-Portale des ZZF erhöht werden. Benannt ist der Preis nach der Internetplattform "Zeitgeschichte Digital". Sie versammelt als Dachportal die am ZZF entwickelten und redaktionell betreuten Online-Produkte.

Veranstalter: Freunde und Förderer des Leibniz-Zentrums für Zeithistorische Forschung Potsdam e.V.
in Kooperation mit dem ZZF Potsdam
 

PROGRAMM

Preisverleihung
Zeitgeschichte Digital-Preis
Laudatio: Prof. Dr. Helmut Knüppel, Vorsitzender des Vereins der Freunde und Förderer des ZZF

Vortrag
Sieben Arten, Ostalgie zu beschreiben
Referent: Prof. Dr. Gerd Dietrich
anschließend Diskussion mit dem Publikum
Moderation: Helen Thein, ZZF

Ausstellungseröffnung "Im Zwischenland"
mit Bildern von Christina Glanz
Rednerin: Dr. Annette Schuhmann, Redakteurin des ZZF-Portals zeitgeschichte | online

 

Nominierungen für den Zeitgeschichte-digital-Preis 2019

In die Auswahl für den „Zeitgeschichte-digital-Preis" 2019 wurden alle im Vorjahr veröffentlichen Beiträge auf den „Zeitgeschichte-digital“-Portalen docupedia, Visual history, zeitgeschichte | online und Zeithistorische Forschungen einbezogen. Die jeweils verantwortlichen Redaktionen haben in einer Vorauswahl unter den fast 200 Online-Publikationen drei bis vier Nominierungen vorgenommen, aus denen eine Jury eine Preisträgerin oder einen Preisträger ermitteln wird. Die Jury setzt sich aus dem Vorstand der Freunde und Förderer des ZZF e.V. zusammen: Dr. Hans Ehlert, Prof. Dr. Christoph Kleßmann, Prof. Dr. Helmut Knüppel, Dr. Christopher Neumaier, Dr. René Schlott und Eberhard Weniger.

Nominiert sind:

Verena Boos, Nachgehen. Eine Spurensuche auf Walter Benjamins letzter Fluchtroute, in: Zeithistorische Forschungen/Studies in Contemporary History 15 (2018), S. 523-538, http://www.zeithistorische-forschungen.de/3-2018/id=5619

Jutta Braun, Vom Troublemaker zum Integrationsstifter? Fußball und Gewaltprävention in Deutschland vor und nach 1989, in: Zeithistorische Forschungen/Studies in Contemporary History 15 (2018), S. 302-328, https://zeithistorische-forschungen.de/2-2018/id=5592

Christiane Bürger, Deutsche Kolonialgeschichte vor Gericht. Über den problematischen Umgang mit dem Genozid an den Ovaherero und Nama, in: Zeitgeschichte-online, August 2018, https://zeitgeschichte-online.de/kommentar/deutsche-kolonialgeschichte-vor-gericht

Çağıl Çayır, Vom Comic zum Volksidol? Zur Geschichte von „Tarkan“, in: Visual History, 13.02.2018, https://www.visual-history.de/2018/02/13/vom-comic-zum-volksidol-zur-geschichte-von-tarkan/

Isabel Enzenbach, Antisemitismus in der zeitgenössischen Karikatur. Das Beispiel der Netanjahu/Netta-Zeichnung in der „Süddeutschen Zeitung“, in: Visual History, 17.12.2018, https://www.visual-history.de/2018/12/17/antisemitismus-in-der-zeitgenoessischen-karikatur/

Eike-Christian Heine, Christian Zumbrägel, Technikgeschichte, Version: 1.0, in: Docupedia-Zeitgeschichte, 20.12.2018, http://docupedia.de/zg/Heine_zumbraegel_technikgeschichte_v1_de_2018

Habbo Knoch, Gedenkstätten, Version: 1.0, in: Docupedia-Zeitgeschichte, 11.09.2018, http://docupedia.de/zg/knoch_gedenkstaetten_v1_de_2018

Klaus Große Kracht, Religionsgeschichte, Version: 1.0, in: Docupedia-Zeitgeschichte, 26.04.2018, http://docupedia.de/zg/Grosse_Kracht_religionsgeschichte_v1_de_2018

Patrick Merziger, Out of Area. Humanitäre Hilfe der Bundeswehr im Ausland (1959–1991), in: Zeithistorische Forschungen/Studies in Contemporary History 15 (2018), S. 40-67, https://zeithistorische-forschungen.de/1-2018/id=5557

Christina Morina, Marx ohne Bart. Eine zeitgemäße Betrachtung zum Gedenken an Marx' 200. Geburtstag, in: Zeitgeschichte-online, November 2018, https://zeitgeschichte-online.de/kommentar/marx-ohne-bart

Lars Müller, Starving Hereros. Zur Geschichte einer „Ikone der Vernichtung“, in: Visual History, 19.11.2018, https://www.visual-history.de/2018/11/19/starving-hereros/

Jens Niederhut, Stimmen der Diktatur. Tonaufnahmen von politischen Prozessen im Stasi-Unterlagen-Archiv, in: Zeithistorische Forschungen/Studies in Contemporary History 15 (2018), S. 128-142, https://zeithistorische-forschungen.de/1-2018/id=5565

Christoph Plath (Hg.), Utopien im Wandel. Zur Geschichte der Menschenrechte und des Humanitarismus im 20. Jahrhundert, in: Zeitgeschichte-online, Dezember 2018, https://zeitgeschichte-online.de/thema/utopien-im-wandel

Melina Scheuermann, Bilder des Alltäglichen im Krieg. Private Fotografien von Bundeswehrsoldat*innen aus dem ISAF-Einsatz in Afghanistan, in: Visual History, 19.07.2018, https://www.visual-history.de/2018/07/19/bilder-des-alltaeglichen-im-krieg/

Studierende des Public History Master FU Berlin, Was bleibt? 22 Gedanken über das, was von der DDR geblieben ist, in: Zeitgeschichte-online, November 2018,  https://zeitgeschichte-online.de/thema/was-bleibt

Veranstaltungsort

Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam
Bibliothek
Am Neuen Markt 9d
14467 Potsdam

Kontakt und Anmeldung

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Kontakt:
Dr. René Schlott
Schriftführer des Vereins der Freunde und Förderer des ZZF e.V.
E-Mail: schlott [at] zzf-potsdam.de

Veranstaltungen