52. Deutscher Historikertag

Tagung
Datum: 25.09.2018 bis 28.09.2018
Ort: Münster

Veranstalter:

Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands e.V. (VHD)
Verband der Geschichtslehrer Deutschlands e.V. (VGD)
Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Programm zum 52. Deutscher Historikertag 2018 in Münster

Hier finden Sie eine Übersicht über die Beteiligung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des ZZF Potsdam an Sektionen auf dem 52. Deutschen Historikertag (pdf)

 

Motivation für das Motto „Gespaltene Gesellschaften“ sind aktuelle Überlegungen:

Zahllose politische und soziale Zerreißproben stellen uns heute vor erhebliche neue Herausforderungen. Soziale Ungleichheit, religiös grundierte Auseinandersetzungen oder auch neue Formen des Nationalismus, der auf eine zunehmende Globalisierung reagiert, spalten viele Gesellschaften. In einer globalisierten Welt wirken sich derartige Spannungen spürbar international aus, wodurch sich auch die Lösungsmöglichkeiten und Mitspracherechte verändern. Für viele Zeitgenossen scheint der hergebrachte Konsens innerhalb der eigenen Gesellschaft zu bröckeln. Wesentliche Grundlagen der modernen Gesellschaft und des Zusammenlebens geraten damit auf den Prüfstand. Vor allem die Spaltung zwischen arm und reich oder zwischen „fremd“ und „einheimisch“ lässt das Gefühl von Teilhabe und Gerechtigkeit schwinden, so dass Gruppen erstarken und zu überzeugen vermögen, die einfache Lösungen propagieren.

Das Partnerland des diesjährigen Historikertages ist die Niederlande.

Die Verbindung Münsters zu den Niederlanden ist traditionell eng. Nicht nur, dass mit dem „Friede von Münster“ 1648 die Geburt der Niederlande einherging, es existieren seitdem vielfältige kulturelle und wissenschaftliche Beziehungen, die weiter vertieft werden sollen. Die Kooperation der Historikerverbände beider Länder hat mittlerweile eine gute Tradition und so freuen wir uns, dass wir einen Teil des Programms gemeinsam mit der Koninklijk Nederlands Historisch Genootschap (KNHG) gestalten.

Medienspiegel (Auswahl)
Historiker: Vergleich mit "Weimarer Verhältnissen" ist schief, dpa-Interview mit Frank Bösch, Forschung & Lehre.de, 24.09.2018

Gespaltene Gesellschaften - Thema des Historikertags, Gespräch mit Frank Bösch, rbb Kulturradio, 26.09.2018

Japan wird islamisch, Die Welt, 1.10.2018

Ist unsere Gesellschaft wieder so gespalten, BILD-Zeitung, 29.09.2018

Der Duft der Anderen, Süddeutsche Zeitung, 28.09.2018

Raus aus der Komfortzone, Der Tagesspiegel, 27.09.2018

Live vom Deutschen Histotikertag in Münster, Gespräch mit ZZF-Historikerin Kerstin Brückweh, Deutschlandfunk Kultur, 26.09.2018

3.500 Historiker diskutieren in Münster, WDR1, 25.09.2018

Tagungsberichte:

HT 2018: Open Access. Gespaltene Geschichtswissenschaft, hsozkult, 20.10.2018

HT 2018: Der Kalte Krieg als Chance. Handlungsspielräume im geteilten Berlin, hsozkult, 20.10.2018

HT 2018: Gefahr für die Demokratie? Die neue Rechte in Deutschland, hsozkult, 27.10.2018

 

 

 

 

Veranstaltungsort

Innenstadt von Münster (siehe Lageplan)

Veranstaltungen