Zeitlandschaften des Sozialismus in Literatur, Film, Fotografie und bildender Kunst. Eine ästhetisch-politische Topographie der DDR

Forschungsprojekt

Verzeitlichung von Landschaft ist eine charakteristische Perspektive des historischen Materialismus. In künstlerischen und literarischen Landschaftsdarstellungen aus der DDR wird diese Zeitverhaftetheit thematisiert. Damit erweisen sie sich als einerseits affirmative, andererseits kritische Reflexionen über Konstruktionen ‚sozialistischer‘ Authentizität.
 

Dr. Katja Stopka

Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung
Am Neuen Markt 1
14467 Potsdam

Büro: Am Neuen Markt 9d, Raum 2.01
Tel.: 0331/74510-128
Fax: 0331/74510-143

E-Mail: stopka [at] zzf-potsdam.de

Forschung

Zeitlandschaften des Sozialismus in Literatur, Film, Fotografie und bildender Kunst. Eine ästhetisch-politische Topographie der DDR

Forschungsprojekt

Verzeitlichung von Landschaft ist eine charakteristische Perspektive des historischen Materialismus. In künstlerischen und literarischen Landschaftsdarstellungen aus der DDR wird diese Zeitverhaftetheit thematisiert. Damit erweisen sie sich als einerseits affirmative, andererseits kritische Reflexionen über Konstruktionen ‚sozialistischer‘ Authentizität.
 

Dr. Katja Stopka

Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung
Am Neuen Markt 1
14467 Potsdam

Büro: Am Neuen Markt 9d, Raum 2.01
Tel.: 0331/74510-128
Fax: 0331/74510-143

E-Mail: stopka [at] zzf-potsdam.de

Forschung