Zeitgeschichte digital

Mit Zeitgeschichte digital (www.zeitgeschichte-digital.de) entwickelt das ZZF eine eigene digitale Forschungsinfrastruktur für die Zeitgeschichte. Sie erschließt und vernetzt die am Institut entwickelten und redaktionell betreuten Online-Projekte mit einer Fülle digitaler Ressourcen unter einem Dach. Die Plattform bietet einen zentralen Zugriff auf alle Angebote: sämtliche Beiträge sind mit Hilfe einer übergreifenden Sachklassifikation auffindbar. Bestandteil dieses Portals sind ebenfalls fachbezogene Repositorien für Forschungsdaten und retrodigitalisierte Publikationen.  

Forschung

Projekte

Screenshot der Website

Multimediale Dokumentation der Geschichte der Berliner Mauer 1961-1989/90
chronik-der-mauer.de · App „Die Berliner Mauer“

 

Langzeit-Kooperationsprojekt des ZZF in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung und Deutschlandradio

Projekt-Verantwortliche: Hanno Hochmuth, ZZF (bis 2019 Hans-Hermann Hertle) :: Sabine Berthold/Thorsten Schilling, Bundeszentrale für politi­sche Bildung :: Boris Bittner/Egbert Meyer, Deutschlandradio
Redakteurin: Sonja Hugi

Englische Übersetzung: Timothy Jones

zeitgeschichte | online

zeitgeschichte | online – Ein Fachportal für die zeithistorische Forschung

Jürgen Danyel, Annette Schuhmann

Das Fachportal zeitgeschichte | online ist seit 2004 im Netz. Es richtet sich vor allem an Zeithistoriker*innen, an Studierende der Geisteswissenschaften und eine breite, an Zeitgeschichte interessierte Öffentlichkeit. Die Website informiert über neue Forschungstrends und aktuelle Debatten des Faches Zeitgeschichte. Es greift gesellschaftliche Diskussionen und Problemlagen auf und leistet einen Beitrag zu deren historischer Kontextualisierung. Damit nutzt zeitgeschichte | online die Möglichkeit von Stellungnahmen zu gesellschaftlich relevanten Themen aus der zeithistorischen Forschung heraus.

Fotografen des ungarischen Magazins »Képes 7«, 1986
(Archiv Imre Benkő)

Zeithistorische Forschungen

Jürgen Danyel, Jan-Holger Kirsch

Zeithistorische Forschungen/Studies in Contemporary History (ZF/SCH) ist ein Peer-Review-Journal zu Fragen der Zeitgeschichte in deutscher, europäischer und globaler Dimension.

Die Zeitschrift erscheint dreimal jährlich in zwei textidentischen, sich ergänzenden Ausgaben: einer Online-Ausgabe im Open Access und einer parallelen Druck-Ausgabe im Verlag Vandenhoeck & Ruprecht.

Zeithistorische Forschungen/Studies in Contemporary History richtet sich an Historiker/innen und Wissenschaftler/innen benachbarter Disziplinen, an Studentinnen und Studenten dieser Fächer sowie an eine breitere, zeitgeschichtlich interessierte Öffentlichkeit.

Docupedia-Zeitgeschichte
Begriffe, Methoden und Debatten der zeithistorischen Forschung

Christine Bartlitz, Karsten Borgmann, Jürgen Danyel

Das Online-Nachschlagewerk Docupedia-Zeitgeschichte vermittelt Grundlagenwissen über die zeithistorische Forschung.

Screenshot der Webseite Visual History

Visual History
Online-Nachschlagewerk für die historische Bildforschung

Christine Bartlitz, Karsten Borgmann

Mit dem Online-Portal visual-history.de stellt das ZZF eine Kommunikations- und Informationsplattform für die historische Bildforschung zur Verfügung. Visual History gibt aktuelle Einblicke in die wachsende Community und deren Aktivitäten und unterstützt die Vernetzung der Wissenschaftler/innen.

Plakat zur Ausstellung "Abschied von Ikarus. Bildwelten in der DDR - neu gesehen", 2012/13.

Online-Bildatlas: Kunst in der DDR

Jürgen Danyel, Thomas Schaarschmidt

Verbundprojekt mit den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, dem Kunstarchiv Beeskow und dem Lehrstuhl für Soziologische Theorie, Theoriegeschichte und Kultursoziologie an der TU Dresden mit der TU Dresden, den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, dem Kunstarchiv Beeskow und der Deutschen Fotothek

Die Website Presseportal.zzf-pdm.de. Foto: Marion Schlöttke.

Online-Portal zur DDR-Presse

Jürgen Danyel

Artikel aus über 40 Jahren DDR-Geschichte sind ab sofort über ein Internetportal frei recherchierbar.

© Open Memory Box

Open Memory Box

Kooperationsprojekt des ZZF Potsdam mit Altofilm AB und der Université de Montreal sowie dem BMBF geförderten Forschungsverbund "Das mediale Erbe der DDR"
Projektverantwortlicher am ZZF: Olaf Berg

Die Open Memory Box ist eine Sammlung von digitalisierten privaten Schmalfilmen aus der ehemaligen DDR. Die Aufnahmen halten besondere Momente wie Familienfeiern, Urlaub oder Heirat und Szenen aus dem Alltagsleben der DDR-Bürger und Bürgerinnen fest, dokumentieren aber auch den Blick der Privatpersonen auf öffentliche Ereignisse wie Paraden und Festtage.

Zeitgeschichte digital

Mit Zeitgeschichte digital (www.zeitgeschichte-digital.de) entwickelt das ZZF eine eigene digitale Forschungsinfrastruktur für die Zeitgeschichte. Sie erschließt und vernetzt die am Institut entwickelten und redaktionell betreuten Online-Projekte mit einer Fülle digitaler Ressourcen unter einem Dach. Die Plattform bietet einen zentralen Zugriff auf alle Angebote: sämtliche Beiträge sind mit Hilfe einer übergreifenden Sachklassifikation auffindbar. Bestandteil dieses Portals sind ebenfalls fachbezogene Repositorien für Forschungsdaten und retrodigitalisierte Publikationen.  

Forschung

Projekte

Screenshot der Website

Multimediale Dokumentation der Geschichte der Berliner Mauer 1961-1989/90
chronik-der-mauer.de · App „Die Berliner Mauer“

 

Langzeit-Kooperationsprojekt des ZZF in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung und Deutschlandradio

Projekt-Verantwortliche: Hanno Hochmuth, ZZF (bis 2019 Hans-Hermann Hertle) :: Sabine Berthold/Thorsten Schilling, Bundeszentrale für politi­sche Bildung :: Boris Bittner/Egbert Meyer, Deutschlandradio
Redakteurin: Sonja Hugi

Englische Übersetzung: Timothy Jones

zeitgeschichte | online

zeitgeschichte | online – Ein Fachportal für die zeithistorische Forschung

Jürgen Danyel, Annette Schuhmann

Das Fachportal zeitgeschichte | online ist seit 2004 im Netz. Es richtet sich vor allem an Zeithistoriker*innen, an Studierende der Geisteswissenschaften und eine breite, an Zeitgeschichte interessierte Öffentlichkeit. Die Website informiert über neue Forschungstrends und aktuelle Debatten des Faches Zeitgeschichte. Es greift gesellschaftliche Diskussionen und Problemlagen auf und leistet einen Beitrag zu deren historischer Kontextualisierung. Damit nutzt zeitgeschichte | online die Möglichkeit von Stellungnahmen zu gesellschaftlich relevanten Themen aus der zeithistorischen Forschung heraus.

Fotografen des ungarischen Magazins »Képes 7«, 1986
(Archiv Imre Benkő)

Zeithistorische Forschungen

Jürgen Danyel, Jan-Holger Kirsch

Zeithistorische Forschungen/Studies in Contemporary History (ZF/SCH) ist ein Peer-Review-Journal zu Fragen der Zeitgeschichte in deutscher, europäischer und globaler Dimension.

Die Zeitschrift erscheint dreimal jährlich in zwei textidentischen, sich ergänzenden Ausgaben: einer Online-Ausgabe im Open Access und einer parallelen Druck-Ausgabe im Verlag Vandenhoeck & Ruprecht.

Zeithistorische Forschungen/Studies in Contemporary History richtet sich an Historiker/innen und Wissenschaftler/innen benachbarter Disziplinen, an Studentinnen und Studenten dieser Fächer sowie an eine breitere, zeitgeschichtlich interessierte Öffentlichkeit.

Docupedia-Zeitgeschichte
Begriffe, Methoden und Debatten der zeithistorischen Forschung

Christine Bartlitz, Karsten Borgmann, Jürgen Danyel

Das Online-Nachschlagewerk Docupedia-Zeitgeschichte vermittelt Grundlagenwissen über die zeithistorische Forschung.

Screenshot der Webseite Visual History

Visual History
Online-Nachschlagewerk für die historische Bildforschung

Christine Bartlitz, Karsten Borgmann

Mit dem Online-Portal visual-history.de stellt das ZZF eine Kommunikations- und Informationsplattform für die historische Bildforschung zur Verfügung. Visual History gibt aktuelle Einblicke in die wachsende Community und deren Aktivitäten und unterstützt die Vernetzung der Wissenschaftler/innen.

Plakat zur Ausstellung "Abschied von Ikarus. Bildwelten in der DDR - neu gesehen", 2012/13.

Online-Bildatlas: Kunst in der DDR

Jürgen Danyel, Thomas Schaarschmidt

Verbundprojekt mit den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, dem Kunstarchiv Beeskow und dem Lehrstuhl für Soziologische Theorie, Theoriegeschichte und Kultursoziologie an der TU Dresden mit der TU Dresden, den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, dem Kunstarchiv Beeskow und der Deutschen Fotothek

Die Website Presseportal.zzf-pdm.de. Foto: Marion Schlöttke.

Online-Portal zur DDR-Presse

Jürgen Danyel

Artikel aus über 40 Jahren DDR-Geschichte sind ab sofort über ein Internetportal frei recherchierbar.

© Open Memory Box

Open Memory Box

Kooperationsprojekt des ZZF Potsdam mit Altofilm AB und der Université de Montreal sowie dem BMBF geförderten Forschungsverbund "Das mediale Erbe der DDR"
Projektverantwortlicher am ZZF: Olaf Berg

Die Open Memory Box ist eine Sammlung von digitalisierten privaten Schmalfilmen aus der ehemaligen DDR. Die Aufnahmen halten besondere Momente wie Familienfeiern, Urlaub oder Heirat und Szenen aus dem Alltagsleben der DDR-Bürger und Bürgerinnen fest, dokumentieren aber auch den Blick der Privatpersonen auf öffentliche Ereignisse wie Paraden und Festtage.