Filmstill: Die jeweils zu Beginn der sieben Teile des Films gestellte Frage: What it felt like to live through the collapse of communism and democracy? aus Russia 1985-1999: TraumaZone (2022) von Adam Curtis.

Corinna Kuhr-Korolev schrieb eine Rezension zur Dokumentation "TraumaZone" (2022) von Regisseur Adam Curtis

December 2022

Jakob Saß untersucht die jahrzehntelangen Aktivitäten der radikalen Rechten in der Bundeswehr. Mit Janine Funke sprach er über den Begriff „radikale Rechte“, über Kontinuitäten nach 1945, den Umgang mit Antisemitismus und einen Vergleich mit der NVA.

December 2022

Bildnachweis: Oleanders by Vincent van Gogh (1888). Original from the MET Musuem Digitally enhanced by rawpixel.
Rawpixel, CC BY-SA 4.0 , via Wikimedia Commons

Die Laudationen für die Preisträger*innen der Jahre 2021 und 2022 zum Nachlesen.
Das Dossier auf zeitgeschichte | online hat Annette Schuhmann herausgegeben.

 

December 2022

Als Gedächtnisse einer Gesellschaft sind Archive in vieler Munde, als Orte und Objekte politischer Auseinandersetzung, Instrumentalisierung und Bedrängung hingegen weniger. Genau darüber hat Peter Ulrich Weiß nun eine materialreiche Studie vorgelegt. Das Buch »Deutsche Zentralarchive in den Systemumbrüchen nach 1933 und 1945« ist das Ergebnis einer Kooperation zwischen dem Bundesarchiv und dem ZZF.

November 2022

In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhundert veränderte sich die Arbeitswelt fundamental. Schnell fallen einem entsprechende Schlagworte ein: Digitalisierung, Automatisierung, Globalisierung… Aber fand eine solche Entwicklung auch in den sozialistischen Staaten statt? Tim Schleinitz sprach mit Ronny Grundig und Jessica Lindner-Elsner über das Arbeiten im Arbeiter- und Bauernstaat.

November 2022
Erhielten den Zeitgeschichte digital-Preis 2022: Rüdiger Bergien und Sophie Genske, Foto: Marion Schlöttke /ZZF

Erstmals Preise in den Kategorien "Wissenschaft" und "Wissenschaftskommunikation" verliehen.

November 2022

Die sechs Folgen des Podcasts realisierte die Kooperative Berlin in Zusammenarbeit mit dem ZZF. In den Folgen sprechen u.a. die ZZF-Wissenschaftler*innen Irmgard Zündorf, Jürgen Danyel und Anja Tack vom ZZF über das verlassene Gelände am Bogensee und dessen Geschichte.
Die ersten drei Folgen sind online, drei weitere Folgen werden am 28.11.2022 veröffentlicht. Hier geht's zum Podcast

November 2022

Can public history contribute to the strengthening of democracy? Vilnius University, University of Luxembourg, Lund University and the Leibniz Centre for Contemporary History (ZZF) start collaboration on the EUROPAST project

November 2022

Filmstill: Die jeweils zu Beginn der sieben Teile des Films gestellte Frage: What it felt like to live through the collapse of communism and democracy? aus Russia 1985-1999: TraumaZone (2022) von Adam Curtis.

Corinna Kuhr-Korolev schrieb eine Rezension zur Dokumentation "TraumaZone" (2022) von Regisseur Adam Curtis

December 2022

Jakob Saß untersucht die jahrzehntelangen Aktivitäten der radikalen Rechten in der Bundeswehr. Mit Janine Funke sprach er über den Begriff „radikale Rechte“, über Kontinuitäten nach 1945, den Umgang mit Antisemitismus und einen Vergleich mit der NVA.

December 2022

Bildnachweis: Oleanders by Vincent van Gogh (1888). Original from the MET Musuem Digitally enhanced by rawpixel.
Rawpixel, CC BY-SA 4.0 , via Wikimedia Commons

Die Laudationen für die Preisträger*innen der Jahre 2021 und 2022 zum Nachlesen.
Das Dossier auf zeitgeschichte | online hat Annette Schuhmann herausgegeben.

 

December 2022

Als Gedächtnisse einer Gesellschaft sind Archive in vieler Munde, als Orte und Objekte politischer Auseinandersetzung, Instrumentalisierung und Bedrängung hingegen weniger. Genau darüber hat Peter Ulrich Weiß nun eine materialreiche Studie vorgelegt. Das Buch »Deutsche Zentralarchive in den Systemumbrüchen nach 1933 und 1945« ist das Ergebnis einer Kooperation zwischen dem Bundesarchiv und dem ZZF.

November 2022

In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhundert veränderte sich die Arbeitswelt fundamental. Schnell fallen einem entsprechende Schlagworte ein: Digitalisierung, Automatisierung, Globalisierung… Aber fand eine solche Entwicklung auch in den sozialistischen Staaten statt? Tim Schleinitz sprach mit Ronny Grundig und Jessica Lindner-Elsner über das Arbeiten im Arbeiter- und Bauernstaat.

November 2022
Erhielten den Zeitgeschichte digital-Preis 2022: Rüdiger Bergien und Sophie Genske, Foto: Marion Schlöttke /ZZF

Erstmals Preise in den Kategorien "Wissenschaft" und "Wissenschaftskommunikation" verliehen.

November 2022

Die sechs Folgen des Podcasts realisierte die Kooperative Berlin in Zusammenarbeit mit dem ZZF. In den Folgen sprechen u.a. die ZZF-Wissenschaftler*innen Irmgard Zündorf, Jürgen Danyel und Anja Tack vom ZZF über das verlassene Gelände am Bogensee und dessen Geschichte.
Die ersten drei Folgen sind online, drei weitere Folgen werden am 28.11.2022 veröffentlicht. Hier geht's zum Podcast

November 2022

Can public history contribute to the strengthening of democracy? Vilnius University, University of Luxembourg, Lund University and the Leibniz Centre for Contemporary History (ZZF) start collaboration on the EUROPAST project

November 2022