Studie zu politisch motivierten Zwangsadoptionen in der DDR

Ende des Projektes: Juli 2017

Agnès Arp

Abgeschlossene Projektantragsentwicklung
Es handelt sich um eine Studie zu politisch motivierten Zwangsadoptionen in der DDR im Auftrag der Beauftragten der Bundesregierung für die Neuen Länder bzw. des Bundesministeriums für Energie und Wirtschaft.

Langfassung (v. 26. Februar 2018) der Ergebnisse der Vorstudie über die "Dimensionen und wissenschaftliche Nachprüfbarkeit politischer Motivation in DDR-Adoptionsverfahren 1966-1990" (pdf, 4MB)

Kurzfassung (v. 26. Februar 2018) der Ergebnisse der Vorstudie über die "Dimensionen und wissenschaftliche Nachprüfbarkeit politischer Motivation in DDR-Adoptionsverfahren 1966-1990"e  (pdf, 86 KB)

Weiterführende Informationen:

Dimensionen und wissenschaftliche Nachprüfbarkeit politischer Motivation in DDR-Adoptionsverfahren 1966-1990 - Anhang (pdf, 5MB)

Pressemitteilung "Politisch motivierte Adoptionen in der DDR: lange bekannt, wenig erforscht" vom 13. März 2018 der Beauftragten der Bundesregierung für die neuen Länder

Forschung