Foto: Fabio Santaniello Bruun via Unsplash

27.03.2024

Tim Schleinitz im Gespräch mit Rüdiger Graf und Simon Specht über die Arbeit an einer Begriffsgeschichte des 20. Jahrhunderts.

20.03.2024

Das Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung (ZZF) in Potsdam erhält im Rahmen der von der Leibniz-Gemeinschaft ausgeschriebenen Leibniz-Labs eine Förderung für die Einrichtung eines ambitionierten, neuartigen Wissenstransfer-Projekts. Das Leibniz-Lab „Umbrüche und Transformationen“ wird die Forschungen von 28 Leibniz-Einrichtungen zusammenführen, diskutieren und vermitteln.

Frank Bösch mit einem Exemplar seines neuen Buches "Deals mit Diktaturen", Foto: ZZF Potsdam

03.03.2024

Das neue Buch des Historikers Frank Bösch zeigt, wie die Bundesrepublik ihre Kooperationen mit Diktaturen aufbaute. Die 622 Seiten starke Monographie erschien am 15. Februar im Verlag C.H.Beck. Mehr erfahren (PM, ZZF Podcast,Termine Buchpräsentationen, Medienbeiträge)
Auf der Sachbuch-Bestenliste für März 2024 von ZDF, Deutschlandfunk Kultur und DIE ZEIT steht das Buch auf Patz 2.

Juliane Fürst (rechts), Abteilungsleiterin am ZZF, bei der diesjährigen Preisverleihung der AATSEEL in Las Vegas, Fotos: privat.

01.03.2024

Sowjetunionhistorikerin erhielt den Preis »Svetlana Boym Best Book in Cultural Studies« für ihr Buch über Hippies in der Sowjetunion.

Fanzines aus dem Archiv der Jugendkulturen mit Beiträgen von und über Punks aus der DDR, Foto: Christian Schmidt/ADJ
07.02.2024

Kooperationsprojekt der Arbeitsgruppe Popgeschichte des ZZF Potsdam und des AdJ soll neue Impulse für die historische Forschung über Jugend und Jugendkulturen in der DDR geben.

Kundgebung unter dem Motto "Demokratie Verteidigen" auf dem Pariser Platz in Berlin.
31.01.2024

Viele Menschen demonstrieren derzeit in Deutschland für Weltoffenheit, Vielfalt, Toleranz und Demokratie. Das ZZF unterstützt dies ausdrücklich.

Ksenia Poluektova-Krimer ist erste Sacharow-Stipendiatin, Foto: A. Bragin.

30.01.2024

Die russische Historikerin Ksenia Poluektova-Krimer kann weiter am ZZF forschen, nun als Sacharow-Stipendiatin. Im Interview spricht sie über ihre Arbeit am ZZF, Andrej Sacharow, Wissenschaft, und deren Bedeutung in und außerhalb von Kriegszeiten.

Screenshot des Portals (URL: https://ddr-im-schmalfilm.de/)

02.03.2023

Perspektiven der Forschung auf die Open Memory Box.
Die Open Memory Box ist Teilprojekt des BMBF-Verbundprojekts "Das mediale Erbe der DDR".

Audiowalk: Echt authentisch? Ein Hörspaziergang durch Potsdams Mitte, Foto: Anna-Maria Weber
24.08.2022

Das Zentrum Potsdams wurde im Zweiten Weltkrieg stark zerstört. Später veränderte die sozialistische Baupolitik das Stadtbild. Nach 1989 wurde die Stadtmitte wiederum neugestaltet. Welche Gebäude, Plätze und Straßen aus welchen Zeiten erachtete wer in Potsdam als »authentisch«? Was bedeutet die Zuschreibung "authentisch" und warum weckt Authentizität unsere Neugier? Diesen Fragen geht ein neuer Audioguide des ZZF nach und lädt zu einem Rundgang an 15 Orten in Potsdams Zentrums ein.

22.06.2022

Vom 25. August 2021 bis zum 22. Juni 2022 präsentierten die Sendung »Zeitfragen« und das ZZF Potsdam gemeinsam die Reihe »100 Jahre politischer Mord in Deutschland«. Immer mittwochs gegen 19:25 Uhr widmeten sie sich der Geschichte rechtsgerichteter Gewalt gegen die Demokratie. Hier finden Sie eine Übersicht über die  gesendeten 45 Folgen und die Audio-Links zum Nachhören.

22.03.2022

Die Diskussionen darüber, mit welchen Mitteln der Westen dem Angriff auf die Ukraine begegnen könne, haben eines deutlich gezeigt: unsere Abhängigkeit von russischem Erdgas und Erdöl. Wie es dazu kommen konnte, schildert Henning Türk in der neuen Folge des ZZF Podcast.

Credit: Humberto Chavez via Unsplash
Tagung

23.-25. Mai 2024 | Potsdam

Tagung des Arbeitskreises für moderne Sozialgeschichte
Organisation: Frank Bösch (ZZF Potsdam) / Ulrike von Hirschhausen in Verbindung mit Isabella Löhr (ZZF Potsdam)

RSS Feed

Veranstaltungen

Publikationen aktuell

Das ZZF in den Medien

Foto: Fabio Santaniello Bruun via Unsplash

27.03.2024

Tim Schleinitz im Gespräch mit Rüdiger Graf und Simon Specht über die Arbeit an einer Begriffsgeschichte des 20. Jahrhunderts.

20.03.2024

Das Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung (ZZF) in Potsdam erhält im Rahmen der von der Leibniz-Gemeinschaft ausgeschriebenen Leibniz-Labs eine Förderung für die Einrichtung eines ambitionierten, neuartigen Wissenstransfer-Projekts. Das Leibniz-Lab „Umbrüche und Transformationen“ wird die Forschungen von 28 Leibniz-Einrichtungen zusammenführen, diskutieren und vermitteln.

Frank Bösch mit einem Exemplar seines neuen Buches "Deals mit Diktaturen", Foto: ZZF Potsdam

03.03.2024

Das neue Buch des Historikers Frank Bösch zeigt, wie die Bundesrepublik ihre Kooperationen mit Diktaturen aufbaute. Die 622 Seiten starke Monographie erschien am 15. Februar im Verlag C.H.Beck. Mehr erfahren (PM, ZZF Podcast,Termine Buchpräsentationen, Medienbeiträge)
Auf der Sachbuch-Bestenliste für März 2024 von ZDF, Deutschlandfunk Kultur und DIE ZEIT steht das Buch auf Patz 2.

Juliane Fürst (rechts), Abteilungsleiterin am ZZF, bei der diesjährigen Preisverleihung der AATSEEL in Las Vegas, Fotos: privat.

01.03.2024

Sowjetunionhistorikerin erhielt den Preis »Svetlana Boym Best Book in Cultural Studies« für ihr Buch über Hippies in der Sowjetunion.

Fanzines aus dem Archiv der Jugendkulturen mit Beiträgen von und über Punks aus der DDR, Foto: Christian Schmidt/ADJ
07.02.2024

Kooperationsprojekt der Arbeitsgruppe Popgeschichte des ZZF Potsdam und des AdJ soll neue Impulse für die historische Forschung über Jugend und Jugendkulturen in der DDR geben.

Kundgebung unter dem Motto "Demokratie Verteidigen" auf dem Pariser Platz in Berlin.
31.01.2024

Viele Menschen demonstrieren derzeit in Deutschland für Weltoffenheit, Vielfalt, Toleranz und Demokratie. Das ZZF unterstützt dies ausdrücklich.

Ksenia Poluektova-Krimer ist erste Sacharow-Stipendiatin, Foto: A. Bragin.

30.01.2024

Die russische Historikerin Ksenia Poluektova-Krimer kann weiter am ZZF forschen, nun als Sacharow-Stipendiatin. Im Interview spricht sie über ihre Arbeit am ZZF, Andrej Sacharow, Wissenschaft, und deren Bedeutung in und außerhalb von Kriegszeiten.

Screenshot des Portals (URL: https://ddr-im-schmalfilm.de/)

02.03.2023

Perspektiven der Forschung auf die Open Memory Box.
Die Open Memory Box ist Teilprojekt des BMBF-Verbundprojekts "Das mediale Erbe der DDR".

Audiowalk: Echt authentisch? Ein Hörspaziergang durch Potsdams Mitte, Foto: Anna-Maria Weber
24.08.2022

Das Zentrum Potsdams wurde im Zweiten Weltkrieg stark zerstört. Später veränderte die sozialistische Baupolitik das Stadtbild. Nach 1989 wurde die Stadtmitte wiederum neugestaltet. Welche Gebäude, Plätze und Straßen aus welchen Zeiten erachtete wer in Potsdam als »authentisch«? Was bedeutet die Zuschreibung "authentisch" und warum weckt Authentizität unsere Neugier? Diesen Fragen geht ein neuer Audioguide des ZZF nach und lädt zu einem Rundgang an 15 Orten in Potsdams Zentrums ein.

22.06.2022

Vom 25. August 2021 bis zum 22. Juni 2022 präsentierten die Sendung »Zeitfragen« und das ZZF Potsdam gemeinsam die Reihe »100 Jahre politischer Mord in Deutschland«. Immer mittwochs gegen 19:25 Uhr widmeten sie sich der Geschichte rechtsgerichteter Gewalt gegen die Demokratie. Hier finden Sie eine Übersicht über die  gesendeten 45 Folgen und die Audio-Links zum Nachhören.

22.03.2022

Die Diskussionen darüber, mit welchen Mitteln der Westen dem Angriff auf die Ukraine begegnen könne, haben eines deutlich gezeigt: unsere Abhängigkeit von russischem Erdgas und Erdöl. Wie es dazu kommen konnte, schildert Henning Türk in der neuen Folge des ZZF Podcast.

Credit: Humberto Chavez via Unsplash
Tagung

23.-25. Mai 2024 | Potsdam

Tagung des Arbeitskreises für moderne Sozialgeschichte
Organisation: Frank Bösch (ZZF Potsdam) / Ulrike von Hirschhausen in Verbindung mit Isabella Löhr (ZZF Potsdam)

RSS Feed