Presse

Donnerstag, 21. März 2019
detektor.fm

Jeder hat das Recht, eine Petition einzureichen. Aber was kann man sich davon erhoffen? Auch in der DDR gab es solche Beschwerdebriefe. Eingaben hießen sie dort – und das Eingabesystem war ganz anders geregelt als das der Petitionen in der BRD. Wie genau, erklärt ZZF-Historiker und Stasi-Experte Jens Gieseke im Podcast.
 

Mittwoch, 20. März 2019
Deutschlandfunk Kultur

ZZF-Historiker Jens Gieske äußert sich zu den Plänen des Bundesbeauftragten für die Stasiunterlagen zum zukünftigen Umgang mit den Akten der DDR-Staatssicherheit.

Dienstag, 19. März 2019
Podcast WRINT

ZZF-Historiker Christopher Neumaier hat sich in seinen Forschungen mit der Geschichte des Dieselautos beschäftigt.

Dienstag, 19. März 2019
Radio Corax

Radio-Gespräch mit dem Kulturwissenschaftler Bodo Mrozek über sein neues Buch "Jugend – Pop – Kultur. Eine transnationale Geschichte".
Gespräch zum Nachhören (21:40 min)

Dienstag, 19. März 2019
taz

Noch heute erinnern Berliner Straßenschilder an Schlachtfelder der Befreiungskriegeund und preußische Militärs. Die Kreuzberger Grünen wollen das ändern. ZZF-Historiker Hanno Hochmuth hält allerdings nicht viel davon, die Maßstäbe von heute retro­spektiv auf die Vergangenheit zu legen.

Dienstag, 19. März 2019
Neue Zürcher Zeitung

Buchbesprechung von Moritz Behrendt zu "Frank Böch: Zeitenwende 1979. Als die Welt von heute begann". "So ist 'Zeitenwende 1979' ein historiografisch doppelt gelungener Perspektivwechsel: zeitlich und räumlich. Durch das gut begründete Zusammenfügen von Ereignissen in weit voneinander entfernten Ländern entsteht das Mosaik eines welthistorischen Umbruchs", lautet das Fazit von Behrendt.
Beitrag lesen

Montag, 18. März 2019
Deutschlandfunk Kultur

Der Surfgitarrist Dick Dale ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Mit seiner Band The Del-Tones machte er zu Beginn der 60er Jahre Furore.

Samstag, 16. März 2019
Die Welt

Jan Küveler rezensiert für die "Literarische Welt" (Seite 29) Frank Böschs neues Buch "Zeitenwende 1979".

Freitag, 15. März 2019
SR2 - Kulturradio

Ein Gespräch mit dem ZZF-Historiker Bodo Mrozek zur Frage, inwiefern die heutige Protestaktion von Schüler*innen in rund 100 Ländern für einen besseren Klimaschutz auch Teil der Jugend-Popkultur ist. Mrozek hat zum Thema gerade ein Buch veröffentlicht "Jugend - Pop - Kultur". Beitrag zum Nachhören (05:15)

Freitag, 15. März 2019
WDR 5

Die Philosophin Hannah Arendt findet aktuell wieder Gehör. Sie gilt als führende Intellektuelle in der Kritik des digitalen "Überwachungskapitalismus". Ein Gespräch mit der ZZF-Historikerin Annette Vowinckel, die an der Arendt-Gesamtausgabe mitarbeitet.
Zum Audio (09:07 Min.)