Montag, 6. Juli 2020
Der Tagesspiegel

Der Artikel weist auf eine dreiteilige Podcast-Reihe hin, in der Zeitzeug*innen fragen: Wie vereint ist Deutschland heute wirklich? In der ersten Folge sprechen vier Zeitzeug*innen über die Probleme bei der Überführung der sozialistischen Planwirtschaft in die Soziale Marktwirtschaft und welche Folgen der tiefgreifende Transformationsprozess hatte. ZZF-Wirtschaftshistoriker André Steiner führt zudem mit einem Impulsvortrag in das Thema ein. Zum Artikel mit der leicht gekürzten Podcastfolge
(Den Podcast „Sind wir uns einig?“ hat der Tagesspiegel gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft und der Einheitskommission der Bundesregierung produziert.) 

Freitag, 3. Juli 2020
MDR

Interview mit ZZF-Direktor Martin Sabrow zum Umgang mit sozialistischen Denkmälern. Zum Interview auf MDR.de

Freitag, 3. Juli 2020
taz

Ein Beitrag Juliane Röleke zum 50. Jahrestag des Falls Road Curfew. Die Autorin ist Doktorandin am ZZF mit einem Thema zu Geschlecht und Gewalt im Nordirlandkonflikt. Beitrag lesen

Dienstag, 30. Juni 2020
Antenne Brandenburg

Ein Hörfunk-Beitrag über die seit wenigen Tagen öffentlich über das ZZF Potsdam zugängliche Datenbank zu Konfiskationen und Transfer von Kulturgut aus Ostdeutschland in die Sowjetunion. Die Datenbank ist das Ergebnis eines Projekts des Zentrums für Interdisziplinäre Polenstudien der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) in Kooperation mit dem ZZF. Zum Beitag auf rbb24

Montag, 29. Juni 2020
Der Tagesspiegel

Eine Rezension von ZZF-Historiker René Schlott zum Buch: Ute Daniel: Postheroische Demokratiegeschichte. Hamburger Edition: Hamburg 2020. Rezension online lesen

Montag, 29. Juni 2020
Die Bundesregierung | Podcast-Reihe

In der ersten Folge der dreiteiligen Podcast-Reihe sprechen Zeitzeugen*innen und der ZZF-Historiker André Steiner über die Probleme bei der Überführung der sozialistischen Planwirtschaft in die Soziale Marktwirtschaft und welche Folgen der tiefgreifende Transformationsprozess hatte. Wirtschaftshistoriker André Steiner führt zudem mit einem Impulsvortrag in das Thema ein. Podcast anhören (Dauer: 1:11:24)
Mehr zur dreiteiligen Podcast-Reihe mit den regionalen Schwerpunkten Berlin/Brandenburg, Ruhrgebiet und Sachsen

Samstag, 27. Juni 2020
WDR 3

In der Radio-Sendung "Gutenbergs Welt" wird u.a. auf das im Juni 2020 erschienene Buch von ZZF-Historikerin Annelie Ramsbrock vorgestellt (ab 36:20 Min.): Geschlossene Gesellschaft. Das Gefängnis als Sozialversuch – eine bundesdeutsche Geschichte, S.Fischer, 25 Euro. Beitrag zum Nachhören (52:42 Min.)

Freitag, 26. Juni 2020
ARD

Im Beitrag auf tagesschau.de wird ZZF-Historiker und Osteuropa-Experte Jan C. Behrends zitiert.

Donnerstag, 25. Juni 2020
ZDFinfo

Die TV-Doku präsentiert die Geschichte der beiden deutschen Staaten in Zahlen und Fakten und lässt Experten zu Wort kommen, u.a. den ZZF-Wirtschaftshistoriker André Steiner.

Mittwoch, 24. Juni 2020
QANTARA.DE

Eine Rezension von Daniel Walter, Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand am ZZF, zum Buch "Tehran Children" der Autorin Mikhal Dekels auf "QANTARA.DE - Dialog mit der islamischen Welt" einem Internetportal der Deutschen Welle (DW). Zum Beitrag
Daniel Walter forscht am ZZF zu den Beziehungen des Irans zum „Westen“ zwischen den späten 1970er bis 1990er Jahren.

Montag, 6. Juli 2020
Der Tagesspiegel

Der Artikel weist auf eine dreiteilige Podcast-Reihe hin, in der Zeitzeug*innen fragen: Wie vereint ist Deutschland heute wirklich? In der ersten Folge sprechen vier Zeitzeug*innen über die Probleme bei der Überführung der sozialistischen Planwirtschaft in die Soziale Marktwirtschaft und welche Folgen der tiefgreifende Transformationsprozess hatte. ZZF-Wirtschaftshistoriker André Steiner führt zudem mit einem Impulsvortrag in das Thema ein. Zum Artikel mit der leicht gekürzten Podcastfolge
(Den Podcast „Sind wir uns einig?“ hat der Tagesspiegel gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft und der Einheitskommission der Bundesregierung produziert.) 

Freitag, 3. Juli 2020
MDR

Interview mit ZZF-Direktor Martin Sabrow zum Umgang mit sozialistischen Denkmälern. Zum Interview auf MDR.de

Freitag, 3. Juli 2020
taz

Ein Beitrag Juliane Röleke zum 50. Jahrestag des Falls Road Curfew. Die Autorin ist Doktorandin am ZZF mit einem Thema zu Geschlecht und Gewalt im Nordirlandkonflikt. Beitrag lesen

Dienstag, 30. Juni 2020
Antenne Brandenburg

Ein Hörfunk-Beitrag über die seit wenigen Tagen öffentlich über das ZZF Potsdam zugängliche Datenbank zu Konfiskationen und Transfer von Kulturgut aus Ostdeutschland in die Sowjetunion. Die Datenbank ist das Ergebnis eines Projekts des Zentrums für Interdisziplinäre Polenstudien der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) in Kooperation mit dem ZZF. Zum Beitag auf rbb24

Montag, 29. Juni 2020
Der Tagesspiegel

Eine Rezension von ZZF-Historiker René Schlott zum Buch: Ute Daniel: Postheroische Demokratiegeschichte. Hamburger Edition: Hamburg 2020. Rezension online lesen

Montag, 29. Juni 2020
Die Bundesregierung | Podcast-Reihe

In der ersten Folge der dreiteiligen Podcast-Reihe sprechen Zeitzeugen*innen und der ZZF-Historiker André Steiner über die Probleme bei der Überführung der sozialistischen Planwirtschaft in die Soziale Marktwirtschaft und welche Folgen der tiefgreifende Transformationsprozess hatte. Wirtschaftshistoriker André Steiner führt zudem mit einem Impulsvortrag in das Thema ein. Podcast anhören (Dauer: 1:11:24)
Mehr zur dreiteiligen Podcast-Reihe mit den regionalen Schwerpunkten Berlin/Brandenburg, Ruhrgebiet und Sachsen

Samstag, 27. Juni 2020
WDR 3

In der Radio-Sendung "Gutenbergs Welt" wird u.a. auf das im Juni 2020 erschienene Buch von ZZF-Historikerin Annelie Ramsbrock vorgestellt (ab 36:20 Min.): Geschlossene Gesellschaft. Das Gefängnis als Sozialversuch – eine bundesdeutsche Geschichte, S.Fischer, 25 Euro. Beitrag zum Nachhören (52:42 Min.)

Freitag, 26. Juni 2020
ARD

Im Beitrag auf tagesschau.de wird ZZF-Historiker und Osteuropa-Experte Jan C. Behrends zitiert.

Donnerstag, 25. Juni 2020
ZDFinfo

Die TV-Doku präsentiert die Geschichte der beiden deutschen Staaten in Zahlen und Fakten und lässt Experten zu Wort kommen, u.a. den ZZF-Wirtschaftshistoriker André Steiner.

Mittwoch, 24. Juni 2020
QANTARA.DE

Eine Rezension von Daniel Walter, Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand am ZZF, zum Buch "Tehran Children" der Autorin Mikhal Dekels auf "QANTARA.DE - Dialog mit der islamischen Welt" einem Internetportal der Deutschen Welle (DW). Zum Beitrag
Daniel Walter forscht am ZZF zu den Beziehungen des Irans zum „Westen“ zwischen den späten 1970er bis 1990er Jahren.