Presse

Montag, 20. Mai 2019
L.I.S.A. Wissenschaftsportal der Gerda Henkel Stiftung

Gespräch mit ZZF-Direktor und Zeithistoriker Frank Bösch über das Jahr 1979 - dem Thema seines aktuellen Buches.
Zum Audio auf dem Portal von L.I.S.A. (54:23)

Montag, 20. Mai 2019
Salonkolumnisten

ZZF-Historiker Jan C. Behrends geht in seinem Meinungsbeitrag auf die "Ibiza-Affäre" um den ehemaligen österreischen Bundesminister Heinz-Christian Strache ein.

Samstag, 18. Mai 2019
taz

Artikel über die beiden Berliner Fußball Ost-Klubs Dynamo und Union und ihren historischen "Ost-Ost-Konflikt" mit Statements von Jutta Braun, Wissenschaftlerin am ZZF und Sporthistorikerin.
Zum Artikel

Freitag, 17. Mai 2019
Ö1 Mittagsjournal

Radiobeitrag über die Kultur der Erinnerung an den Holocaust mit O-Tönen von ZZF-Zeithistoriker Martin Sabrow. Der Historiker sieht die Formen des sich Erinnerns in den Sozialen Netzwerken kritisch.
Zum Radiobeitrag

Beitrag mit dem Titel "Weinen bildet nicht" auf science.ORF.at  zum Nachlesen

 

Mittwoch, 15. Mai 2019
Süddeutsche Zeitung

"Archäologie des Alltags: Eine Berliner Ausstellung würdigt 'Ostberlin' als 'halbe Hauptstadt' - mit Fotografien, Schaufensterpuppen und einem Skateboard."
Zum Artikel

Mittwoch, 15. Mai 2019
ZDF

Anlässlich der Ausstellung "Ost-Berlin. Die halbe Hauptstadt" berichtet das "ZDF heute journal" über das Leben in Ost-Berlin.
Zum Beitrag

Mittwoch, 15. Mai 2019
Neues Deutschland

Artikel über die im Ephraim-Palais neu eröffnete Ost-Berlin-Ausstellung. Die Ausstellung versuche, eine lebendige, facettenreiche DDR-Metropole zu zeigen und komme ohne die üblichen, ideologischen Scheiklappen aus, was neu und gut so wäre, urteilt der Autor Tomas Morgenstern. Zum online Beitrag

Montag, 13. Mai 2019
MDR
Montag, 13. Mai 2019
Neues Deutschland

Autorenbeitrag von ZZF-Wissenschaftler Mario Keßler über den Kommunisten Paul Merker, der vor 50 Jahren verstarb.
Zum Artikel

Montag, 13. Mai 2019
Berliner Zeitung

Eine Ausstellung im Ephraim-Palais zeigt Ost-Berlin als facetten- und spannungsreichen Organismus, schreibt Maritta Tkalec, die am Wochenende die Eröffnung der Sonderausstellung "Ost-Berlin. Die halbe Hauptstadt" besucht hat (zu sehen noch bis zum 9. November 2019).
(Der Beitrag ist nicht online)