Martin Sabrow (Hg.)

1989 und die Rolle der Gewalt

Wie friedlich war die "friedliche Revolution", und welche Rolle spielte Gewalt beim Zusammenbruch der kommunistischen Regime in Deutschland und Europa? Wie lässt sich das "Wunder" erklären, dass eine der tiefgreifendsten Veränderungen der jüngsten Geschichte weitgehend unblutig verlief? Die Autorinnen und Autoren des Bandes beleuchten die Vorgänge, die zum Ende der kommunistischen Herrschaft in Europa führten, indem sie nach dem Stellenwert des Einsatzes von Gewalt in der DDR und in den anderen Staaten des sowjetischen Satellitensystems fragen.
 

Rezension von Agnieszka Zaganczyk-Neufeld in der Zeitschrift für Ostmitteleuropa-Forschung 62 (2013), H. 4


Ort: Göttingen
Jahr: 2012
Verlag: Wallstein
Seiten: 428
ISBN: 978-3-8353-1059-9
Publikationen