Stefanie
 
Eisenhuth
Leiterin des Bereichs Öffentlichkeitsarbeit / wissenschaftliche Mitarbeiterin

Kontakt

Dr. Stefanie Eisenhuth

Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam
Am Neuen Markt 1
14467 Potsdam

Büro: Am Neuen Markt 1, room 0.30
Tel.: 0331/28991-31
Fax: 0331/28991-40

E-Mail: eisenhuth [at] zzf-potsdam.de

Vita

seit 15. September 2018
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
und Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit
am Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam

Mai 2018 – Dezember 2018
Qualifizierungsprogramm »Wissenschaftskommunikation«
Universität Potsdam

18. Januar 2018
Verteidigung der Dissertation mit dem Titel »Die Schutzmacht. Eine Geschichte der amerikanischen Militärpräsenz in West-Berlin, 1945-1994« an der Humboldt-Universität zu Berlin mit der Note »summa cum laude«

November 2017 – Dezember 2018
Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Abt. I)
und Koordinatorin der Nachwuchsförderung 
Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam

2011 – 2017
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Lehrstuhl für Neueste und Zeitgeschichte
Humboldt-Universität zu Berlin

2014 – 2017
Museumsreferentin / Guide
Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik, Berlin

2014 – 2017
Assoziierte Doktorandin
Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (Abt. IV)

März bis Juni 2015
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Leibniz-Forschungsverbund Historische Authentizität
Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam

2012 – 2013
Visiting Scholar / Doctoral Fellow
University of North Carolina at Chapel Hill 
German Historical Institute Washington, DC

2011
Projektassistentin der Direktion
Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam

2009 – 2011
Studentische Mitarbeiterin
von Prof. Martin Sabrow, ZZF Potsdam

2009 – 2010
Projekttutorin 
Institut für Kulturwissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin

2008 – 2009
Assistentin im Projekt "20 Jahre friedliche Revolution"
Robert-Havemann-Gesellschaft e.V., Berlin

2006 – 2011
​Studium der Neueren und Neuesten Geschichte und der Kulturwissenschaft
Humboldt-Universität zu Berlin

2003 – 2008
Marketing Director
Sage Group Berlin und e2 exceptional environments GmbH

2003
Prüfung zur Werbe- und Medienvorlagenherstellerin, Fachrichtung Gestaltung 

1999 – 2003
freiberufliche Tätigkeit in der Werbung (Projektmanagement, Print und Online) 

1997 – 1999
Ausbildung zur Werbekauffrau 

1977
geboren in Berlin 

STIPENDIEN UND AUSZEICHNUNGEN 

2017: Fakultätspreis für gute Lehre, Humboldt-Universität zu Berlin
2013: International Research Award des Caroline von Humboldt Grant Program 
2012: Stipendiatin des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) 
2012: Stipendiatin der Bosch Foundation 
2012: Doctoral Fellow des German Historical Institute Washington, DC 

 

Projekte

Publikationen

 

»Mit ihrer quellenstarken, methodisch reflektierten und exzellent geschriebenen Studie liefert Stefanie Eisenhuth einen äußerst lesenswerten Beitrag zur Geschichte Berlins im Kalten Krieg.«
Ralph Jessen, Historische Zeitschrift 310 (2020)

»Eine sehr gut und flüssig geschriebene und längst überfällige Geschichte der Amerikaner in Berlin.«
Kurt Schilde, Sehepunkte 19 (2019) 3

»ein bemerkenswertes Buch (...). Eine sehr gute und mehr als lesbare wissenschaftliche Qualifikationsarbeit.«
Andreas Raffeiner, Das Historisch-Politische Buch 67 (2019) 3

»Die Historikerin verfolgt die Schwankungen eines freundschaftlichen Verhältnisses bis ins Jahr 1994 mit großer Präzision und einer Fülle überraschender Fundstücke und mischt der transatlantischen Erzählung die Grauwerte bei, die zur historischen Wahrheit gehören. Das macht die Studie so lesenswert.«
Felix Müller, Berliner und Amerikaner: Höhen und Tiefen einer Freundschaft, in: Berliner Morgenpost, 16.2.2020

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Monografien


Herausgeberschaften


Aufsätze


Tagungsberichte / Rezensionen

Lehre

SoSe 2019
SE: Aufbruch und Umbruch: von der späten DDR zum vereinten Deutschland
Bucerius Law School Hamburg / mit Dr. Anja Schröter (ZZF)

SoSe 2018 
UE: Ost- und West-Berlin - eine integrierte Stadtgeschichte der Teilung 
Humboldt-Universität zu Berlin / mit Dr. Jens Schöne (LStU Berlin)

WiSe 2017/18
UE: Die Geschichte des Ministeriums für Staatssicherheit
Humboldt-Universität zu Berlin / Dr. Jens Schöne (LStU Berlin)

SoSe2017
Die DDR in den 1980er Jahren
Humboldt-Universität zu Berlin / Dr. Jens Schöne (LStU Berlin)

WiSe 2016/17
Einführungskurs: Alltag in der Diktatur 
Humboldt-Universität zu Berlin / mit Dr. Jens Schöne (LStU Berlin) und Dr. Robert Kain

WiSe 2016/17
BS: Weltniveau! Die DDR transnational
Humboldt-Universität zu Berlin / mit Dr. Jens Schöne (LStU Berlin)

SoSe 2016
Seminar: Remembering Communism in Germany
Tallinn University / mit Dr. Karsten Brüggemann und Tim Köhler

SoSe 2016
UE: Histotainment. Public History zwischen Theorie und Praxis
Humboldt-Universität zu Berlin / mit Tim Köhler (Die Kulturingenieure)

SoSe 2016
UE: Rüben, Rindvieh und Genossen. Landleben in der DDR
Humboldt-Universität zu Berlin / mit Dr. Jens Schöne (LStU Berlin)

SoSe 2016
UE: Objektgeschichte(n). Die materielle Kultur der DDR
Humboldt-Universität zu Berlin / mit Dr. Jens Schöne (LStU Berlin)

WiSe 2015/16
UE: DDR-Geschichte in Quellen
Humboldt-Universität zu Berlin / mit Dr. Jens Schöne (LStU Berlin)

WS 2015/16
UE: Die DDR erinnern
Humboldt-Universität zu Berlin / mit Dr. Jens Schöne (LStU Berlin)

SoSe 2015
SE: Zugänge zur Geschichte der DDR
Humboldt-Universität zu Berlin / mit Dr. Jens Schöne (LStU Berlin)

SoSe 2015
UE: Alltag in der DDR II
Humboldt-Universität zu Berlin / mit Dr. Jens Schöne (LStU Berlin)

WiSe 2014/15
UE: Alltag in der DDR I
Humboldt-Universität zu Berlin / mit Dr. Jens Schöne (LStU Berlin)

SoSe 2014
SE: Vom Feind zum Freund? Deutsch-amerikanisches Zusammenleben in der Bundesrepublik
Humboldt-Universität zu Berlin

WiSe 2013/14
SE: Krieg erinnern. Kulturelle Repräsentationen militärischer Erfahrung in den USA
Humboldt-Universität zu Berlin

WiSe 2012/13
UE: Das lange Ende der DDR – eine Revolution in Quellen
Humboldt-Universität zu Berlin / mit Anja Schröter (ZZF Potsdam)

WiSe 2011/12
UE: DDR-Geschichte in Quellen
Humboldt-Universität zu Berlin / mit Dr. Jens Schöne (LStU Berlin)

SoSe 2011
PS: Mediale Repräsentationen Berlins, 1945-1990
Humboldt-Universität zu Berlin / mit Dr. Astrid Kirchhof

WiSe 2009/10
PT: Erinnerungskultur und Geschichtspolitik nach 1989/90 II 
Humboldt-Universität zu Berlin

SoSe 2009
PT: Erinnerungskultur und Geschichtspolitik nach 1989/90 I
Humboldt-Universität zu Berlin