Robert
 
Mueller-Stahl
Assoziierter Doktorand

Kontakt

Robert Mueller-Stahl

Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung
Am Neuen Markt 1 14467 Potsdam

Büro: Am Neuen Markt 1, Raum: 2.30
mobil: 0179/4366463

E-Mail: mueller-stahl [at] zzf-potsdam.de

Vita

seit 10/2019

Redakteur bei zeitgeschichte│online

seit 04/2019

Assoziierter Doktorand am ZZF Potsdam in Abteilung III mit einem Projekt zur Jüdischen Privatfotografie zwischen 1928 und 1938.

Die Arbeit wird im Rahmen des Projektes "Jewish Photography in Crisis: The German Reality in the Eyes of Jewish Photographers, 1928-1938" von der German-Israeli Foundation for Scientific Research and Development (GIF) gefördert.

 

10/2015 - 03/2019

Master der Geschichtswissenschaft mit dem Schwerpunkt "Transkontinentale Europäische Geschichte in der Moderne", Universität Göttingen

Thema der Abschlussarbeit: "Zwischen Wettkampfsport und Wehrhaftmachung. Hochschulsport in der Weimarer Republik"

07/2018 - 12/2018

Studentische Hilfskraft am Seminar für Mittlere und Neuere Geschichte Göttingen

07/2017 - 05/2018

Fulbright Fellow am Department of History der University of Wisconsin-Madison

10/2013 - 08/2017, 06/2018 - 12/2018

Studentische Hilfskraft am Göttinger Institut für Demokratieforschung

04/2012 - 07/2017

Studentische Hilfskraft am Althistorischen Seminar Göttingen

10/2011 - 09/2015

2-Fach-Bachelor der Geschichts- und Politikwissenschaft an der Universität Göttingen

 

geb. 1991 in Berlin

Projekte

Publikationen

Aktuelle Publikationen

Momente der Unbeschwertheit. Walter Frankensteins Sportfotografien aus dem baruch Auerbach'schen Waisenhaus, 1936-1942, in: Mimeo. Blog der Doktorandinnen und Doktoranden am Dubnow-Institut, 22.02.2021, URL: https://mimeo.dubnow.de/momente-der-unbeschwertheit/.

Antiziganismus, in: visual-history.de Themendossier: Bildethik. Zum Umgang mit Bildern im Internet, November 2020, URL: https://visual-history.de/2020/11/02/antiziganismus

Tagungsbericht: German-Jewish Agency in Times of Crisis, 1914–1938, 18.02.2020 – 19.02.2020 Sussex, in: H-Soz-Kult, 01.05.2020, <www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-8745>.

Monografie

Lokale Konflikte um Zuwanderung aus Südosteuropa. „Roma“ zwischen Anerkennung und Ausgrenzung, transcript-Verlag, Bielefeld 2017 (gemeinsam mit Lars Geiges, Tobias Neef und Julia Kopp).

Herausgeberschaften

Die neue Unordnung. Jahrbuch des Göttinger Instituts für Demokratieforschung 2016, ibidem-Verlag, Stuttgart 2017 (gemeinsam mit J. Bleckmann, D. Kallinich, R. Lorenz, K. Rahlf).

Demokratie in Aufruhr. Jahrbuch des Göttinger Instituts für Demokratieforschung 2015, ibidem-Verlag, Stuttgart 2016 (gemeinsam mit A. Hensel, D. Kallinich, J. Kiegeland, R. Lorenz).

Parteien, Protest und Populismus. Jahrbuch des Göttinger Instituts für Demokratieforschung 2014, ibidem-Verlag, Stuttgart 2015 (gemeinsam mit A. Hensel R. Hiemann, D. Kallinich, R. Lorenz, K. Rahlf).  

Aufsätze

Ambivalenzen der Ertüchtigung. Der Aufbruch des Hochschulsports in der Weimarer Republik, in: SportZeiten. Sport in Geschichte, Kultur und Gesellschaft, 02/2020, S. 45-65.

Von den Rändern in die Mitte. Hochschulsport im Kaiserreich und der Weimarer Republik am Beispiel Göttingens, in: Niedersächsisches Institut für Sportgeschichte e.V. Jahrbuch 2019/20, Nr. 22./23., Hannover 2020, S. 101-121.

Wohin des Weges? Tagungsbericht – „Selber Machen“, in: Demokratie-Dialog 01/2017, S. 23-26.

Beharrliche Milieus. Zwischen rigoroser Frömmigkeit und dynamischer Wirtschaftskraft, in: INDES. Zeitschrift für Politik und Gesellschaft, Jg. 6 (2017), H. 1, S. 158-170 (gemeinsam mit Michael Freckmann und Florian Schmidt).

„Hopeless – topless – headless“. Zum Auftritt des Pariser Balletts Olivier Briac auf dem 27. Bundesparteitag der CDU in Kiel 1979, in: Indes. Zeitschrift für Politik und Gesellschaft, H 1/2016, S. 96-105 (gemeinsam mit Hanna Feesche).

Ein Ritt mit Folgen, in: Teresa Nentweg, Franz Walter (Hrsg.): Das gekränkte Gänseliesel. 250 Jahre Göttinger Skandalgeschichten, Göttingen 2016, S. 40-47 (gemeinsam mit Hanna Feesche).

Drei Clowns in Berlin. Flaneure in Großstadt und Gesellschaft, in: Indes. Zeitschrift für Politik und Gesellschaft, H. 2/2015, S. 70 -79 (gemeinsam mit Felix Butzlaff).

Rezension

Review of Fox, Paul, The Image of the Soldier in German Culture, 1871-1933, in: H-War, H-Net Reviews. September, 2018. URL: http://www.h-net.org/reviews/showrev.php?id=51672.

Zeitungsartikel

Vom Stolz, Arbeiter zu sein, in: DIE ZEIT, 14.03.2019, S. 16, URL: https://www.zeit.de/2019/12/arbeiterbewegung-linke-politik-arbeiterklasse-identitaet.

Onlinebeiträge

Momente der Unbeschwertheit. Walter Frankensteins Sportfotografien aus dem baruch Auerbach'schen Waisenhaus, 1936-1942, in: Mimeo. Blog der Doktorandinnen und Doktoranden am Dubnow-Institut, 22.02.2021, URL: https://mimeo.dubnow.de/momente-der-unbeschwertheit/.

Antiziganismus, in: visual-history.de Themendossier: Bildethik. Zum Umgang mit Bildern im Internet, November 2020, URL: https://visual-history.de/2020/11/02/antiziganismus.

„Auftauchen“ im befreiten Berlin. Ein Interview mit Walter Frankenstein, der das NS-Regime in Berlin überlebte, in: Zeitgeschichte-online, April 2020, URL: https://zeitgeschichte-online.de/themen/auftauchen-im-befreiten-berlin (gemeinsam mit Katja Anders und Juliane Röleke).

Portrait eines Rechten - Revisited, in: Zeitgeschichte-online, Dezember 2019, URL: https://zeitgeschichte-online.de/editorial/bildgeschichten-2019-teil-3.

Die unerträgliche Leichtigkeit des Scheins. Die Ausstgellung "Fotografien der Verfolgung der Juden. Die Niederlande 1940-1945" in der Stiftung Topographie des Terrors, in: visual-history.de, Dezember 2019, URL: https://www.visual-history.de/2019/12/10/die-unertraegliche-leichtigkeit-des-scheins/ (gemeinsam mit René Schlott)

Das grelle Grau des Untergangs. Über die Ausstellung Point of No Return im Museum der bildenden Künste Leipzig, in: Zeitgeschichte-online, Oktober 2019, URL: https://zeitgeschichte-online.de/node/57971

Unverstellte Einsichten. über die Ausstellung der DDR-Mode- und Kulturzeitschrift SIBYLLE im Willy-Brandt-Haus, in: Zeitgeschichte-online, Juli 2019, URL: https://zeitgeschichte-online.de/geschichtskultur/unverstellte-einsichten.

Writing on Ruptures. Mosse’s German Jews Beyond Judaism, in: Blog des George L. Mosse Program in History, 11.04.2018, URL: https://mosseprogram.wisc.edu/2018/04/11/robert-mueller-stahl01/.

Stillstand der Flüchtigen. Rezension zu Goffman, Alice: On the Run. Fugitive Life in an American City, Chicago 2014, 277 S., in: Blog des Göttinger Instituts für Demokratieforschung, in: 19.08.2014, URL: http://www.demokratie-goettingen.de/blog/stillstand-der-fluechtigen.

Tagungsberichte

German-Jewish Agency in Times of Crisis, 1914–1938, 18.02.2020 – 19.02.2020 Sussex, in: H-Soz-Kult, 01.05.2020, <www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-8745>.

Vorträge

Selbstbestimmte Unbeschwertheit? Deutsch-jüdische Reisefotografien im Nationalsozialismus. Ein Fotoalbum der Familie Chotzen, Dachauer Symposium zur Zeitgeschichte. Fotografie im Nationalsozialismus. eine Zwischenbilanz, 15. Oktober 2021.

Relexionen der Krise. Sport in der deutsch-jüdischen Privatfotografie zwischen Weimarer Republik und Nationalsozialismus, Tagung Private Blicke in Diktatur und Demokratie: Schmalfilme und Fotos im 20. Jahrhundert, Leibniz-Zentrum für Zeithistoriche Forschung Potsdam, 10.12.2020.

Zum Aufbruch des Hochschulsports in der Weimarer Republik, Jahrestagung der Deutsche Gesellschaft für die Geschichte der Sportwissenschaft, Erfurt 10.07.2020.

„1968 in Göttingen“. Moderation der Podiumsdiskussion im Jungen Theater, Göttingen, 10.12.2018.

Die entfernte Zukunft. Inflationsgewinner und die Konfiguration von Zukunftsvorstellungen in der frühen Weimarer Republik. Potsdam, 15.11.2018.