Saturday, 11. November 2023
Nordkurier

Die Historiker Filip Ganczak und Hans-Hermann Hertle, Senior Fellow am ZZF Potsdam, haben die Geschichte des Polen Czesław Kukuczka, der im März 1974 am Grenzübergang Berlin-Friedrichstraße durch einen Schuss tödlich verletzt wurde, rekonstruiert und auf dem Internetportal „Chronik der Mauer“ dokumentiert. Artikel online lesen auf nordkurier.de

Chronik der Mauer ist eine multimediale Dokumentation der Geschichte der Berliner Mauer 1961 bis 1989/90. Es ist ein Kooperationsprojekt des Leibniz-Zentrums für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF) mit der Bundeszentrale für politische Bildung, Deutschlandradio und der Stiftung Berliner Mauer (ab 2021).

Friday, 10. November 2023
3Sat | Kulturzeit

Beitrag in der TV-Sendereihe "Kulturzeit" über die unterschiedliche Darstellung der DDR junger Schriftsteller*innen in ihren aktuellen Büchern. Im Beitrag wird u.a. DDR-Historiker Jens Gieseke interviewt (ab 25:10 Min.). Er übt Kritik an dem Buch "Diesseits der Mauer" von Katja Hoyer. Zum Videobeitrag DDR anders erzählen (ab 22:50 Min. in der Sendung Kulturzeit v. 10.11.2023)
(Video verfügbar bis 10.02.2024)

Thursday, 9. November 2023
Ö1 (Österreich 1) | Radiokolleg-Podcast mit Folgen am 6., 7. 9.11.

Der vierteilige Podcast der Sendung Radiokolleg ordnet Vicco von Bülow, bekannt als "Loriot", humorhistorisch zu einem 100. Geburtstag ein. Zahlreiche Expert*innen kommen zu Wort u.a. der ZZF-Medienhistoriker Christoph Classen mit zahlreichen Statements in den Folgen 1,2 und 4:

Loriot - Der preußische Bajazzo (1). Nach Ihnen, Frau Hoppenstedt!, gesendet am 06.11.2023, Online Zum Nachören (25:36 Min.)
Mit Statements von Christoph Classen: 11:48 - 12:32 und 15:58 - 16:36 Min.

Loriot - Der preußische Bajazzo (2). Menschliches, Allzumenschliches, gesendet am 07.11.2023, Online zum Nachhören (23:34 Min.)
Mit Statements von Christoph Classen: 07:20 - 08:07, 09:59 - 11:01 und 17:41 - 18:34 Min.

Loriot - Der preußische Bajazzo (4). Die Tücke des Objekts, gesendet am 09.11.2023, Online zum Nachhören (24:07 Min.)
Mit Statements von Christoph Classen: 06:29 - 08:38 und 12:09 - 13:17 Min.

Thursday, 9. November 2023
neue musikzeitung (nmz)

Für den Beitrag über die Bedeutung von messingglänzenden und musikalischen Stolpersteine sprach die nmz mit ZZF-Historiker Thomas Schaarschmidt. „Dadurch, dass sie überall dort vor der Haustür verlegt werden, wo Menschen abgeholt und deportiert wurden, machen sie deutlich, dass Nationalsozialismus und Verfolgung überall waren“, wird Schaarschmidt u.a. zitiert. Beitrag der Fachzeitschrift für Musik online lesen

Monday, 6. November 2023
RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND)

Gespräch mit ZZF-Wissenschaftlerin Isabella Löhr im Beitrag, der nach den Ursachen für die Verschärfung der politischen Debatte über den Umgang mit Menschen, die nach Deutschland fliehen, fragt. Löhr ist Professorin an der FU Berlin und leitet am ZZF Potsdam die Abteilung „Globalisierungen in einer geteilten Welt". RND-Artikel online lesen
Der Beitrag erschien in weiteren Tageszeitungen u.a. in: Neue Westfälische, 6.11.2023.

Monday, 6. November 2023
WDR 5

Hörfunk-Interview mit Christoph Classen, Experte für Mediengeschichte am ZZF, über das Genre Nachmittagstalkshow und die spezifische Leistung von Fernsehlegende Hans Meiser. Interview zum Nachhören in der Sendung Scala (Kulturmagazin von WDR 5), (Länge: 07:46 Min.)

Saturday, 28. October 2023
MDR KULTUR - Das Radio

Gespräch mit ZZF-Wissenschaftler Christoph Classen über die Geschichte des Radios. Gespräch zum Nachhören (Länge: 41:08 Min.)

Wednesday, 25. October 2023
Frankfurter Allgemeine Zeitung

Gastbeitrag von ZZF-Historiker Jens Gieseke. Er widerspricht in seinem Beitrag entschieden dem Vorwurf, der Mainstream der DDR-Forschung verliere sich in Wohlfühlthemen und lasse die Gewaltgeschichte des SED-Regimes links liegen. Autorenbeitrag von Jens Gieseke online lesen auf faz.net
 

Screenshot aus: HAUPTSTADT.TV | Sendung: Hallo Hauptstadt vom 24.10.2023, 14:30 Uhr
Tuesday, 24. October 2023
HAUPTSTADT.TV | Sendung: Hallo Hauptstadt

Kurz-Beitrag (ab 05:39 Min.) über den Besuch von Brandenburgs Wissenschaftsministerin Manja Schüle (SPD) am 24. Oktober 2023 im Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF). Sie übergab Instituts-Direktor Professor Frank Bösch einen Förderbescheid in Höhe von rund 91.500 Euro. Mit diesen zusätzlichen Geldern wird das ZZF seine erhöhten Energiekosten abfedern können. Anschließend informierte sich die Ministerin bei einem Rundgang durch das ZZF über mehrere Forschungsbereiche des Instituts und sprach mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern. Zum Video der Nachrichtensendung "Hallo Hauptstadt" vom 24.10.2023 (08:20 Min.)

Monday, 23. October 2023
Märkische Allgemeine

Das Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung (ZZF Potdam) erhält vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur (MWFK) des Landes Brandenburg eine Förderung von zusätzlichen 91.500 Euro zur Abmilderung der Folgen der Energiekrise. Artikel auf Maz-online.de lesen 
Mehr erfahren im News Beitrag vom 24.10.2023 auf der ZZF Website

Saturday, 11. November 2023
Nordkurier

Die Historiker Filip Ganczak und Hans-Hermann Hertle, Senior Fellow am ZZF Potsdam, haben die Geschichte des Polen Czesław Kukuczka, der im März 1974 am Grenzübergang Berlin-Friedrichstraße durch einen Schuss tödlich verletzt wurde, rekonstruiert und auf dem Internetportal „Chronik der Mauer“ dokumentiert. Artikel online lesen auf nordkurier.de

Chronik der Mauer ist eine multimediale Dokumentation der Geschichte der Berliner Mauer 1961 bis 1989/90. Es ist ein Kooperationsprojekt des Leibniz-Zentrums für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF) mit der Bundeszentrale für politische Bildung, Deutschlandradio und der Stiftung Berliner Mauer (ab 2021).

Friday, 10. November 2023
3Sat | Kulturzeit

Beitrag in der TV-Sendereihe "Kulturzeit" über die unterschiedliche Darstellung der DDR junger Schriftsteller*innen in ihren aktuellen Büchern. Im Beitrag wird u.a. DDR-Historiker Jens Gieseke interviewt (ab 25:10 Min.). Er übt Kritik an dem Buch "Diesseits der Mauer" von Katja Hoyer. Zum Videobeitrag DDR anders erzählen (ab 22:50 Min. in der Sendung Kulturzeit v. 10.11.2023)
(Video verfügbar bis 10.02.2024)

Thursday, 9. November 2023
Ö1 (Österreich 1) | Radiokolleg-Podcast mit Folgen am 6., 7. 9.11.

Der vierteilige Podcast der Sendung Radiokolleg ordnet Vicco von Bülow, bekannt als "Loriot", humorhistorisch zu einem 100. Geburtstag ein. Zahlreiche Expert*innen kommen zu Wort u.a. der ZZF-Medienhistoriker Christoph Classen mit zahlreichen Statements in den Folgen 1,2 und 4:

Loriot - Der preußische Bajazzo (1). Nach Ihnen, Frau Hoppenstedt!, gesendet am 06.11.2023, Online Zum Nachören (25:36 Min.)
Mit Statements von Christoph Classen: 11:48 - 12:32 und 15:58 - 16:36 Min.

Loriot - Der preußische Bajazzo (2). Menschliches, Allzumenschliches, gesendet am 07.11.2023, Online zum Nachhören (23:34 Min.)
Mit Statements von Christoph Classen: 07:20 - 08:07, 09:59 - 11:01 und 17:41 - 18:34 Min.

Loriot - Der preußische Bajazzo (4). Die Tücke des Objekts, gesendet am 09.11.2023, Online zum Nachhören (24:07 Min.)
Mit Statements von Christoph Classen: 06:29 - 08:38 und 12:09 - 13:17 Min.

Thursday, 9. November 2023
neue musikzeitung (nmz)

Für den Beitrag über die Bedeutung von messingglänzenden und musikalischen Stolpersteine sprach die nmz mit ZZF-Historiker Thomas Schaarschmidt. „Dadurch, dass sie überall dort vor der Haustür verlegt werden, wo Menschen abgeholt und deportiert wurden, machen sie deutlich, dass Nationalsozialismus und Verfolgung überall waren“, wird Schaarschmidt u.a. zitiert. Beitrag der Fachzeitschrift für Musik online lesen

Monday, 6. November 2023
RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND)

Gespräch mit ZZF-Wissenschaftlerin Isabella Löhr im Beitrag, der nach den Ursachen für die Verschärfung der politischen Debatte über den Umgang mit Menschen, die nach Deutschland fliehen, fragt. Löhr ist Professorin an der FU Berlin und leitet am ZZF Potsdam die Abteilung „Globalisierungen in einer geteilten Welt". RND-Artikel online lesen
Der Beitrag erschien in weiteren Tageszeitungen u.a. in: Neue Westfälische, 6.11.2023.

Monday, 6. November 2023
WDR 5

Hörfunk-Interview mit Christoph Classen, Experte für Mediengeschichte am ZZF, über das Genre Nachmittagstalkshow und die spezifische Leistung von Fernsehlegende Hans Meiser. Interview zum Nachhören in der Sendung Scala (Kulturmagazin von WDR 5), (Länge: 07:46 Min.)

Saturday, 28. October 2023
MDR KULTUR - Das Radio

Gespräch mit ZZF-Wissenschaftler Christoph Classen über die Geschichte des Radios. Gespräch zum Nachhören (Länge: 41:08 Min.)

Wednesday, 25. October 2023
Frankfurter Allgemeine Zeitung

Gastbeitrag von ZZF-Historiker Jens Gieseke. Er widerspricht in seinem Beitrag entschieden dem Vorwurf, der Mainstream der DDR-Forschung verliere sich in Wohlfühlthemen und lasse die Gewaltgeschichte des SED-Regimes links liegen. Autorenbeitrag von Jens Gieseke online lesen auf faz.net
 

Screenshot aus: HAUPTSTADT.TV | Sendung: Hallo Hauptstadt vom 24.10.2023, 14:30 Uhr
Tuesday, 24. October 2023
HAUPTSTADT.TV | Sendung: Hallo Hauptstadt

Kurz-Beitrag (ab 05:39 Min.) über den Besuch von Brandenburgs Wissenschaftsministerin Manja Schüle (SPD) am 24. Oktober 2023 im Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF). Sie übergab Instituts-Direktor Professor Frank Bösch einen Förderbescheid in Höhe von rund 91.500 Euro. Mit diesen zusätzlichen Geldern wird das ZZF seine erhöhten Energiekosten abfedern können. Anschließend informierte sich die Ministerin bei einem Rundgang durch das ZZF über mehrere Forschungsbereiche des Instituts und sprach mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern. Zum Video der Nachrichtensendung "Hallo Hauptstadt" vom 24.10.2023 (08:20 Min.)

Monday, 23. October 2023
Märkische Allgemeine

Das Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung (ZZF Potdam) erhält vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur (MWFK) des Landes Brandenburg eine Förderung von zusätzlichen 91.500 Euro zur Abmilderung der Folgen der Energiekrise. Artikel auf Maz-online.de lesen 
Mehr erfahren im News Beitrag vom 24.10.2023 auf der ZZF Website