Thursday, 7. November 2019
Deutschlandfunk Kultur

Im Beitrag der Sendung "Aus Kultur- und Sozialwissenschaften" über die Opferzahlen an Mauer und innerdeutscher Grenze wird u.a. ZZF-Historiker Hanno Hochmuth interviewt. Beitrag zum Nachhören und zum Nachlesen

Thursday, 7. November 2019
Notícias ao Minuto

Interview mit ZZF-Historiker Hanno Hochmuth Im Artikel der Portugisischen Zeitung über das Auftreten populistischer Bewegungen in Deutschland. Zum Artikel

Wednesday, 6. November 2019
NDR.de

Drei Bücher, darunter der von ZZF-Direktor Frank Bösch verfasste Titel "Zeitenwende 1979. Als die Welt von heute begann" (C.H.Beck) sind noch im Rennen um die Auszeichnung als das beste in deutscher Sprache erschienene Sachbuch des Jahres. Mehr als 300 Titel haben die Verlage für den NDR Kultur Sachbuchpreis 2019 eingereicht. Der Preis wird am 20. November 2019 auf Schloss Herrenhausen in Honnover überreicht und ist mit 15.000 Euro dotiert. Zum Beitrag

Wednesday, 6. November 2019
WDR 5

Im WDR-Wirtschaftsmagazin "Profit" ist im 2. Teil des Beitrags zum Niedergang der DDR-Wirtschaft u.a. ZZF-Wirtschaftshistoriker André Steiner im Interview zu hören. Er beantwortet (ab 17:12 MIn.) die Frage, weshalb die Investitionen in vier Jahrzehnten Planwirtschaft in der DDR unwirtschaftlich waren. Sendung zum Nachhören
(Teil 1 | 5.11.2019)

Wednesday, 6. November 2019
Podcast: Anno PunktPunktPunkt

In der 39. Folge des Podcasts über aktuelle Forschung aus der Geschichtswissenschaft ist die ZZF-Historikerin Stefanie Middendorf zu Gast. Sie hat zum Reichsfinanzministerium und dessen Haushaltspolitik für die Zeit zwischen 1919 und 1945 geforscht und spricht mit Philipp Janssen über ihre Studie. In ihrem aktuellem Projekt am ZZF Potsdam forscht sie in Abt. II "Geschichte des Wirtschftens" zur Figur des Gläubigers. Zum Postcast (1:06:00)

Tuesday, 5. November 2019
Dekoder

Wie reagierte die sowjetische Führung in Moskau auf die dramatischen Ereignisse des Mauerfalls am 9. November 1989? Dieser Frage geht ZZF-Osteuropa-Experte Jan C. Behrends in seinem Gastbeitrag auf Internetplattform dekoder.org nach. Beitrag lesen

Tuesday, 5. November 2019
ZDF heute.de

In der Thüringer CDU ist ein Streit darüber entbrannt, wie sie sich nach der Wahl zur AfD verhalten soll. Sollte die Thüringen-CDU Gespräche mit der AfD beginnen, wäre das für Parteienforscher David Bebnowski (assoziierter Wissenschaftler am ZZF) ein "fatales Signal". Zum Beitrag

Tuesday, 5. November 2019
WDR 5

Im WDR-Wirtschaftsmagazin "Profit" ist im 1. Teil des Beitrags zum Niedergang der DDR-Wirtschaft u.a. ZZF-Wirtschaftshistoriker André Steiner im Interview zu hören (ab 22:45 Min). Sendung zum Nachhören

Monday, 4. November 2019
tagesspiegel.de

Ein Gastbeitrag von ZZF-Direktor und Zeithistoriker Frank Bösch. Beitrag lesen
(Der Beitrag erschien in der Printausgabe des Tagespiegels am 3.11.2019.)

Monday, 4. November 2019
MDR | MEDIEN360G

Das Portal des Mitteldeutschen Rundfunks für Medienthemen hat in seinem aktuellen Beitrag Menschen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen gefragt, welche Beziehung sie zu den ostdeutschen Medien vor und nach dem Mauerfall haben. Ihre Antworten wurden dem ZZF-Historiker Peter Ulrich Weiß gezeigt, der die Aussagen kommentiert. Weiß forscht am ZZF in seinem aktuellen Projekt zu Medien in der DDR. Zum Video-Beitrag

Thursday, 7. November 2019
Deutschlandfunk Kultur

Im Beitrag der Sendung "Aus Kultur- und Sozialwissenschaften" über die Opferzahlen an Mauer und innerdeutscher Grenze wird u.a. ZZF-Historiker Hanno Hochmuth interviewt. Beitrag zum Nachhören und zum Nachlesen

Thursday, 7. November 2019
Notícias ao Minuto

Interview mit ZZF-Historiker Hanno Hochmuth Im Artikel der Portugisischen Zeitung über das Auftreten populistischer Bewegungen in Deutschland. Zum Artikel

Wednesday, 6. November 2019
NDR.de

Drei Bücher, darunter der von ZZF-Direktor Frank Bösch verfasste Titel "Zeitenwende 1979. Als die Welt von heute begann" (C.H.Beck) sind noch im Rennen um die Auszeichnung als das beste in deutscher Sprache erschienene Sachbuch des Jahres. Mehr als 300 Titel haben die Verlage für den NDR Kultur Sachbuchpreis 2019 eingereicht. Der Preis wird am 20. November 2019 auf Schloss Herrenhausen in Honnover überreicht und ist mit 15.000 Euro dotiert. Zum Beitrag

Wednesday, 6. November 2019
WDR 5

Im WDR-Wirtschaftsmagazin "Profit" ist im 2. Teil des Beitrags zum Niedergang der DDR-Wirtschaft u.a. ZZF-Wirtschaftshistoriker André Steiner im Interview zu hören. Er beantwortet (ab 17:12 MIn.) die Frage, weshalb die Investitionen in vier Jahrzehnten Planwirtschaft in der DDR unwirtschaftlich waren. Sendung zum Nachhören
(Teil 1 | 5.11.2019)

Wednesday, 6. November 2019
Podcast: Anno PunktPunktPunkt

In der 39. Folge des Podcasts über aktuelle Forschung aus der Geschichtswissenschaft ist die ZZF-Historikerin Stefanie Middendorf zu Gast. Sie hat zum Reichsfinanzministerium und dessen Haushaltspolitik für die Zeit zwischen 1919 und 1945 geforscht und spricht mit Philipp Janssen über ihre Studie. In ihrem aktuellem Projekt am ZZF Potsdam forscht sie in Abt. II "Geschichte des Wirtschftens" zur Figur des Gläubigers. Zum Postcast (1:06:00)

Tuesday, 5. November 2019
Dekoder

Wie reagierte die sowjetische Führung in Moskau auf die dramatischen Ereignisse des Mauerfalls am 9. November 1989? Dieser Frage geht ZZF-Osteuropa-Experte Jan C. Behrends in seinem Gastbeitrag auf Internetplattform dekoder.org nach. Beitrag lesen

Tuesday, 5. November 2019
ZDF heute.de

In der Thüringer CDU ist ein Streit darüber entbrannt, wie sie sich nach der Wahl zur AfD verhalten soll. Sollte die Thüringen-CDU Gespräche mit der AfD beginnen, wäre das für Parteienforscher David Bebnowski (assoziierter Wissenschaftler am ZZF) ein "fatales Signal". Zum Beitrag

Tuesday, 5. November 2019
WDR 5

Im WDR-Wirtschaftsmagazin "Profit" ist im 1. Teil des Beitrags zum Niedergang der DDR-Wirtschaft u.a. ZZF-Wirtschaftshistoriker André Steiner im Interview zu hören (ab 22:45 Min). Sendung zum Nachhören

Monday, 4. November 2019
tagesspiegel.de

Ein Gastbeitrag von ZZF-Direktor und Zeithistoriker Frank Bösch. Beitrag lesen
(Der Beitrag erschien in der Printausgabe des Tagespiegels am 3.11.2019.)

Monday, 4. November 2019
MDR | MEDIEN360G

Das Portal des Mitteldeutschen Rundfunks für Medienthemen hat in seinem aktuellen Beitrag Menschen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen gefragt, welche Beziehung sie zu den ostdeutschen Medien vor und nach dem Mauerfall haben. Ihre Antworten wurden dem ZZF-Historiker Peter Ulrich Weiß gezeigt, der die Aussagen kommentiert. Weiß forscht am ZZF in seinem aktuellen Projekt zu Medien in der DDR. Zum Video-Beitrag