Stellenangebote/Vergaben

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d) zur Koordination der Graduiertenausbildung zum 1.Oktober 2024
Bewerbungsfrist: 23. Juni 2024
Stellenausschreibung Kennziffer WM 08-2024 (pdf)

Sachbearbeiter*in Finanzen / Drittmittel (w/m/d) zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Bewerbungsfrist: 31. Mai 2024
Stellenausschreibung Kennziffer NWM 01-2024 (pdf)

Studentische Hilfskraft (m/w/d)
Bewerbungsfrist: 31. Mai 2024
Stellenausschreibung Kennziffer SHK 02-2024 (pdf)
 


Das Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF) sucht zum 1.10.2024 eine*n

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d) zur Koordination der Graduiertenausbildung.

Die Postdoc-Stelle ist in Vollzeit (40 Wochenstunden) und befristet für bis zu drei Jahre zu besetzen. Eine Verlängerung ist möglich, ebenso eine Beschäftigung in Teilzeit. Die Vergütung erfolgt in der Entgeltgruppe 13 TV-L.

Ihre Aufgaben:

  • Koordination der strukturierten Graduiertenförderung am ZZF,
  • Betreuung des Doktorand*innenkolloquiums, des jährlichen Doktorand*innenforums und von Summer Schools des ZZF,
  • Durchführung eines eigenen Postdoc-Forschungsprojekts im Feld der Zeitgeschichte, etwa im Rahmen einer Habilitation
  • Vertretung des eigenen Forschungsgegenstands in der akademischen Lehre und Öffentlichkeit.

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium und überdurchschnittliche geschichtswissenschaftliche Promotion,
  • Forschungsschwerpunkte in der Zeitgeschichte,
  • breite Kenntnisse von Methoden, Debatten und Institutionen der Zeitgeschichte und der Geschichtskultur,

Erwünscht:

  • Erfahrungen in der Hochschullehre,
  • Erfahrungen mit strukturierten Doktorand*innenprogrammen oder vergleichbaren Aufgaben der Wissenschaftsadministration.

Das ZZF ist ein Forschungsinstitut zur deutschen und europäischen Zeitgeschichte und Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Wir bieten Ihnen ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Arbeitsumfeld mit einem motivierenden und kollegialen Arbeitsklima sowie eine flexible Arbeitszeitgestaltung. Wir legen Wert auf wissenschaftliche Förderung unserer Mitarbeiter*innen und unterstützen diese dabei, sich weiter zu qualifizieren.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt.

Bitte schicken Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (CV, Publikationsliste, Zeugnisse etc.) inkl. eines Exposés zu Ihrem laufenden oder geplanten Forschungsvorhaben (max. 2-3 Seiten) sowie einer kurzen Skizze zu Perspektiven der Graduiertenförderung am ZZF (ca. 1 Seite) mit der Kennziffer WM 08-2024 bis zum 23.06.2024 ausschließlich auf elektronischem Wege als EIN kombiniertes PDF-Dokument an: bewerbung [at] zzf-potsdam.de.

Als Ansprechpartner steht Herr Dr. Hanno Hochmuth (hochmuth [at] zzf-potsdam.de) zur Verfügung.

Die Auswahlgespräche finden voraussichtlich in der Woche ab dem 08.07.2024 statt.

Während des Bewerbungsprozesses speichern und verarbeiten wir die von Ihnen übersandten Daten. Dem können Sie jederzeit unter: bewerbung [at] zzf-potsdam.de widersprechen. In unseren Datenschutzhinweisen unter: https://zzf-potsdam.de/de/datenschutzhinweise werden Sie umfassend über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten informiert. Dort finden Sie auch den Link zu einem PGP Public Key, wenn Sie Ihre Bewerbung digital verschlüsselt übermitteln möchten.

Stellenausschreibung Kennziffer WM 08-2024 (pdf)


Das Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n:  

Sachbearbeiter*in Finanzen / Drittmittel (w/m/d)

Die Stelle ist in Voll- oder Teilzeit zu besetzen und zunächst auf drei Jahre befristet mit anschließender Option zur Entfristung. Die Vergütung erfolgt in Abhängigkeit von der Qualifikation und den Erfahrungen bis zur Entgeltgruppe 9b TV-L.

Ihre Aufgaben:

  • Eigenständige Bewirtschaftung des Leibniz-Labs „Gesellschaftliche Umbrüche und Transformationen“ in enger Zusammenarbeit mit den Partnerinstituten, Erstellung von Mittelanforderungen, Rechnungen u.ä.
  • Erstellen von Zwischen- und Verwendungsnachweisen
  • Beratung und Unterstützung der beteiligten Wissenschaftler*innen
  • Zuarbeiten zum Berichtswesen, Controlling und zu Quartals- und Jahresabschlüssen.

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Studium (Bachelor-Niveau) in einer wirtschafts- oder verwaltungswissenschaftlichen Fachrichtung oder ein entsprechender kaufmännischer Abschluss mit mehrjähriger einschlägiger Berufserfahrung
  • Erfahrungen in der Drittmitteladministration sowie Kenntnisse im Zuwendungs- und Haushaltsrecht sind erwünscht
  • Sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Anwendungen, DATEV-Kenntnisse wünschenswert
  • Aufgeschlossenheit gegenüber Veränderungsprozessen und Bereitschaft, sich in neue Rechtsgrundlagen und Softwareanwendungen einzuarbeiten,
  • Ausgeprägtes Servicebewusstsein und Kommunikationsfähigkeit,
  • Selbständige Arbeitsweise, Sorgfalt und Teamfähigkeit

Wir bieten:

  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten zur beruflichen und persönlichen Entwicklung
  • Flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten
  • 30 Tage Erholungsurlaub im Kalenderjahr plus zwei arbeitsfreie Tage (24.12./31.12.)
  • Jahressonderzahlung nach TV-L
  • Zuschuss zum Deutschlandticket-Job

Wenn Sie ein spannendes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet in einem wissenschaftlich geprägten Umfeld suchen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Das ZZF ist ein Forschungsinstitut zur deutschen und europäischen Zeitgeschichte und Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Wir bieten Ihnen ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Arbeitsumfeld mit einem motivierenden und kollegialen Arbeitsklima sowie eine flexible Arbeitszeitgestaltung. Wir legen Wert auf wissenschaftliche Förderung unserer Mitarbeiter*innen und unterstützen diese dabei, sich weiter zu qualifizieren.

Gemeinsam mit 27 Partnerinstituten und gefördert durch die Leibniz-Gemeinschaft wird das ZZF im Leibniz-Labs „Gesellschaftliche Umbrüche und Transformationen“ die Forschungen zu gesellschaftlichen Umbrüchen und Transformationen diskutierten, aggregieren und mit einer breiten Öffentlichkeit in Austausch bringen. Das Leibniz-Lab zielt auf die Auswertung und Integration relevanter Wissensbestände, um aus früheren Krisen und Umbrüchen für Gegenwart und Zukunft zu lernen. Es soll forschungsbasiertes Handlungs- und Orientierungswissen generieren und in Transferformate überführen. Eine dialogorientierte Forschungskommunikation mit unterschiedlichen Zielgruppen und die partizipative Einbindung der Bevölkerung zählen zu den zentralen Zielen des Labs. Das Leibniz-Lab wird vom ZZF Potsdam und dem Institut für Länderkunde Leipzig koordiniert.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt.

Bitte schicken Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (CV, Zeugnisse etc.) mit der Kennziffer NWM 01-2024 bis zum 31.05.2024 ausschließlich auf elektronischem Wege als EIN kombiniertes PDF-Dokument an: bewerbung [at] zzf-potsdam.de.

Als Ansprechpartnerin steht Ihnen Frau Dr. Brigitte Merz (brigitte.merz [at] zzf-potsdam.de) zur Verfügung.

Während des Bewerbungsprozesses speichern und verarbeiten wir die von Ihnen übersandten Daten. Dem können Sie jederzeit unter: bewerbung [at] zzf-potsdam.de widersprechen.

In unseren Datenschutzhinweisen unter: https://zzf-potsdam.de/de/datenschutzhinweise werden Sie umfassend über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten informiert. Dort finden Sie auch den Link zu einem PGP Public Key, wenn Sie Ihre Bewerbung digital verschlüsselt übermitteln möchten.

Stellenausschreibung Kennziffer NWM 01-2024 (pdf)


 

Das Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF) sucht für seine Abteilung "Regime des Sozialen" ab 01. Juli 2024 eine*n

Studentische Hilfskraft (m/w/d)

Die Stelle ist mit 9,5 Stunden/Woche zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach der Richtlinie des Landes Brandenburg für studentische Hilfskräfte.

Ihre Aufgaben:
Die Stelle ist vor allem für die Literaturrecherche und -beschaffung in Potsdam und Berlin, für die organisatorische Unterstützung bei Forschungsprojekten und Veranstaltungen sowie Korrekturarbeiten vorgesehen.

Ihr Profil:
Es werden ein Studium in einem geschichtswissenschaftlichen Fach, Interesse an zeithistorischen Fragestellungen sowie mindestens zwei absolvierte Hochschulsemester erwartet. Sichere Kenntnisse in der Anwendung von Office-Anwendungen sowie Sprachkenntnisse in Englisch werden vorausgesetzt. Eine weitere Fremdsprache ist wünschenswert.

Das ZZF ist ein Forschungsinstitut zur deutschen und europäischen Zeitgeschichte und Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Wir bieten Ihnen ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Arbeitsumfeld mit einem motivierenden und kollegialen Arbeitsklima sowie eine flexible Arbeitszeitgestaltung.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt.

Bitte schicken Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (CV, Zeugnisse, Studienbescheinigung und eine Übersicht besuchter Lehrveranstaltungen) unter der
Kennziffer SHK 02-2024 bis zum 31. Mai 2024 ausschließlich auf elektronischem Wege in einem pdf-Dokument an: bewerbung [at] zzf-potsdam.de.

Für weitere Auskünfte zu den Aufgabengebieten wenden Sie sich bitte an Herrn Prof. Dr. Thomas Schaarschmidt (schaarschmidt [at] zzf-potsdam.de).

Während des Bewerbungsprozesses speichern und verarbeiten wir die von Ihnen übersandten Daten. Dem können Sie jederzeit unter: bewerbung [at] zzf-potsdam.de widersprechen.
In unseren Datenschutzhinweisen werden Sie umfassend über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten informiert. Dort finden Sie auch den Link zu einem PGP Public Key, wenn Sie Ihre Bewerbung digital verschlüsselt übermitteln möchten.

Stellenausschreibung Kennziffer SHK 02-2024 (pdf)

 


Ausgeschriebene Stipendien und Praktika

Praktika am Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF)
 

Praktika in der Redaktion von zeitgeschichte | online

Das Fachportal zeitgeschichte|online (z|o) ist seit 2004 im Netz. Es richtet sich vor allem an Zeithistoriker*innen, an Studierende der Geisteswissenschaften und eine breite, an Zeitgeschichte interessierte Öffentlichkeit. Das Portal informiert über neue Forschungstrends und aktuelle Debatten des Faches Zeitgeschichte. Es greift gesellschaftliche Diskussionen und Problemlagen auf und leistet einen Beitrag zu deren historischer Kontextualisierung. zeitgeschichte|online reflektiert den Umgang mit zeithistorischen Themen in der Öffentlichkeit und in den Medien und beobachtet den Wandel der Erinnerungskultur. zeitgeschichte|online analysiert zudem den Umgang mit zeithistorischen Themen in den Medien, in Filmen und in Ausstellungen und spiegelt somit die Konjunkturen und den medialen Umgang mit der Zeitgeschichte in allen gesellschaftlichen Bereichen.

zeitgeschichte|online setzt auf Dialog und Offenheit, aber auch auf die Möglichkeit von Stellungnahmen zu gesellschaftlich relevanten Themen aus der zeithistorischen Forschung heraus.
Für jeweils drei Monate können Sie das ZZF in Potsdam kennenlernen, an Kolloquien und Veranstaltungen teilnehmen und ein Praktikum in der Redaktion von Zeitgeschichte-online absolvieren.
Zu Ihren Aufgaben gehört die Recherche neuer Themen und Autoren, die Betreuung sowohl der social media-Accounts des Portals. Sie werden in die täglichen Diskussionen um die Themensuche und Gestaltung des Portals involviert sein. 
Zu den laufenden Arbeitsaufgaben gehören die Pflege der Homepage, Bildrecherchen und die Einarbeitung neuer Inhalte und Themenschwerpunkte. Sie werden in das CMS Drupal eingearbeitet um selbstständig Artikel anzulegen und publizieren. Bevor jedoch publiziert wird, müssen Texte akquiriert und redigiert und mit den Autor*innen über die jeweiligen Fassungen kommuniziert werden.

Praktikumsplätze in der Redaktion von z|o werden ab November 2024 vergeben.

Voraussetzungen
Bachelorabschluss, Studium der Geschichtswissenschaften und benachbarter Fächer, Publizistik- und Kommunikationswissenschaften, Informationswissenschaften, sehr gute Rechtschreibkenntnisse.

Das Praktikum erfordert jeweils 20 Stunden pro Woche, daher suchen wir Bewerber*innen aus dem Raum Brandenburg und Berlin.
Bewerbungen (Anschreiben, Lebenslauf und Angaben des gewünschten Praktikumszeitraums) bitte nur per E-Mail an: bewerbung [at] zzf-potsdam.de
Bitte verzichten Sie auf das Anhängen von Zeugnissen bzw. Benotungen, Arbeitszeugnisse über Ihre ehrenamtliche Tätigkeit, studienbegleitende Jobs, bzw. Praktika dagegen, sind für uns interessant.
Fragen zu Praktika in der Redaktion von zeitgeschichte|online beantwortet gerne Dr. Annette Schuhmann.

Während des Bewerbungsprozesses speichern und verarbeiten wir die von Ihnen übersandten Daten. Sie können der Verarbeitung Ihrer Daten durch das ZZF jederzeit unter: bewerbung [at] zzf-potsdam.de widersprechen.
In unseren Datenschutzhinweisen unter: https://zzf-potsdam.de/de/datenschutzhinweise werden Sie umfassend über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten informiert. Dort finden Sie auch den Link zu einem PGP Public Key, wenn Sie Ihre Bewerbung digital verschlüsselt übermitteln möchten.


Das ZZF nimmt Bewerbungen für studienbegleitende Berufsfeldpraktika sowie für projektbezogene Praktika entgegen.

Studienbegleitende Berufsfeldpraktika

Studienbegleitende Praktika sind ein wichtiger Bestandteil der universitären Ausbildung. Das ZZF trägt den Anforderungen der neuen Master-Studiengänge Rechnung und ermöglicht in jedem Semester Studierenden der Berliner und Brandenburger Universitäten ein Berufsfeldpraktikum. Berufsfeldpraktika sind Praxismodule mit von den Studienordnungen der Master-Studiengänge vorgeschriebenen Stundenzahlen und können semesterbegleitend am ZZF absolviert werden. In diesem Praktikum lernen die Praktikanten Geschäftsbereiche und Forschungsabteilungen des ZZF kennen. Darüber hinaus bearbeiten sie unter Anleitung einer/eines wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters ein längerfristiges Projekt (Dokumentation und Recherche, Tagungsorganisation, Gestaltung eines Online-Projekts). 
Voraussetzung für ein Berufsfeldpraktikum sind der Abschluss des Bachelorstudiums im Fach Geschichte oder in einem verwandten Fachgebiet und überdurchschnittliche Studienleistungen. Eine Vergütung des Berufsfeldpraktikums erfolgt nicht. 
Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf mit Foto, Zeugnisse) senden Sie bitte per E-Mail an: bewerbung [at] zzf-potsdam.de

Projektbezogene Praktika

Über die studienbegleitenden Berufspraktika hinaus gibt es am ZZF die Möglichkeit, ein projektbezogenes Praktikum in einer der Abteilungen sowie in den Bereichen Wissenstransfer, Öffentlichkeitsarbeit oder Online-Redaktionen zu absolvieren. Eine Praktikumsvergabe ist dabei immer an ein konkretes Projekt des ZZF gebunden und kann semesterbegleitend wie auch in der vorlesungsfreien Zeit erfolgen. Praktikanten erarbeiten unter Anleitung einer/eines Abteilungsleitin/Abteilungsleiters bzw. Projektverantwortlichen einen eigenständigen Beitrag für ein Projektvorhaben des ZZF. Voraussetzung für das projektbezogene Praktikum ist ein abgeschlossenes Geschichtsstudium. Es wird eine Aufwandsentschädigung gezahlt.
Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf mit Foto, Zeugnisse) senden Sie bitte per E-Mail an: bewerbung [at] zzf-potsdam.de

Ansprechpartnerinnen für Fragen zu projektbezogenen Praktika und zu Berufsfeldpraktika am ZZF sind Dr. Irmgard Zündorf und Dr. Annette Schuhmann.

Während des Bewerbungsprozesses speichern und verarbeiten wir die von Ihnen übersandten Daten. Sie können der Verarbeitung Ihrer Daten durch das ZZF jederzeit unter: bewerbung [at] zzf-potsdam.de widersprechen.
In unseren Datenschutzhinweisen unter: https://zzf-potsdam.de/de/datenschutzhinweise werden Sie umfassend über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten informiert. Dort finden Sie auch den Link zu einem PGP Public Key, wenn Sie Ihre Bewerbung digital verschlüsselt übermitteln möchten.

Info

Stellenangebote/Vergaben

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d) zur Koordination der Graduiertenausbildung zum 1.Oktober 2024
Bewerbungsfrist: 23. Juni 2024
Stellenausschreibung Kennziffer WM 08-2024 (pdf)

Sachbearbeiter*in Finanzen / Drittmittel (w/m/d) zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Bewerbungsfrist: 31. Mai 2024
Stellenausschreibung Kennziffer NWM 01-2024 (pdf)

Studentische Hilfskraft (m/w/d)
Bewerbungsfrist: 31. Mai 2024
Stellenausschreibung Kennziffer SHK 02-2024 (pdf)
 


Das Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF) sucht zum 1.10.2024 eine*n

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d) zur Koordination der Graduiertenausbildung.

Die Postdoc-Stelle ist in Vollzeit (40 Wochenstunden) und befristet für bis zu drei Jahre zu besetzen. Eine Verlängerung ist möglich, ebenso eine Beschäftigung in Teilzeit. Die Vergütung erfolgt in der Entgeltgruppe 13 TV-L.

Ihre Aufgaben:

  • Koordination der strukturierten Graduiertenförderung am ZZF,
  • Betreuung des Doktorand*innenkolloquiums, des jährlichen Doktorand*innenforums und von Summer Schools des ZZF,
  • Durchführung eines eigenen Postdoc-Forschungsprojekts im Feld der Zeitgeschichte, etwa im Rahmen einer Habilitation
  • Vertretung des eigenen Forschungsgegenstands in der akademischen Lehre und Öffentlichkeit.

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium und überdurchschnittliche geschichtswissenschaftliche Promotion,
  • Forschungsschwerpunkte in der Zeitgeschichte,
  • breite Kenntnisse von Methoden, Debatten und Institutionen der Zeitgeschichte und der Geschichtskultur,

Erwünscht:

  • Erfahrungen in der Hochschullehre,
  • Erfahrungen mit strukturierten Doktorand*innenprogrammen oder vergleichbaren Aufgaben der Wissenschaftsadministration.

Das ZZF ist ein Forschungsinstitut zur deutschen und europäischen Zeitgeschichte und Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Wir bieten Ihnen ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Arbeitsumfeld mit einem motivierenden und kollegialen Arbeitsklima sowie eine flexible Arbeitszeitgestaltung. Wir legen Wert auf wissenschaftliche Förderung unserer Mitarbeiter*innen und unterstützen diese dabei, sich weiter zu qualifizieren.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt.

Bitte schicken Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (CV, Publikationsliste, Zeugnisse etc.) inkl. eines Exposés zu Ihrem laufenden oder geplanten Forschungsvorhaben (max. 2-3 Seiten) sowie einer kurzen Skizze zu Perspektiven der Graduiertenförderung am ZZF (ca. 1 Seite) mit der Kennziffer WM 08-2024 bis zum 23.06.2024 ausschließlich auf elektronischem Wege als EIN kombiniertes PDF-Dokument an: bewerbung [at] zzf-potsdam.de.

Als Ansprechpartner steht Herr Dr. Hanno Hochmuth (hochmuth [at] zzf-potsdam.de) zur Verfügung.

Die Auswahlgespräche finden voraussichtlich in der Woche ab dem 08.07.2024 statt.

Während des Bewerbungsprozesses speichern und verarbeiten wir die von Ihnen übersandten Daten. Dem können Sie jederzeit unter: bewerbung [at] zzf-potsdam.de widersprechen. In unseren Datenschutzhinweisen unter: https://zzf-potsdam.de/de/datenschutzhinweise werden Sie umfassend über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten informiert. Dort finden Sie auch den Link zu einem PGP Public Key, wenn Sie Ihre Bewerbung digital verschlüsselt übermitteln möchten.

Stellenausschreibung Kennziffer WM 08-2024 (pdf)


Das Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n:  

Sachbearbeiter*in Finanzen / Drittmittel (w/m/d)

Die Stelle ist in Voll- oder Teilzeit zu besetzen und zunächst auf drei Jahre befristet mit anschließender Option zur Entfristung. Die Vergütung erfolgt in Abhängigkeit von der Qualifikation und den Erfahrungen bis zur Entgeltgruppe 9b TV-L.

Ihre Aufgaben:

  • Eigenständige Bewirtschaftung des Leibniz-Labs „Gesellschaftliche Umbrüche und Transformationen“ in enger Zusammenarbeit mit den Partnerinstituten, Erstellung von Mittelanforderungen, Rechnungen u.ä.
  • Erstellen von Zwischen- und Verwendungsnachweisen
  • Beratung und Unterstützung der beteiligten Wissenschaftler*innen
  • Zuarbeiten zum Berichtswesen, Controlling und zu Quartals- und Jahresabschlüssen.

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Studium (Bachelor-Niveau) in einer wirtschafts- oder verwaltungswissenschaftlichen Fachrichtung oder ein entsprechender kaufmännischer Abschluss mit mehrjähriger einschlägiger Berufserfahrung
  • Erfahrungen in der Drittmitteladministration sowie Kenntnisse im Zuwendungs- und Haushaltsrecht sind erwünscht
  • Sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Anwendungen, DATEV-Kenntnisse wünschenswert
  • Aufgeschlossenheit gegenüber Veränderungsprozessen und Bereitschaft, sich in neue Rechtsgrundlagen und Softwareanwendungen einzuarbeiten,
  • Ausgeprägtes Servicebewusstsein und Kommunikationsfähigkeit,
  • Selbständige Arbeitsweise, Sorgfalt und Teamfähigkeit

Wir bieten:

  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten zur beruflichen und persönlichen Entwicklung
  • Flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten
  • 30 Tage Erholungsurlaub im Kalenderjahr plus zwei arbeitsfreie Tage (24.12./31.12.)
  • Jahressonderzahlung nach TV-L
  • Zuschuss zum Deutschlandticket-Job

Wenn Sie ein spannendes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet in einem wissenschaftlich geprägten Umfeld suchen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Das ZZF ist ein Forschungsinstitut zur deutschen und europäischen Zeitgeschichte und Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Wir bieten Ihnen ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Arbeitsumfeld mit einem motivierenden und kollegialen Arbeitsklima sowie eine flexible Arbeitszeitgestaltung. Wir legen Wert auf wissenschaftliche Förderung unserer Mitarbeiter*innen und unterstützen diese dabei, sich weiter zu qualifizieren.

Gemeinsam mit 27 Partnerinstituten und gefördert durch die Leibniz-Gemeinschaft wird das ZZF im Leibniz-Labs „Gesellschaftliche Umbrüche und Transformationen“ die Forschungen zu gesellschaftlichen Umbrüchen und Transformationen diskutierten, aggregieren und mit einer breiten Öffentlichkeit in Austausch bringen. Das Leibniz-Lab zielt auf die Auswertung und Integration relevanter Wissensbestände, um aus früheren Krisen und Umbrüchen für Gegenwart und Zukunft zu lernen. Es soll forschungsbasiertes Handlungs- und Orientierungswissen generieren und in Transferformate überführen. Eine dialogorientierte Forschungskommunikation mit unterschiedlichen Zielgruppen und die partizipative Einbindung der Bevölkerung zählen zu den zentralen Zielen des Labs. Das Leibniz-Lab wird vom ZZF Potsdam und dem Institut für Länderkunde Leipzig koordiniert.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt.

Bitte schicken Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (CV, Zeugnisse etc.) mit der Kennziffer NWM 01-2024 bis zum 31.05.2024 ausschließlich auf elektronischem Wege als EIN kombiniertes PDF-Dokument an: bewerbung [at] zzf-potsdam.de.

Als Ansprechpartnerin steht Ihnen Frau Dr. Brigitte Merz (brigitte.merz [at] zzf-potsdam.de) zur Verfügung.

Während des Bewerbungsprozesses speichern und verarbeiten wir die von Ihnen übersandten Daten. Dem können Sie jederzeit unter: bewerbung [at] zzf-potsdam.de widersprechen.

In unseren Datenschutzhinweisen unter: https://zzf-potsdam.de/de/datenschutzhinweise werden Sie umfassend über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten informiert. Dort finden Sie auch den Link zu einem PGP Public Key, wenn Sie Ihre Bewerbung digital verschlüsselt übermitteln möchten.

Stellenausschreibung Kennziffer NWM 01-2024 (pdf)


 

Das Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF) sucht für seine Abteilung "Regime des Sozialen" ab 01. Juli 2024 eine*n

Studentische Hilfskraft (m/w/d)

Die Stelle ist mit 9,5 Stunden/Woche zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach der Richtlinie des Landes Brandenburg für studentische Hilfskräfte.

Ihre Aufgaben:
Die Stelle ist vor allem für die Literaturrecherche und -beschaffung in Potsdam und Berlin, für die organisatorische Unterstützung bei Forschungsprojekten und Veranstaltungen sowie Korrekturarbeiten vorgesehen.

Ihr Profil:
Es werden ein Studium in einem geschichtswissenschaftlichen Fach, Interesse an zeithistorischen Fragestellungen sowie mindestens zwei absolvierte Hochschulsemester erwartet. Sichere Kenntnisse in der Anwendung von Office-Anwendungen sowie Sprachkenntnisse in Englisch werden vorausgesetzt. Eine weitere Fremdsprache ist wünschenswert.

Das ZZF ist ein Forschungsinstitut zur deutschen und europäischen Zeitgeschichte und Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Wir bieten Ihnen ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Arbeitsumfeld mit einem motivierenden und kollegialen Arbeitsklima sowie eine flexible Arbeitszeitgestaltung.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt.

Bitte schicken Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (CV, Zeugnisse, Studienbescheinigung und eine Übersicht besuchter Lehrveranstaltungen) unter der
Kennziffer SHK 02-2024 bis zum 31. Mai 2024 ausschließlich auf elektronischem Wege in einem pdf-Dokument an: bewerbung [at] zzf-potsdam.de.

Für weitere Auskünfte zu den Aufgabengebieten wenden Sie sich bitte an Herrn Prof. Dr. Thomas Schaarschmidt (schaarschmidt [at] zzf-potsdam.de).

Während des Bewerbungsprozesses speichern und verarbeiten wir die von Ihnen übersandten Daten. Dem können Sie jederzeit unter: bewerbung [at] zzf-potsdam.de widersprechen.
In unseren Datenschutzhinweisen werden Sie umfassend über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten informiert. Dort finden Sie auch den Link zu einem PGP Public Key, wenn Sie Ihre Bewerbung digital verschlüsselt übermitteln möchten.

Stellenausschreibung Kennziffer SHK 02-2024 (pdf)

 


Ausgeschriebene Stipendien und Praktika

Praktika am Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF)
 

Praktika in der Redaktion von zeitgeschichte | online

Das Fachportal zeitgeschichte|online (z|o) ist seit 2004 im Netz. Es richtet sich vor allem an Zeithistoriker*innen, an Studierende der Geisteswissenschaften und eine breite, an Zeitgeschichte interessierte Öffentlichkeit. Das Portal informiert über neue Forschungstrends und aktuelle Debatten des Faches Zeitgeschichte. Es greift gesellschaftliche Diskussionen und Problemlagen auf und leistet einen Beitrag zu deren historischer Kontextualisierung. zeitgeschichte|online reflektiert den Umgang mit zeithistorischen Themen in der Öffentlichkeit und in den Medien und beobachtet den Wandel der Erinnerungskultur. zeitgeschichte|online analysiert zudem den Umgang mit zeithistorischen Themen in den Medien, in Filmen und in Ausstellungen und spiegelt somit die Konjunkturen und den medialen Umgang mit der Zeitgeschichte in allen gesellschaftlichen Bereichen.

zeitgeschichte|online setzt auf Dialog und Offenheit, aber auch auf die Möglichkeit von Stellungnahmen zu gesellschaftlich relevanten Themen aus der zeithistorischen Forschung heraus.
Für jeweils drei Monate können Sie das ZZF in Potsdam kennenlernen, an Kolloquien und Veranstaltungen teilnehmen und ein Praktikum in der Redaktion von Zeitgeschichte-online absolvieren.
Zu Ihren Aufgaben gehört die Recherche neuer Themen und Autoren, die Betreuung sowohl der social media-Accounts des Portals. Sie werden in die täglichen Diskussionen um die Themensuche und Gestaltung des Portals involviert sein. 
Zu den laufenden Arbeitsaufgaben gehören die Pflege der Homepage, Bildrecherchen und die Einarbeitung neuer Inhalte und Themenschwerpunkte. Sie werden in das CMS Drupal eingearbeitet um selbstständig Artikel anzulegen und publizieren. Bevor jedoch publiziert wird, müssen Texte akquiriert und redigiert und mit den Autor*innen über die jeweiligen Fassungen kommuniziert werden.

Praktikumsplätze in der Redaktion von z|o werden ab November 2024 vergeben.

Voraussetzungen
Bachelorabschluss, Studium der Geschichtswissenschaften und benachbarter Fächer, Publizistik- und Kommunikationswissenschaften, Informationswissenschaften, sehr gute Rechtschreibkenntnisse.

Das Praktikum erfordert jeweils 20 Stunden pro Woche, daher suchen wir Bewerber*innen aus dem Raum Brandenburg und Berlin.
Bewerbungen (Anschreiben, Lebenslauf und Angaben des gewünschten Praktikumszeitraums) bitte nur per E-Mail an: bewerbung [at] zzf-potsdam.de
Bitte verzichten Sie auf das Anhängen von Zeugnissen bzw. Benotungen, Arbeitszeugnisse über Ihre ehrenamtliche Tätigkeit, studienbegleitende Jobs, bzw. Praktika dagegen, sind für uns interessant.
Fragen zu Praktika in der Redaktion von zeitgeschichte|online beantwortet gerne Dr. Annette Schuhmann.

Während des Bewerbungsprozesses speichern und verarbeiten wir die von Ihnen übersandten Daten. Sie können der Verarbeitung Ihrer Daten durch das ZZF jederzeit unter: bewerbung [at] zzf-potsdam.de widersprechen.
In unseren Datenschutzhinweisen unter: https://zzf-potsdam.de/de/datenschutzhinweise werden Sie umfassend über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten informiert. Dort finden Sie auch den Link zu einem PGP Public Key, wenn Sie Ihre Bewerbung digital verschlüsselt übermitteln möchten.


Das ZZF nimmt Bewerbungen für studienbegleitende Berufsfeldpraktika sowie für projektbezogene Praktika entgegen.

Studienbegleitende Berufsfeldpraktika

Studienbegleitende Praktika sind ein wichtiger Bestandteil der universitären Ausbildung. Das ZZF trägt den Anforderungen der neuen Master-Studiengänge Rechnung und ermöglicht in jedem Semester Studierenden der Berliner und Brandenburger Universitäten ein Berufsfeldpraktikum. Berufsfeldpraktika sind Praxismodule mit von den Studienordnungen der Master-Studiengänge vorgeschriebenen Stundenzahlen und können semesterbegleitend am ZZF absolviert werden. In diesem Praktikum lernen die Praktikanten Geschäftsbereiche und Forschungsabteilungen des ZZF kennen. Darüber hinaus bearbeiten sie unter Anleitung einer/eines wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters ein längerfristiges Projekt (Dokumentation und Recherche, Tagungsorganisation, Gestaltung eines Online-Projekts). 
Voraussetzung für ein Berufsfeldpraktikum sind der Abschluss des Bachelorstudiums im Fach Geschichte oder in einem verwandten Fachgebiet und überdurchschnittliche Studienleistungen. Eine Vergütung des Berufsfeldpraktikums erfolgt nicht. 
Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf mit Foto, Zeugnisse) senden Sie bitte per E-Mail an: bewerbung [at] zzf-potsdam.de

Projektbezogene Praktika

Über die studienbegleitenden Berufspraktika hinaus gibt es am ZZF die Möglichkeit, ein projektbezogenes Praktikum in einer der Abteilungen sowie in den Bereichen Wissenstransfer, Öffentlichkeitsarbeit oder Online-Redaktionen zu absolvieren. Eine Praktikumsvergabe ist dabei immer an ein konkretes Projekt des ZZF gebunden und kann semesterbegleitend wie auch in der vorlesungsfreien Zeit erfolgen. Praktikanten erarbeiten unter Anleitung einer/eines Abteilungsleitin/Abteilungsleiters bzw. Projektverantwortlichen einen eigenständigen Beitrag für ein Projektvorhaben des ZZF. Voraussetzung für das projektbezogene Praktikum ist ein abgeschlossenes Geschichtsstudium. Es wird eine Aufwandsentschädigung gezahlt.
Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf mit Foto, Zeugnisse) senden Sie bitte per E-Mail an: bewerbung [at] zzf-potsdam.de

Ansprechpartnerinnen für Fragen zu projektbezogenen Praktika und zu Berufsfeldpraktika am ZZF sind Dr. Irmgard Zündorf und Dr. Annette Schuhmann.

Während des Bewerbungsprozesses speichern und verarbeiten wir die von Ihnen übersandten Daten. Sie können der Verarbeitung Ihrer Daten durch das ZZF jederzeit unter: bewerbung [at] zzf-potsdam.de widersprechen.
In unseren Datenschutzhinweisen unter: https://zzf-potsdam.de/de/datenschutzhinweise werden Sie umfassend über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten informiert. Dort finden Sie auch den Link zu einem PGP Public Key, wenn Sie Ihre Bewerbung digital verschlüsselt übermitteln möchten.

Info