Dienstag, 15. Februar 2022
Salonkolumnisten.com

In seinem Meinungsbeitrag analysiert Jan C. Behrends, Osteuropa-Experte am ZZF Potsdam, die politischen Absichten des russischen Präsidenten und der russischen Eliten und kritisiert die deutsche Ostpolitik. Beitrag "Putin verstehen" online lesen.

Donnerstag, 10. Februar 2022
Deutschlandfunk Kultur

In der Kooperationsreihe von Deutschlandfunk Kultur und des ZZF Potsdam "100 Jahre politischer Mord in Deutschland" widmet sich Folge 26 der Technische Nothilfe. Sie wurde 1991 gegründet und vielfach bei innenpolitischen Kämpfen eingesetzt – auch gegen Streikende bei Arbeitsniederlegungen.

Mittwoch, 2. Februar 2022
Deutschlandfunk Kultur

In der Kooperationsreihe von Deutschlandfunk Kultur und des ZZF Potsdam "100 Jahre politischer Mord in Deutschland" widmet sich Folge 25  der Person von Walther Rathenau: Industrieller, Intellektueller und Anfang 1922 dann Außenminister der Weimarer Republik.
Autorin der Folge ist Elke Kimmel, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am ZZF.
Folge 25: Text zum Sendebeitrag zum Nachlesen und zum Nachhören (5:27 Min.)

Samstag, 29. Januar 2022
nd (neues deutschland)

Vor 50 Jahren schoss die britische Armee auf Demonstranten im nordirischen Derry, 14 Menschen starben. Der Tag prägt die dortige Gesellschaft bis heute. Autorin des Artikels ist Juliane Röleke, assoziierte Doktorandin am ZZF. Sie promoviert zum Thema Raum, Gewalt und Geschlecht in Nordirland und der Bundesrepublik Deutschland 1945 – 1985. Artikel von Juliane Röleke online lesen auf nd-aktuell.de

Mittwoch, 26. Januar 2022
Deutschlandfunk Kultur

In der Kooperationsreihe von Deutschlandfunk Kultur und des ZZF Potsdam "100 Jahre politischer Mord in Deutschland" widmet sich Folge 24 dem Verschwörungsmythos der „Protokolle der Weisen von Zion“ und dem damit zusammenhängenden Mord an Walter Rathenau. Autorin der Folge ist Elke Kimmel, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am ZZF.
Folge 24: Der Verschwörungsmythos der „Protokolle der Weisen von Zion“ zum Nachhören, Text zum Sendebeitrag/Folge 24 zum Nachlesen

Mittwoch, 19. Januar 2022
Deutschlandfunk Kultur

In der Kooperationsreihe von Deutschlandfunk Kultur und des ZZF Potsdam "100 Jahre politischer Mord in Deutschland" widmet sich Folge 23 der Zerstrittenheit der politischen Linken nach dem Mord an Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht. Autorin der Folge ist Elke Kimmel, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am ZZF.
Folge 23: Die Zerstrittenheit der politischen Linken zum Nachhören

Freitag, 14. Januar 2022
Deutschlandfunk Nova

Der Beitrag der Sendereihe "Hörsaal" thematisiert wie die BRD mit Gewalt im Ausland, insbesondere mit Blick auf den Nationalsozialismus, umgehen sollte. Dazu werden drei Vorträge herangezogen, die auf dem Deutschen Historikertag 2021 gehalten wurden. Einen dieser Vorträge zum Thema "Selektive Annäherungen. Der bundesdeutsche Umgang mit Militärdiktaturen" hielt ZZF-Direktor und Historiker Frank Bösch. Referenten der weiteren Vorträge: Andrew Port und Joseph Ben Prestel.
Den Hörsaal-Beitrag zum Nachlesen und Nachhören finden Sie hier.

Donnerstag, 13. Januar 2022
Die Zeit

Autorenbeitrag von ZZF-Historiker Dominik Rigoll über die Auswirkungen des Radikalenbeschlusses, der vor 50 Jahren in der Bundesrepublik gefasst wurde.
Der Beitrag ist auf Zeit Online abrufbar (kostenpflichtig)
Dominik Rigoll ist Autor des Buches Staatsschutz in Westdeutschland. Von der Entnazifizierung zur Extremistenabwehr" (2013) und forscht am ZZF Potsdam im Projekt „Die radikale Rechte in Deutschland, 1945-2000“ zum Thema "Nationalistische Parteien in deutschen Parlamenten 1945-1994".

Mittwoch, 12. Januar 2022
Deutschlandfunk Kultur

In der Kooperationsreihe von Deutschlandfunk Kultur und des ZZF Potsdam "100 Jahre politischer Mord in Deutschland" widmet sich Folge 22 der sogenannten "Kriegsschuldlüge". Wie gegen den Versailer Vertrag Front gemacht wurde und die Ursachen für der Niederlage verdrängt wurden. Autorin der Folge ist Elke Kimmel, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am ZZF.
Folge 22: Die „Kriegsschuldlüge“ zum Nachhören; Text zum Sendebeitrag/Folge 22 zum Nachlesen

Dienstag, 11. Januar 2022
egoFM

Der ZZF-Historiker Tobias Becker spricht im Radio-Interview über das Thema Nostalgie im Zusammenhang mit der Popkultur, Retrotrends und Revivals. Interview zum Nachhören (10:53 Min.) auf der Website des Radiosenders egoFM.

Dienstag, 15. Februar 2022
Salonkolumnisten.com

In seinem Meinungsbeitrag analysiert Jan C. Behrends, Osteuropa-Experte am ZZF Potsdam, die politischen Absichten des russischen Präsidenten und der russischen Eliten und kritisiert die deutsche Ostpolitik. Beitrag "Putin verstehen" online lesen.

Donnerstag, 10. Februar 2022
Deutschlandfunk Kultur

In der Kooperationsreihe von Deutschlandfunk Kultur und des ZZF Potsdam "100 Jahre politischer Mord in Deutschland" widmet sich Folge 26 der Technische Nothilfe. Sie wurde 1991 gegründet und vielfach bei innenpolitischen Kämpfen eingesetzt – auch gegen Streikende bei Arbeitsniederlegungen.

Mittwoch, 2. Februar 2022
Deutschlandfunk Kultur

In der Kooperationsreihe von Deutschlandfunk Kultur und des ZZF Potsdam "100 Jahre politischer Mord in Deutschland" widmet sich Folge 25  der Person von Walther Rathenau: Industrieller, Intellektueller und Anfang 1922 dann Außenminister der Weimarer Republik.
Autorin der Folge ist Elke Kimmel, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am ZZF.
Folge 25: Text zum Sendebeitrag zum Nachlesen und zum Nachhören (5:27 Min.)

Samstag, 29. Januar 2022
nd (neues deutschland)

Vor 50 Jahren schoss die britische Armee auf Demonstranten im nordirischen Derry, 14 Menschen starben. Der Tag prägt die dortige Gesellschaft bis heute. Autorin des Artikels ist Juliane Röleke, assoziierte Doktorandin am ZZF. Sie promoviert zum Thema Raum, Gewalt und Geschlecht in Nordirland und der Bundesrepublik Deutschland 1945 – 1985. Artikel von Juliane Röleke online lesen auf nd-aktuell.de

Mittwoch, 26. Januar 2022
Deutschlandfunk Kultur

In der Kooperationsreihe von Deutschlandfunk Kultur und des ZZF Potsdam "100 Jahre politischer Mord in Deutschland" widmet sich Folge 24 dem Verschwörungsmythos der „Protokolle der Weisen von Zion“ und dem damit zusammenhängenden Mord an Walter Rathenau. Autorin der Folge ist Elke Kimmel, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am ZZF.
Folge 24: Der Verschwörungsmythos der „Protokolle der Weisen von Zion“ zum Nachhören, Text zum Sendebeitrag/Folge 24 zum Nachlesen

Mittwoch, 19. Januar 2022
Deutschlandfunk Kultur

In der Kooperationsreihe von Deutschlandfunk Kultur und des ZZF Potsdam "100 Jahre politischer Mord in Deutschland" widmet sich Folge 23 der Zerstrittenheit der politischen Linken nach dem Mord an Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht. Autorin der Folge ist Elke Kimmel, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am ZZF.
Folge 23: Die Zerstrittenheit der politischen Linken zum Nachhören

Freitag, 14. Januar 2022
Deutschlandfunk Nova

Der Beitrag der Sendereihe "Hörsaal" thematisiert wie die BRD mit Gewalt im Ausland, insbesondere mit Blick auf den Nationalsozialismus, umgehen sollte. Dazu werden drei Vorträge herangezogen, die auf dem Deutschen Historikertag 2021 gehalten wurden. Einen dieser Vorträge zum Thema "Selektive Annäherungen. Der bundesdeutsche Umgang mit Militärdiktaturen" hielt ZZF-Direktor und Historiker Frank Bösch. Referenten der weiteren Vorträge: Andrew Port und Joseph Ben Prestel.
Den Hörsaal-Beitrag zum Nachlesen und Nachhören finden Sie hier.

Donnerstag, 13. Januar 2022
Die Zeit

Autorenbeitrag von ZZF-Historiker Dominik Rigoll über die Auswirkungen des Radikalenbeschlusses, der vor 50 Jahren in der Bundesrepublik gefasst wurde.
Der Beitrag ist auf Zeit Online abrufbar (kostenpflichtig)
Dominik Rigoll ist Autor des Buches Staatsschutz in Westdeutschland. Von der Entnazifizierung zur Extremistenabwehr" (2013) und forscht am ZZF Potsdam im Projekt „Die radikale Rechte in Deutschland, 1945-2000“ zum Thema "Nationalistische Parteien in deutschen Parlamenten 1945-1994".

Mittwoch, 12. Januar 2022
Deutschlandfunk Kultur

In der Kooperationsreihe von Deutschlandfunk Kultur und des ZZF Potsdam "100 Jahre politischer Mord in Deutschland" widmet sich Folge 22 der sogenannten "Kriegsschuldlüge". Wie gegen den Versailer Vertrag Front gemacht wurde und die Ursachen für der Niederlage verdrängt wurden. Autorin der Folge ist Elke Kimmel, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am ZZF.
Folge 22: Die „Kriegsschuldlüge“ zum Nachhören; Text zum Sendebeitrag/Folge 22 zum Nachlesen

Dienstag, 11. Januar 2022
egoFM

Der ZZF-Historiker Tobias Becker spricht im Radio-Interview über das Thema Nostalgie im Zusammenhang mit der Popkultur, Retrotrends und Revivals. Interview zum Nachhören (10:53 Min.) auf der Website des Radiosenders egoFM.