Presse

Mittwoch, 13. Februar 2019
Deutschlandfunk Kultur

Schon früh war die Stasi an Computertechnologie aus dem Westen interessiert - und ließ sich von dort über die neuesten Geräte unterrichten. Die ZZF-Historiker Rüdiger Bergien und Martin Schmitt sprachen mit dem Deutschlandfunk über die Kooperation der Firma Siemens mit der Stasi und dem Einsatz von Westtechnik im DDR-Finanzsystem.

Mittwoch, 13. Februar 2019
Der Tagesspiegel

30 Jahre nach der Pressekonferenz mit Günter Schabowski, auf der die Öffnung der innerdeutschen Grenze bekanntgegeben wurde, ist noch immer umstritten, wie genau es dazu kam. ZZF-Historiker und Mauerfall-Experte Hans-Hermann Hertle hat die PK transkribiert (nachzulesen unter www.chronik-der-mauer.de) und äußert sich zu den verschiedenen Standpunkten.

Donnerstag, 7. Februar 2019
Deutschlandfunk

Statement von ZZF-Wirtschaftshistoriker André Steiner, der im Beitrag erläutert, wie die Akteure der Treuhandanstalt mit dem früheren Kombinat Carl Zeiss Jena verfuhren.
Den Beitrag der Sendereihe "Aus Kultur- und Sozialwissenschaften" zum Nachhören und Nachlesen

Mittwoch, 6. Februar 2019
Frankfurter Allgemeine Zeitung

Autorenbeitrag von ZZF-Historiker René Schlott über die im Auswärtigen Amt in Berlin vom 1. bis 25. Februar 2019 gezeigte Ausstellung "Verfolgen und Aufklären". Diese präsentiert 20 jüdische Persönlichkeiten - die erste Generation - der Holocaust-Forschung.

Zum Beitrag

Mittwoch, 6. Februar 2019
MDR

Insgesamt zehn Ereignisse aus dem Jahr 1979 untersucht der ZZF-Direktor Frank Bösch in seinem neuen Buch "Zeitenwende 1979", das Bastian Wierzioch im MDR-Kultur-Magazin vorstellt. Der MDR empfiehl Professor Böschs Buch außerdem als "Sachbuch der Woche" (Sendung zum Nachhören, 5:33min)

Dienstag, 5. Februar 2019
Die Welt

Zum 30. Todestag von Chris Gueffroy, dem letzten von DDR-Grenzern an der Berliner Mauer getöteten Flüchtling, fand eine Gedenkandacht in der Kapelle der Versöhnung in der Bernauer Straße statt. Die Hintergründe des Fluchtversuchs haben der ZZF-Historiker Hans-Hermann Hertle und Udo Baron recherchiert.

Montag, 4. Februar 2019
NDR - Radio

Das Jahr 1979 hat - obwohl weniger in unserem kulturellen Gedächtnis abgespeichert - unsere Gegenwart entscheidend beeinflusst. ZZF-Direktor Frank Bösch im Interview mit Claudia Christophersen über sein neues Buch "Zeitenwende 1979. Als die Welt von heute begann".
Das Interview im "Journal auf NDR Kultur" zum Nachlesen und Nachhören (08:33 min)

 

Montag, 4. Februar 2019
Der Tagesspiegel

In der Rubrik "Kurzkritik" bespricht Frank Herold das neue Buch von ZZF-Direktor Frank Bösch.

Der Artikel ist derzeit nicht online verfügbar.

Montag, 4. Februar 2019
Ostthüringer Zeitung

Auf einem Symposium zu 100 Jahren Weimarer Republik weist ZZF-Direktor Martin Sabrow auf Gründe für die Faszination des Blicks zurück zur zerbrechlichen Demokratie der Zwischenkriegszeit hin.

Montag, 4. Februar 2019
FAZ

Im Essay Podcast der Frankfurter Allgemeinen Zeitung gibt es einen Essay von ZZF-Direktor Frank Bösch nachzuhören. Er spricht über vershiedene Ereignisse des Jahres 1979 und wie sie zu einer neuen Weltordnung beitrugen.