Sonntag, 28. August 2022
ZDFinfo

Die dreiteilige ZDFinfo-Doku-Reihe "Das war die DDR" beleuchtet die über 40-jährige Geschichte der Deutschen Demokratischen Republik. ZZF-Historiker Jens Gieseke kommt in allen drei Folgen zu Wort und erläutert als Experte Hintergründe zum Thema.  

ZDFinfo Doku
Folge 1 Aufbruchstimmung und Enttäuschung 1949 – 1961 (Videolänge 44 min)

Folge 2 Abschottung und Entspannung 1961 – 1973 (Videolänge 43 min)

Folge 3 Hoffnung und Niedergang 1973 – 1990 (Videolänge 44 min)

Mittwoch, 24. August 2022
ntv.de

Interview mit Corinna Kuhr-Korolev, Russland-Expertin am ZZF Potsdam. Sie antwortet auf Fragen, wie die öffentliche Meinung in Russland sechs Monate nach dem Angriffskrieg auf die Ukraine aussieht. Interview mit Corinna Kuhr-Korolev online lesen

Mittwoch, 24. August 2022
Bayern 2

In der Tagesgespräch-Sendung geht es sechs Monate nach Beginn des Krieges auf die Ukraine um die Fragen: Welche Konsequenzen haben wirtschaftliche Sanktionen und Waffenlieferungen bisher gehabt? Sind unsere Möglichkeiten jetzt ausgereizt? Wie blicken Sie inzwischen auf Russlands Angriffskrieg in der Ukraine? Und: Auf was muss sich der Westen noch einstellen? Zu Gast bei Bayern 2-Moderator Till Nassif war Jan Claas Behrends, Historiker und Osteuropa-Experte am ZZF Potsdam. Sendung zum Nachsehen und Nachhören auf ARD-alpha Live (53:03 Min.)

Dienstag, 23. August 2022
Deutschlandfunk Kultur

Vor 25 Jahren wurde der Neubau des legendären Luxushotels Adlon in Berlin eröffnet. Die Stadt wollte an die 1920er-Jahre anknüpfen, als Stars wie Charlie Chaplin dort abstiegen. ZZF-Historiker Hanno Hochmuth, Experte für die Geschichte Berlins, erklärt im Interview, wie Reichtum zu Berlin passt und welche Hoffnung Berlin mit dem Neubau verknüpfte. Interview mit Hanno Hochmuth in der Sendung "Studio 9" (07:42 Min.)

Freitag, 12. August 2022
radioeins | rbb

In der Sendung "Sounds & Stories" war ZZF-Historiker Nikolai Okunew zwei Stunden Studiogast und sprach über die Heavy Metal- Subkultur der DDR. Gespräch zum Nachhören
Nikolai Okunew ist Autor des Buches "Red Metal. Die Heavy-Metal-Subkultur in der DDR" (Berlin 2021).

Samstag, 30. Juli 2022
FAZ.net

Autorinnenbeitrag von Ksenia Krimer, die derzeit als Visiting Fellow am ZZF Potsdam forscht. Sie bilanziert in ihrem Artikel die gewaltförmigen Beziehungen, die das russische Leben dominieren. Beitag online lesen auf Faz.net
Ksenia Krimer forscht während ihres Aufenthalts am ZZF in Abteilung I "Kommunismus und Gesellschaft"  zur jüdischen Erinnerung im post-sowjetischen Russland.

Samstag, 23. Juli 2022
radioeins | rbb

Gespräch mit ZZF Pop-Historiker Florian Völker über das Musikgenre "Neue Deutsche Welle". Er erläutert den politischen und sozialen Kontext des Musikphänomens, die Abwendung der Musiker*innen von bestimmten linksalternativen Milieus und ihre "Ästhetik der Kälte". Gespräch im populären rbb-Wissenschafts-Magazin "Die Profis" zum Nachhören (06:35 Min.)
Florian Völker promoviert am ZZF Potsdam zum „Kälte-Einbruch“ in der deutschen (Pop-)Musik seit dem Ende der siebziger Jahre.

Donnerstag, 21. Juli 2022
Hörfehler Podcast

Im Gespräch erläutert ZZF-Historikerin Kateryna Chernii wie sich der Fußball und mit ihm die Eliten und ihr Einfluss im Laufe der letzten Jahrzehnte speziell in der Ukraine verändert hat. Besonders interessant ist dabei der einstige Vorzeigeclub Dynamo Kiew. Zum Gespräch mit Kateryna Chernii im Podcast Hörfehler (1:29:00 Min.)

Dienstag, 19. Juli 2022
Bayern 2 | BR Podcast

In der Hörfunk-Sendung kulturWelt ordnet Historiker Frank Bösch, Direktor des ZZF Potsdam, im Interview ab 08:40 Min.den Begriff "Zeitenwende" historisch ein. Sendung zum Nachhören (28 Min.)

 

Donnerstag, 14. Juli 2022
Deutschlandfunk

Seit 2018 untersucht der Forschungsverbund „Das mediale Erbe der DDR“, wie Medien und Medienmenschen Vorstellungen über die DDR vor und nach 1989 formten, tradierten und wie diese angeeignet wurden. Im Beitrag fasst Isabel Fannrich-Lautenschläger Ergebnisse der Abschlusstagung des Verbundprojekts zusammen, die am ZZF stattfand (7.-8. Juli 2022) und sprach u.a. mit ZZF-Direktor Frank Bösch und ZZF-Historikerin Lea Frese-RennerBeitrag zum Nachhören in der Sendung "Aus Kultur- und Sozialwissenschaften" (07:45 Min.)

Sonntag, 28. August 2022
ZDFinfo

Die dreiteilige ZDFinfo-Doku-Reihe "Das war die DDR" beleuchtet die über 40-jährige Geschichte der Deutschen Demokratischen Republik. ZZF-Historiker Jens Gieseke kommt in allen drei Folgen zu Wort und erläutert als Experte Hintergründe zum Thema.  

ZDFinfo Doku
Folge 1 Aufbruchstimmung und Enttäuschung 1949 – 1961 (Videolänge 44 min)

Folge 2 Abschottung und Entspannung 1961 – 1973 (Videolänge 43 min)

Folge 3 Hoffnung und Niedergang 1973 – 1990 (Videolänge 44 min)

Mittwoch, 24. August 2022
ntv.de

Interview mit Corinna Kuhr-Korolev, Russland-Expertin am ZZF Potsdam. Sie antwortet auf Fragen, wie die öffentliche Meinung in Russland sechs Monate nach dem Angriffskrieg auf die Ukraine aussieht. Interview mit Corinna Kuhr-Korolev online lesen

Mittwoch, 24. August 2022
Bayern 2

In der Tagesgespräch-Sendung geht es sechs Monate nach Beginn des Krieges auf die Ukraine um die Fragen: Welche Konsequenzen haben wirtschaftliche Sanktionen und Waffenlieferungen bisher gehabt? Sind unsere Möglichkeiten jetzt ausgereizt? Wie blicken Sie inzwischen auf Russlands Angriffskrieg in der Ukraine? Und: Auf was muss sich der Westen noch einstellen? Zu Gast bei Bayern 2-Moderator Till Nassif war Jan Claas Behrends, Historiker und Osteuropa-Experte am ZZF Potsdam. Sendung zum Nachsehen und Nachhören auf ARD-alpha Live (53:03 Min.)

Dienstag, 23. August 2022
Deutschlandfunk Kultur

Vor 25 Jahren wurde der Neubau des legendären Luxushotels Adlon in Berlin eröffnet. Die Stadt wollte an die 1920er-Jahre anknüpfen, als Stars wie Charlie Chaplin dort abstiegen. ZZF-Historiker Hanno Hochmuth, Experte für die Geschichte Berlins, erklärt im Interview, wie Reichtum zu Berlin passt und welche Hoffnung Berlin mit dem Neubau verknüpfte. Interview mit Hanno Hochmuth in der Sendung "Studio 9" (07:42 Min.)

Freitag, 12. August 2022
radioeins | rbb

In der Sendung "Sounds & Stories" war ZZF-Historiker Nikolai Okunew zwei Stunden Studiogast und sprach über die Heavy Metal- Subkultur der DDR. Gespräch zum Nachhören
Nikolai Okunew ist Autor des Buches "Red Metal. Die Heavy-Metal-Subkultur in der DDR" (Berlin 2021).

Samstag, 30. Juli 2022
FAZ.net

Autorinnenbeitrag von Ksenia Krimer, die derzeit als Visiting Fellow am ZZF Potsdam forscht. Sie bilanziert in ihrem Artikel die gewaltförmigen Beziehungen, die das russische Leben dominieren. Beitag online lesen auf Faz.net
Ksenia Krimer forscht während ihres Aufenthalts am ZZF in Abteilung I "Kommunismus und Gesellschaft"  zur jüdischen Erinnerung im post-sowjetischen Russland.

Samstag, 23. Juli 2022
radioeins | rbb

Gespräch mit ZZF Pop-Historiker Florian Völker über das Musikgenre "Neue Deutsche Welle". Er erläutert den politischen und sozialen Kontext des Musikphänomens, die Abwendung der Musiker*innen von bestimmten linksalternativen Milieus und ihre "Ästhetik der Kälte". Gespräch im populären rbb-Wissenschafts-Magazin "Die Profis" zum Nachhören (06:35 Min.)
Florian Völker promoviert am ZZF Potsdam zum „Kälte-Einbruch“ in der deutschen (Pop-)Musik seit dem Ende der siebziger Jahre.

Donnerstag, 21. Juli 2022
Hörfehler Podcast

Im Gespräch erläutert ZZF-Historikerin Kateryna Chernii wie sich der Fußball und mit ihm die Eliten und ihr Einfluss im Laufe der letzten Jahrzehnte speziell in der Ukraine verändert hat. Besonders interessant ist dabei der einstige Vorzeigeclub Dynamo Kiew. Zum Gespräch mit Kateryna Chernii im Podcast Hörfehler (1:29:00 Min.)

Dienstag, 19. Juli 2022
Bayern 2 | BR Podcast

In der Hörfunk-Sendung kulturWelt ordnet Historiker Frank Bösch, Direktor des ZZF Potsdam, im Interview ab 08:40 Min.den Begriff "Zeitenwende" historisch ein. Sendung zum Nachhören (28 Min.)

 

Donnerstag, 14. Juli 2022
Deutschlandfunk

Seit 2018 untersucht der Forschungsverbund „Das mediale Erbe der DDR“, wie Medien und Medienmenschen Vorstellungen über die DDR vor und nach 1989 formten, tradierten und wie diese angeeignet wurden. Im Beitrag fasst Isabel Fannrich-Lautenschläger Ergebnisse der Abschlusstagung des Verbundprojekts zusammen, die am ZZF stattfand (7.-8. Juli 2022) und sprach u.a. mit ZZF-Direktor Frank Bösch und ZZF-Historikerin Lea Frese-RennerBeitrag zum Nachhören in der Sendung "Aus Kultur- und Sozialwissenschaften" (07:45 Min.)