Dienstag, 11. Mai 2021
Süddeutsche Zeitung

Der Humor von Loriot alias Vicco von Bülow hat den Wandel der Gesellschaft begleitet. ZZF-Historiker Christoph Classen ist mit dem Beitrag „Lachen nach dem Luftschutzkeller. Loriot in der bundesdeutschen Nachkriegsgesellschaft“ im Sammel-Band mit wissenschaftlichen Analysen vertreten: Loriot, Text+Kritik, Heft 230, April 2021, 96 Seiten. Artikel auf sueddeutsche.de lesen

Mittwoch, 5. Mai 2021
3sat

Die TV-Dokumentation thematisiert: Was wollen die "Neuen Rechten" und was sind ihre Strategien? Im Beitrag kommen Experten*innen zu Wort u.a. Dominik Rigoll (ab 39:17 Min.), Historiker am ZZF Potsdam und Mitglied im Zeithistorischen Arbeitskreis Extreme Rechte (ZAER). Beitrag zum Nachsehen (44 Min., verfügbar bis 04.05.2023)

Dienstag, 4. Mai 2021
ZZF Potsdam

Die erste Folge des ZZF Podcast stellt die Geschichte des Instituts vor. Der ZZF Podcast blickt nun regelmäßig in die Vergangenheit, damit wir die Gewordenheit der Gegenwart besser verstehen können. Jede Folge widmet sich einem anderen Forschungsfeld, zu dem die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am ZZF arbeiten. Zu hören gibt es Interviews, Features sowie Mitschnitte von Vorträgen und Tagungen. Die erste Folge des ZZF Podcast können Sie sich auf Spotify oder hier anhören.

Sonntag, 2. Mai 2021
MDR Fernsehen

Im Doku-Beitrag über den Politiker Erich Honecker werden u.a. ZZF-Wirtschaftsexperte André Steiner (ab 7:30 Min.) und Honecker-Biograf Martin Sabrow, Direktor des ZZF Potsdam, (ab 16:20 Min.) interviewt. Beitrag in der Sendereihe MDR Zeitreise zum Nachsehen (29:35 Min.)
Martin Sabrow veröffentlichte 2016 das Buch Erich Honecker. Das Leben davor. 1912-1945.

Freitag, 30. April 2021
Potsdamer Neueste Nachrichten

Die Tageszeitung "Potsdamer Neueste Nachrichten" (PNN) feiern ihr 70-jähriges Bestehen. Im Artikel gratuliert Martin Sabrow, Direktor des Leibniz-Zentrums für Zeithistorische Forschung Potsdam, zum Jubiläum. Beitrag von Martin Sabrow online auf pnn.de lesen  

Donnerstag, 29. April 2021
Potsdamer Neueste Nachrichten

Im Beitrag, der die 70-jährige Geschichte der Brandenburgischen Neuesten Nachrichten bis zur heutigen PNN beleuchtet, kommt u.a. der Historiker Frank Bösch, Direktor des Leibniz-Zentrums für Zeithistorische Forschung Potsdam, zu Wort. Artikel online lesen auf pnn.de

Montag, 26. April 2021
Podcast: Der Osten im Westen | Ruhr-Universität Bochum

ZZF-Wissenschaftlerin Corinna Kuhr-Korolev ist Gast im "Podcast zur Geschichtsvermittlung in und über Osteuropa". Sie gibt Einblicke in Ihr Forschungsprojekt am ZZF und den Umbau und Wandel des russischen Museumswesens nach der Perestroica. Zum Beitrag "Der Osten im Westen - Podcast zur Geschichtsvermittlung in und über Osteuropa" und dem Gespräch mit Corinna Kuhr-Korolev (15 Min.)

Montag, 26. April 2021
Deutschlandfunk Kultur

Die Nuklearkatastrophe von Tschernobyl am 26. Aril 1986 jährt sich zum 35. Mal – für die historische Forschung der ideale Abstand für eine Einschätzung historischer Ereignisse, erklärt der Historiker Frank Bösch, Direktor des ZZF Potsdam, im Interview mit Deutschlandfunk Kutur. Interview mit Frank Bösch Zum Nachören (06:55 Min.) und Nachlesen

Sonntag, 25. April 2021
Magdeburger Volksstimme

Ein Artikel zur DDR-Geschichte, der nachfragt, ob der DDR-Staatsratsvorsitzende Erich Honecker früh eine Föderation mit der BRD gewollt habe. Dazu wird ZZF-Direktor Martin Sabrow, Historiker und Honecker-Biograf, befragt. Artikel online lesen

Samstag, 24. April 2021
Deutschlandfunk Nova

Moderierte Aufzeichung des Vortrags "Rechtsrock – Kultur und Politik des Rechtsradikalismus im Land Brandenburg", den Christoph Schulze am 24.11.2020 im Rahmen der Ringvorlesung "30 Jahre Brandenburg" hielt. Das Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam war Kooperationspartner der Ringvorlesung (27.10.2020-02.02.2021 in Potsdam). Vortrag von Christoph Schulze zum Nachhören (43:13 Mn.)

Dienstag, 11. Mai 2021
Süddeutsche Zeitung

Der Humor von Loriot alias Vicco von Bülow hat den Wandel der Gesellschaft begleitet. ZZF-Historiker Christoph Classen ist mit dem Beitrag „Lachen nach dem Luftschutzkeller. Loriot in der bundesdeutschen Nachkriegsgesellschaft“ im Sammel-Band mit wissenschaftlichen Analysen vertreten: Loriot, Text+Kritik, Heft 230, April 2021, 96 Seiten. Artikel auf sueddeutsche.de lesen

Mittwoch, 5. Mai 2021
3sat

Die TV-Dokumentation thematisiert: Was wollen die "Neuen Rechten" und was sind ihre Strategien? Im Beitrag kommen Experten*innen zu Wort u.a. Dominik Rigoll (ab 39:17 Min.), Historiker am ZZF Potsdam und Mitglied im Zeithistorischen Arbeitskreis Extreme Rechte (ZAER). Beitrag zum Nachsehen (44 Min., verfügbar bis 04.05.2023)

Dienstag, 4. Mai 2021
ZZF Potsdam

Die erste Folge des ZZF Podcast stellt die Geschichte des Instituts vor. Der ZZF Podcast blickt nun regelmäßig in die Vergangenheit, damit wir die Gewordenheit der Gegenwart besser verstehen können. Jede Folge widmet sich einem anderen Forschungsfeld, zu dem die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am ZZF arbeiten. Zu hören gibt es Interviews, Features sowie Mitschnitte von Vorträgen und Tagungen. Die erste Folge des ZZF Podcast können Sie sich auf Spotify oder hier anhören.

Sonntag, 2. Mai 2021
MDR Fernsehen

Im Doku-Beitrag über den Politiker Erich Honecker werden u.a. ZZF-Wirtschaftsexperte André Steiner (ab 7:30 Min.) und Honecker-Biograf Martin Sabrow, Direktor des ZZF Potsdam, (ab 16:20 Min.) interviewt. Beitrag in der Sendereihe MDR Zeitreise zum Nachsehen (29:35 Min.)
Martin Sabrow veröffentlichte 2016 das Buch Erich Honecker. Das Leben davor. 1912-1945.

Freitag, 30. April 2021
Potsdamer Neueste Nachrichten

Die Tageszeitung "Potsdamer Neueste Nachrichten" (PNN) feiern ihr 70-jähriges Bestehen. Im Artikel gratuliert Martin Sabrow, Direktor des Leibniz-Zentrums für Zeithistorische Forschung Potsdam, zum Jubiläum. Beitrag von Martin Sabrow online auf pnn.de lesen  

Donnerstag, 29. April 2021
Potsdamer Neueste Nachrichten

Im Beitrag, der die 70-jährige Geschichte der Brandenburgischen Neuesten Nachrichten bis zur heutigen PNN beleuchtet, kommt u.a. der Historiker Frank Bösch, Direktor des Leibniz-Zentrums für Zeithistorische Forschung Potsdam, zu Wort. Artikel online lesen auf pnn.de

Montag, 26. April 2021
Podcast: Der Osten im Westen | Ruhr-Universität Bochum

ZZF-Wissenschaftlerin Corinna Kuhr-Korolev ist Gast im "Podcast zur Geschichtsvermittlung in und über Osteuropa". Sie gibt Einblicke in Ihr Forschungsprojekt am ZZF und den Umbau und Wandel des russischen Museumswesens nach der Perestroica. Zum Beitrag "Der Osten im Westen - Podcast zur Geschichtsvermittlung in und über Osteuropa" und dem Gespräch mit Corinna Kuhr-Korolev (15 Min.)

Montag, 26. April 2021
Deutschlandfunk Kultur

Die Nuklearkatastrophe von Tschernobyl am 26. Aril 1986 jährt sich zum 35. Mal – für die historische Forschung der ideale Abstand für eine Einschätzung historischer Ereignisse, erklärt der Historiker Frank Bösch, Direktor des ZZF Potsdam, im Interview mit Deutschlandfunk Kutur. Interview mit Frank Bösch Zum Nachören (06:55 Min.) und Nachlesen

Sonntag, 25. April 2021
Magdeburger Volksstimme

Ein Artikel zur DDR-Geschichte, der nachfragt, ob der DDR-Staatsratsvorsitzende Erich Honecker früh eine Föderation mit der BRD gewollt habe. Dazu wird ZZF-Direktor Martin Sabrow, Historiker und Honecker-Biograf, befragt. Artikel online lesen

Samstag, 24. April 2021
Deutschlandfunk Nova

Moderierte Aufzeichung des Vortrags "Rechtsrock – Kultur und Politik des Rechtsradikalismus im Land Brandenburg", den Christoph Schulze am 24.11.2020 im Rahmen der Ringvorlesung "30 Jahre Brandenburg" hielt. Das Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam war Kooperationspartner der Ringvorlesung (27.10.2020-02.02.2021 in Potsdam). Vortrag von Christoph Schulze zum Nachhören (43:13 Mn.)