Violetta
 
Rudolf
Assoziierte Doktorandin

Kontakt

Violetta Rudolf

Zentrum für Zeithistorische Forschung
Am Neuen Markt 1
14467 Potsdam

E-Mail: rudolf [at] zzf-potsdam.de

Vita

seit 06/2016
Assoziierte Dorktorandin am Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam in Abteilung III "Zeitgeschichte der Medien- und Informationsgesellschaft"

03/2016-05/2016
Stipendiatin am Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam in Abteilung III 
mit einer Anschubfinanzierung zur Promotionsbearbeitung 

2015-2016
Verfassen eines Arbeitspapieres über die Bedeutung von Geschichte und Public History für Gewerkschaften 
(gemeinsam mit Christine Bartlitz und Dr. Jörg Neuheiser) im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung und der Hans-Böckler-Stiftung 

seit 2015
Arbeit am Promotionsvorhaben „Die bildliche Darstellung von Migrant_innen in den bundesdeutschen Printmedien Spiegel und Stern von 1955-1998“ 

2015
Praktikantin im Rahmen der Sonderausstellung "Alltag Einheit. Porträt einer Übergangsgesellschaft" des Deutschen Historischen Museums und des ZZF 

seit 2012
Gründungsmitglied der Public History Agentur past[at]present. Geschichte im Format. (www.past-at-present.de

2012-2014 
Wissenschaftliche Hilfskraft im Forschungsprojekt Visual History. Institutionen und Medien des Bildgedächtnisses am ZZF 

2011-2012 
Wissenschaftliche Hilfskraft in den Redaktionen Clio-Online an der Humboldt-Universität zu Berlin und Docupedia Zeitgeschichte am ZZF 

2011
Praktikantin im Rahmen der Sonderausstellung Verschwunden und Vergessen. Flüchtlingslager in West-Berlin der Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde 

2010
Praktikantin in der Redaktion der GEO Epoche 

2008-2010
Werkstudentin bei der BremerLeseLust e. V. Entwicklung und Betreuung von Bildungsprojekten zur Leseförderung 

2007-2008
Scout im Universum Science Center Bremen 

2009-2013
Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes 

2010-2014
Studium der Public History an der Freien Universität Berlin und Universität Warschau (WS 2012/13), 
Master of Arts 

2006-2010 
Studium der Geschichte, Germanistik und Biologie an der Universität Bremen, Bachelor of Arts 

2006 
Bilinguales Abitur

Projekte

Publikationen

„Wir kommen jetzt in die Zeitung!“ Auf fotografischen Spuren italienischer „Gastarbeiter“ in der Wolfsburger Tagespresse 1962, in: Das Archiv. Zeitung für Wolfsburger Stadtgeschichte, 4/2018, S. 1-5.

Dissertationsprojektbeschreibung: Fremde Bilder. Fotografische Identitätskonstruktionen von „(Spät-)Aussiedler*innen“ und „Gastarbeiter*innen“ in „Der Spiegel“ und „Stern“ 1950-1998, in: visual-history.de, 15.10.2018.

Rezension zu: Rass, Christoph; Ulz, Melanie (Hrsg.): Migration ein Bild geben. Visuelle Aushandlungen von Diversität. Wiesbaden 2018, in: H-Soz-Kult, 26.10.2018.

Christine Bartlitz, Violetta Rudolf, Julia Wolrab: Kommen – Gehen – Bleiben. Ein Audiowalk zur Wolfsburger Migrationsgeschichte, in: Das Archiv. Zeitung für Wolfsburger Stadtgeschichte, 1/2018, S.1-3.

Durch die Linse von Erich Lessing: Das ungarische Revolutionsjahr 1956. Rezension zu: Michael Gehler/Erich Lessing, Ungarn 1956. Aufstand, Revolution und Freiheitskampf in einem geteilten Europa, Innsbruck 2015, visual-history.de, 1.11.2016.

Jürgen Danyel und Violetta Rudolf und Julius Redzinski (Hg.), Ungarn 1956. Geschichte und Erinnerung. Aus Anlass des 60. Jahrestages des Ungarnaufstandes, in: Zeitgeschichte-online, Oktober 2016, URL: https://zeitgeschichte-online.de/thema/ungarn-1956-geschichte-und-erinnerung

Christine Bartlitz, Jörg Neuheiser, Violetta Rudolf: Mehr Geschichte wagen. Plädoyer für einen mutigeren Umgang der Gewerkschaften mit ihrer (Zeit-)Geschichte. Arbeitspapier für das Kooperationsprojekt der Hans-Böckler-Stiftung und der Friedrich-Ebert-Stiftung zur jüngeren und jüngsten Gewerkschaftsgeschichte, Bonn Juli 2016.

Audiowalks und Geocaching. Historisches Lernen im mobilen Zeitalter, in: #erinnern_kontrovers. Aufbrüche in den Erzählungen zu Holocaust, Nationalsozialismus und Zweitem Weltkrieg, erinnern.hypotheses.org, 2.7.2015.

Die Erinnerung an die deutsche Besatzung Griechenlands: in Griechenland - und in Deutschland, in: Gegen Vergessen, für Demokratie 77/2013, S. 17-18. 

Wie die Bibel entsteht, in: Geo Epoche, Das Heilige Land, 45/2010, S. 54.

Vorträge

“’Vorwärts und nicht vergessen – Forward and never to forget’ The Historical Factor for Public Policy in Trade Unions” (zusammen mit Christine Bartlitz), 4th Annual International Public History Conference 2017, 5-9. Juni 2017, Ravenna, Italien.

„Wie kann Geschichtsvermittlung für Gewerkschaften aussehen?“ (zusammen mit Christine Bartlitz), Workshop: Forschungs-Praxis-Transfer zwischen dem Kooperationsprojekt „Jüngere und jüngste Gewerkschaftsgeschichte“ und Vertretern der Gewerkschaften, Hans-Böckler-Stiftung/Friedrich-Ebert-Stiftung, 12. November 2015, ver.di Berlin.

Audiowalks und Geocaching. Historisches Lernen im mobilen Zeitalter, MAI-Tagung, 11-12. Mai 2015, Dortmund.

Public History. Ein Studiengang zwischen Theorie und Praxis (zusammen mit Dr. Irmgard Zündorf), Historikertag 2012, Mainz.