Verein der Freunde und Förderer des ZZF e.V.

Der Verein der Freunde und Förderer des Zentrums für Zeithistorische Forschung Potsdam fördert an der Schnittstelle von Kultur und Wissenschaft Veranstaltungen, die geeignet sind, Ergebnisse der zeithistorischen Forschung in die Öffentlichkeit zu tragen. Das sind u. a.:

  • Ausstellungen
  • Theateraufführungen
  • Podiumsdiskussionen
  • Nationale und internationale Konferenzen
  • Publikationen
  • Lesungen

Als Freund und Förderer erhalten Sie:

  • den Jahresbericht des ZZF
  • den jährlich erscheinenden Almanach „Zeiträume“, mit Vorträgen, Aufsätzen und Miszellen zu Fragen der Zeitgeschichte mit denen sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Gäste und Gastwissenschaftler des ZZF im Kalenderjahr befasst haben
  • Einladungen für alle wissenschaftlichen Tagungen, kulturelle Veranstaltungen und zum Sommerfest des Instituts

Flyer Freunde und Förderer des Zentrums für Zeithistorische Forschung Potsdam e.V. (pdf)

Beitrittserklärung zum ZZF-Förderverein (pdf)

Satzung des Fördervereins (pdf)

Der Verein der Freunde und Förderer des ZZF Potsdam e.V. vergibt am 12. Oktober 2017 im Rahmen des Festaktes zum 25jährigen Bestehen des Instituts erstmalig den „Zeitgeschichte digital“-Preis.

Spendenkonto:
Deutsche Bank Potsdam
IBAN: DE38 1207 0000 0300 2995 00
BIC: DEUTDEBB160

Kontakte

Prof. Dr. Helmut Knüppel. Foto: Hans-Hermann HertleVorsitzender des Fördervereins:   
Prof. Dr. Helmut Knüppel 
E-Mail: helmutknueppel [at] t-online.de

 

Schriftführerin des Fördervereins:
Helen Thein-Peitsch  
E-Mail: freunde [at] zzf-potsdam.de

Info
27.09.2017

Zeit: 18 Uhr

Podiumsdiskussion mit Zeitzeugen anlässlich der Buchveröffentlichung “Im Riss zweier Epochen. Potsdam in den 1980er und frühen 1990er-Jahren" von Peter Ulrich Weiß und Jutta Braun

Eine Veranstaltung der Freunde und Förderer des ZZF e.V.

Weitere Informationen erfolgen in Kürze.

12.09.2017

Zeit: 18 Uhr

Moderation: Annette Vowinckel

Eine Veranstaltung der Freunde und Förderer des ZZF e.V.

Weitere Informationen erfolgen in Kürze.