Eiserner Vorhang und grünes Band. Netzwerke und Kooperationsmöglichkeiten in einer europäischen Grenzlandschaft

Konferenz
Datum: 17.06.2018 bis 19.06.2018
Ort: Berlin

Conference Programme ENGLISH VERSION here

Veranstalter:
Deutsches Nationalkomitee von ICOMOS e.V., IUCN, Stiftung Berliner Mauer, Landesdenkmalamt Berlin, BUND, Brandenburgisches Landesamt für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum

Partner:
Netzwerk Eiserner Vorhang, Deutsche UNESCO-Kommission (DUK), Bundesamt für Naturschutz (BfN), BUND Projektbüro Grünes Band (Regionalkoordinator Grünes Band Zentraleuropa und European Green Belt Association e.V.), Grünes Band Berlin, Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF)

 

Gefördert mit freundlicher Unterstützung durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Konferenzprogramm - Flyer (pdf)
 

Programm

17.6. 2018  – Tag 1 

20:00 Uhr
Begrüßung/ Grußworte:
Bürgermeister und Senator Dr. Klaus Lederer
BKM / DNK Dr. Uwe Koch

20:15 Uhr
Öffentlicher Abendvortrag: „Unbuilding Walls“
Marianne Birthler und Thomas Willemeit (Graft Architects) sprechen über den Beitrag des Deutschen Architekturpavillons auf der Architekturbiennale 2018 in Venedig, der von Birthler und Graft Architects kuratiert wird.

Anschließend: Empfang von ICOMOS Deutschland und der Stiftung Berliner Mauer

 

18.6. 2018  – Tag 2

9:00 – 10:00 Uhr
Begrüßung/Grußworte:
Veranstalter (Jörg Haspel, Axel Klausmeier)
Hubert Weiger, BUND
Michael Cramer, MdEP

10:00 – 12:30 Uhr
Sektion 1: Der Weg zum Grünen Band und Iron Curtain Netzwerk
Moderation: Thomas Drachenberg (BLDAM)

  • German Green Belt: National Natural Heritage and Living Monument
    Uwe Riecken (Bundesamt für Naturschutz (BfN), National Focal Point Grünes Band Deutschland)
  • Das Grüne Band Europa – Initiative für das paneuropäische ökologische Netzwerk
    Liana Geidezis (BUND, Leiterin Grünes Band, Regionalkoordinator Grünes Band Zentraleuropa und stv. Vorsitzende der European Green Belt Association e.V.)
  • Archaeology of the Iron Curtain
    Anna McWilliams (Heritage Consultant and Researcher)
  • Das Netzwerk Eiserner Vorhang: lebendiges Gedenken entlang der Erinnerungslandschaft und historisch-politische Bildungsangebote
    Mira Keune (Grenzlandmuseum Eichsfeld)

 

12:45 – 14:00 Uhr
Mittagspause

14:00 – 15:30 Uhr
Sektion 2: Europäische Initiativen entlang des ehemaligen Eisernen Vorhangs als Partner der Initiativen „Grünes Band Europa“ und „Netzwerk Eiserner Vorhang“ – Fokus: die Grenzregion Österreich-Ungarn
Moderation: Jörg Haspel (ICOMOS Deutschland) 

  • Aktivitäten am Grünen Band Österreich zum Erhalt des Naturerbes
    Christine Pühringer (Naturschutzbund Österreich, National Focal Point Grünes Band Österreich)
  • The Tone of the Monument
    Tibor Kuslits (ICOMOS Hungary)
  • Fertö / Neusiedlersee Cultural Landscape: Challenges for the Management of a Cross-border World Heritage Site
    Ulrike Herbig (TU Wien, ICOMOS Österreich)
  • Nationalparke Šumava und Bayerischer Wald – ein Vierteljahrhundert der Zusammenarbeit
    Martin Starý und Pavel Bečka (TransParcNet)

 

15:30 – 16:00 Uhr
Kaffeepause

16:00 – 18:00 Uhr
Sektion 3: Europäische Initiativen entlang des ehemaligen Eisernen Vorhangs als potenzielle Partner der deutschen Initiativen „Grünes Band Europa“ und des Netzwerks „Eiserner Vorhang“
Moderation: Melanie Kreutz (BUND) 

  • Das Projekt „Místa Zblízka“ 
    Linda Kovářová und Jan Albert Šturma (Tschechien)
  • Iron Curtain Heritage in Slovenia: a Historical Perspective
    Dragica Čeč
  • The Past in the Present. Remembering the Cold War – A Danish Perspective
    Gese Hansen und Peer Henrik Hansen

 

19.00 Uhr
Ort: Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, Am Köllnischen Park 3, Modellsaal
Öffentliche Abendveranstaltung – Ausstellungseröffnung:
“Mit dem Auge des Fotografen. Der Stand der Dinge – 28 Jahre nach dem Mauerfall”
Wolfgang Bittner, Landesdenkmalamt Berlin

Begrüßung
Michael Gödde (Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz/Grünes Band Berlin)

Eröffnung
Landeskonservator Jörg Haspel (Landesdenkmalamt Berlin)

Empfang von ICOMOS Deutschland und Landesdenkmalamt Berlin

 

19.6. 2017  – Tag 3

9.30 -11.30 Uhr
Sektion 4: Definition der gemeinsamen Werte im Bereich des Natur- und Kulturerbes entlang des einstigen Eisernen Vorhangs – Strategien zum weiteren Procedere
Moderation: Irmgard Zündorf (Zentrum für Zeithistorische Forschung, Potsdam)

  • Fluchttunnel, Grenzrelikte, Fahrzeugsperren – Berliner Beiträge zu einer Archäologie des Eisernen Vorhangs
    Torsten Dressler
  • Der Eiserne Vorhang im Spiegel des Weltdokumentenerbes der UNESCO (MOW)
    Joachim-Felix Leonhard
  • Das Grüne Band Europa – Strukturelle und konzeptionelle Überlegungen für ein serielles Natur- und Kulturerbe der UNESCO
    Leonie Glabau (ICOMOS Germany / LDA Berlin)
  • Ergebnisse der „Machbarkeitsstudie Welterbe Grünes Band“ (gefördert durch das BfN mit Mitteln des BMUB)
    Karl Heinz Gaudry (Universität Freiburg)
  • The Feasibility Study in the Light of Recent Developments in the UNESCO World Heritage Convention
    Barbara Engels (BfN)

 

11.30 -12.00 Uhr
Kaffeepause

12.00-13:30 Uhr
Sektion 5: Strategien zur Erweiterung/Europäisierung der existierenden Netzwerke/Verbünde

Videobotschaft
Mechtild Rössler (UNESCO)

Podiumsdiskussion mit Eingangsstatements
Susan Baumgartl (Netzwerk Eiserner Vorhang), Roland Bernecker (DUK), Barbara Engels (BfN), Liana Geidezis (BUND), Axel Klausmeier (Stiftung Berliner Mauer)
Moderation: Jörg Haspel

13:30 – 15:00 Uhr
Mittagsimbiss

Ende der Tagung

Veranstaltungssprache ist Deutsch/Englisch.

Veranstaltungsnachlese zur Konferenz
Die Pressemitteilung der Stiftung Berliner Mauer vom 19. Juni 2018 zum Abschluss der Konferenz finden Sie unter diesem Link:

https://www.berliner-mauer-gedenkstaette.de/de/pressemitteilung-17,263,16.html

 

 

Veranstaltungsort

Gedenkstätte Berliner Mauer - Besucherzentrum
Bernauer Straße 119
13355 Berlin

Kontakt und Anmeldung

Anmeldung bis zum 1. Juni über folgenden Link

 

Veranstaltungen