"Heute vor 25 Jahren" - @Mauerfall89

Beginn des Projektes: August 2014
Ende des Projektes: November 2014

Twitter-Kooperationsprojekt des ZZF Potsdam, des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen und der Bild-Zeitung

Projekt-Verantwortliche: Hans-Hermann Hertle, ZZF Potsdam; Dagmar Hovestädt, Der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen (BStU); Hans-Wilhelm Saure (Bild)
Mitarbeit: Bettina Korge (BStU), Madleen Kamrath (Bild, Social Media), Vincent Schaarschmidt (ZZF Potsdam)

Anlässlich des 25. Jahrestages des Mauerfalls starteten das Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF), der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen (BStU) und Bild das gemeinsame Twitter-Projekt „Heute vor 25 Jahren - @Mauerfall89“ (https://twitter.com/Mauerfall89).

Vom 19. August bis zum 12. November 2014 erzählten die Tweets – wo immer möglich in Echtzeit – die atemberaubenden Ereignisse auf dem Weg zur friedlichen Revolution und zum Mauerfall 1989: von der massenhaften Ausreise von DDR-Bürgern und den Problemen der Diplomaten in den überfüllten Botschaften über die anschwellenden Bürgerproteste und Demonstrationen in der DDR, die immer hektischeren Meldungen der Stasi, den bevorstehenden Staatsbankrott der DDR und das zunehmende Chaos in der SED-Führung bis hin zum Super-GAU in der Geschichte der Pressekonferenzen am 9. November 1989, der Nacht des Mauerdurchbruchs und den beiden Tagen danach.

Mit zum Teil bisher unveröffentlichten Originaldokumenten der Stasi, des Auswärtigen Amtes, aus Polizeiarchiven und Dossiers des Bundesnachrichtendienstes, aber auch mit vielen Zeitungsartikeln und Bildern aus dem Foto- und Wortarchiv der Axel Springer SE und den Hintergrundinformationen der Website www.chronik-der-mauer.de sollte so Zeitgeschichte in einem digitalen Medium vor allem für neue, junge Zielgruppen erfahrbar werden, die die Ereignisse selbst nicht erlebt haben. 

Nutzungs-Bilanz

14.400 Follower folgten dem Account @mauerfall89, darunter auch zahlreiche prominente Nutzer/innen aus der Bundesregierung, des Bundestages, des Auswärtigen Amtes, aus deutschen Botschaften und Konsulaten, aus den Parteien sowie den Medien. Die 1.456 Tweets generierten 28.100 Retweets, 17.100 Favorisierungen und 41.500 Link-Klicks vor allem auf die BStU-Website und das Themenportal Chronik-der-Mauer. Die Tweets des Accounts erhielten insgesamt 17,8 Millionen Impressionen; der stärkste Tag war der 9. November 1989 mit 1,582 Millionen Impressionen, gefolgt vom 10. November 1989 mit 1,152 Millionen Impressionen.

„Heute vor 25 Jahren - @Mauerfall89“ konnte zeigen, dass mit Zeitgeschichte in 140 Zeichen Interesse an zeithistorischen Themen bei jungen Zielgruppen geweckt und Reputation bei traditionellen Zielgruppen ausgebaut werden kann.

Das Twitter-Projekt „Heute vor 25 Jahren - @Mauerfall89“ gewann am 10. Juni 2015 den Deutschen Preis für Onlinekommunikation 2015 in der Kategorie „Kampagne von Institutionen“.

Dr. Hans-Hermann Hertle

Zentrum für Zeithistorische Forschung
Am Neuen Markt 1
14467 Potsdam

Büro: Am Neuen Markt 1, Raum 0.29
Tel.: 0331/28991-31
Fax: 0331/28991-50

E-Mail: hertle [at] zzf-potsdam.de

Forschung