Christine
 
Bartlitz
Red. Docupedia-Zeitgeschichte und Visual History

Kontakt

Christine Bartlitz

Zentrum für Zeithistorische Forschung
Am Neuen Markt 1
14467 Potsdam

Büro: Am Neuen Markt 1, Raum 2.16
Tel.: 0331/28991-14
Fax: 0331/28991-60

E-Mail: bartlitz [at] zzf-potsdam.de

Vita

Seit 2009
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Zeithistorische Forschung in Abteilung III "Zeitgeschichte der Medien- und Informationsgesellschaft"
Redaktion Docupedia-Zeitgeschichte
 

Redaktion Visual History (seit 2014)

Mitglied der Redaktionen Zeithistorische Forschungen/ Studies in Contemporary History und Zeitgeschichte-online(seit 2011)

2004–2009
Freie Historikerin, Autorin und Lektorin des Metropol Verlages in Berlin; Gründung eines Lektorats- und Recherchebüros sowie einer biografischen Agentur

2001–2003
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam in dem Projekt „Massenmedien im Kalten Krieg“ 

1998–2001
Redakteurin bei der UFA Film & TV Produktion Potsdam-Babelsberg 

1994–2000
Magister-Studium an der Universität Bremen in den Fächern Geschichte, Kulturwissenschaft und Germanistik 

1984–1993
Buchhändlerin in Bremen

 

Forschungs- und Interessenschwerpunkte:

- Public History
- Digital History
- Geschichte und Erinnerungsgeschichte des Nationalsozialismus
- Biographieforschung

Projekte

  • Mit dem Online-Portal visual-history.de stellt das ZZF eine Kommunikations- und Informationsplattform für die historische Bildforschung zur Verfügung. Visual History gibt aktuelle Einblicke in die wachsende Community und deren Aktivitäten und unterstützt die Vernetzung der... » zum Projekt

  • Projekt des Zentrums für Zeithistorische Forschung Potsdam, des Instituts für Geschichtswissenschaft (IfG) sowie des Computer- und Medienservices (CMS) der Humboldt-Universität zu Berlin

    » zum Projekt
  • Kooperationsprojekt mit der Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz

    » zum Projekt

Publikationen

Projekte

2016 Arbeiter. Besetzer. Bürger. Die Mainzer Straße in Berlin-Friedrichshain von 1894 bis heute. Erstellung einer Website gemeinsam mit Studierenden des Masterstudiengangs Public History FU/ZZF. 

2013 „Wo Gras drüber wuchs – Das Tempelhofer Feld im Nationalsozialismus“. Ein Geocaching-Projekt, entwickelt gemeinsam mit past@present. Geschichte im Format.

2012 „kudamm’31. eine unerhörte geschichte.“ 2011/12 Lehrveranstaltung mit Sebastian Brünger / Projekt mit den Studentinnen des Masterstudiengangs Public History an der Freien Universität Berlin: Leitung, Konzeption, Recherche und Gestaltung des Audiowalks / der App. Eine Präsentation des Projekts/Audiowalks erfolgt ab 30. Januar 2013 innerhalb der  Ausstellung „Berlin im Nationalsozialismus“ im Deutschen Historischen Museum sowie im Rahmen des Berliner Themenjahrs 2013 „Zerstörte Vielfalt“ (Kulturprojekte Berlin). kudamm’31 wurde im Rahmen des Wettbewerbs “Aktiv für Demokratie und Toleranz 2013″ mit einem Preisgeld ausgezeichnet.

1997 gemeinsam mit Sigrun Angermann und Barbara Deppe Konzeption und Gestaltung der Wanderausstellung „Steinige Wege – Barrieren und Karrieren deutscher Akademikerinnen“ 17.02.-14.03.1997 Staats- und Universitätsbibliothek Bremen / Universität Bremen, Naturwissenschaften 1.

Bücher

Mutterland. Minna Rattay (1902–1943) und ihre Töchter, Berlin 2012 (mit Edelgard Herfort)

Herausgeberschaft

 

Zeithistorische Forschungen/Studies in Contemporary History 8 (2011), H. 2: Politik und Kultur des Klangs im 20. Jahrhundert (Hg. zus. mit Jan-Holger Kirsch und Daniel Morat)

Aufsätze

Mehr Geschichte wagen. Plädoyer für einen mutigeren Umgang der Gewerkschaften mit ihrer (Zeit-)Geschichte, Arbeitspapier für das Kooperationsprojekt der Hans-Böckler-Stiftung und der Friedrich-Ebert-Stiftung zur jüngeren und jüngsten Gewerkschaftsgeschichte, gemeinsam mit Jörg Neuheiser und Violetta Rudolf, Bonn Juli 2016, http://boeckler.de/64509.htm?produkt=HBS-006400&chunk=1&jahr

Über das Projekt: Die Mainzer Straße in Berlin-Friedrichshain von 1894 bis heute, http://mainzerstrasse.berlin/ueber-das-projekt/, Website: Mainzer Straße 2016 http://mainzerstrasse.berlin/

„Konspirative Wohnungen“ in der Mainzer Straße, Website: Mainzer Straße 2016

kudamm’31 – Ein Audiowalk zwischen Klangkunst und Geschichtswissenschaft, in: Ulrike Senger/Yvonne Robel/Thorsten Logge (Hrsg.), Projektlehre im Geschichtsstudium, S. 143-155 (zus. mit Sebastian Brünger), Bielefeld 2016

Docupedia-Zeitgeschichte: Geschichtswissenschaft 2.0?, in: Zeithistorische Forschungen/Studies in Contemporary History 9 (2012), Heft 2: Computerisierung und Informationsgesellschaft, S. 300-306 (zus. mit Achim Saupe), online unter: http://www.zeithistorische-forschungen.de/16126041-Bartlitz-Saupe-2-2012

„Hütet Euch vor falschen Propheten!“ Hörfunkkommentare der katholischen Kirche aus Berlin 1950-1962, in: Thomas Lindenberger (Hrsg.), Massenmedien im Kalten Krieg. Akteure, Bilder, Resonanzen, Köln 2006, S. 139-170. 

Katholische Medien und Öffentlichkeiten in der Ära Ulbricht, in: Christoph Kösters/Wolfgang Tischner (Hrsg.), Katholische Kirche in SBZ und DDR, Paderborn 2005, S. 219-249. 

Landpfarrer, Bischöfe und verzauberte Schweine. Religion und Katholizismus in DDR-Spielfilmen im Kalten Krieg, in: Ralf Schenk/Erika Richter (Red.), apropos: Film 2003. Das 4. Jahrbuch der DEFA-Stiftung, Berlin 2003, S. 238-256. 

Von „gewöhnlichen Ganoven“ und „erbärmlichen Kreaturen“: Täterbilder in der Berichterstattung des Berliner Rundfunks über den Nürnberger Prozess 1945/46, in: Ulrike Weckel/Edgar Wolfrum (Hrsg.), „Bestien und Befehlsempfänger”. Frauen und Männer in NS-Prozessen nach 1945, Göttingen 2003, S. 66-91. 

Der Nürnberger Prozess in Reportagen und Kommentaren des Berliner Rundfunks 1945/46, in: Ursula Heukenkamp (Hg.), Schuld und Sühne? Kriegserlebnis und Kriegsdeutung in deutschen Medien der Nachkriegszeit (1945-1961), Amsterdamer Beiträge zur neueren Germanistik, Band 50.2 (2001), S. 555-566. 

„Vor den Augen und Ohren der Weltöffentlichkeit“. Die Berichterstattung des Berliner Rundfunks über den Nürnberger Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher“, in: Beiträge zur Geschichte der Arbeiterbewegung, 43. Jg. 1/2001, S. 14-24. 

Justitia ist weiblich. Emmalene Bulling – Bremens erste Rechtsanwältin, in: Eva Schöck-Quinteros/Sigrid Dauks (Hg.), Buten und Binnen – Wagen und Winnen. Erste Bremerinnen auf dem Weg ins akademische Leben, Berlin 1997, S. 97-123. 

„Wir müssten uns mal Kennenlernen! Vielleicht über diese Anzeige?“ Das Selbstbild und das Bild der gesuchten Partner in Heirats- und Kontaktanzeigen, in: Hanseatisches Linguistik-Kontor / Hanzas lingvistikas kantoris, Riga Bremen, Medientexte 5/1994, S. 109-131 (zus. mit Irmtraud Ubbens).

Redaktion/Mitarbeit

Frank Bösch und Jürgen Danyel (Hrsg.), Zeitgeschichte. Konzepte und Methoden. Unter Mitarbeit von Christine Bartlitz, Karsten Borgmann, Christoph Kalter und Achim Saupe, Göttingen 2012.

Redaktionelle Betreuung zahlreicher Beiträge auf Docupedia-Zeitgeschichte und Visual History.

Rezensionen, Berichte und Interviews

Rundfunk-Interview (gemeinsam mit Jakob Saß): Vor 26 Jahren wurde die Mainzer Straße geräumt, Radio Corax, 22.11.2016, http://radiocorax.de/vor-26-jahren-wurde-die-mainzer-strasse-geraeumt/

Rezension in Visual History, 12.8.2014: Anton Holzer, Das Lächeln der Henker. Der unbekannte Krieg gegen die Zivilbevölkerung 1914-1918, Primus Verlag 2014, http://www.visual-history.de/2014/08/12/vom-laecheln-der-henker-im-ersten-weltkrieg/

Interview mit Prof. Dr. Richard Bessel (University of York) und Prof. Dr. Christiane Kuller (Universität Erfurt) auf der Konferenz: "Die deutsche Gesellschaft im Nationalsozialismus", Potsdam 2013, www.zeitgeschichte-online.de/interview/die-deutsche-gesellschaft-im-nationalsozialismus

Rezension in Neue politische Literatur 58 (2013): Wolfgang Mühl-Benninghaus: Unterhaltung als Eigensinn. Eine ostdeutsche Mediengeschichte. Campus 2012, S. 137-139.

Interview mit Thomas Prüfer beim 49. Deutschen Historikertag in Mainz 2012, www.zeitgeschichte-online.de/interview/zeitgeschichte-online-auf-dem-historikertag-2012-mainz

Rezension in WerkstattGeschichte 35 (2003): Annette Weinke, Die Verfolgung von NS-Tätern im geteilten Deutschland. Vergangenheitsbewältigungen 1949-1969 oder eine deutsch-deutsche Beziehungsgeschichte im Kalten Krieg, Paderborn 2002, S. 152-154. 

Kalenderblatt „Justitia ist weiblich“, in: Politeia-Kalender 2003. Frauenportraits aus der deutschen Nachkriegsgeschichte. 

Rezension auf h-soz-u-kult vom 20.08: Steffen Radlmaier (Hg.), Der Nürnberger Lernprozess. Von Kriegsverbrechern und Starreportern, Frankfurt 2001. 

Die Medienarbeit der katholischen Kirche im Kalten Krieg in Deutschland 1945-1961, in: Potsdamer Bulletin für Zeithistorische Studien, Nr. 23/24, 2001, S. 60-64.

Vorträge

Begrüßung und Einführung: „Arbeiter. Besetzer. Bürger. Die Mainzer Straße in Berlin-Friedrichshain von 1894 bis heute“ –zum Launch der Website mit den Studierenden des Masterstudiengangs Public History FU/ZZFhttp://mainzerstrasse.berlin, Berlin 10.5.2016

Vortrag: „Docupedia-Zeitgeschichte und die digitalen Projekte des ZZF“, Interdisziplinärer Forschungsverbund Digital Humanities in Berlin (if|DH|b) – BBAW, Humboldt-Universität zu Berlin 21.1.2016          

Vortrag: „Wie kann Geschichtsvermittlung für Gewerkschaften aussehen?“ (zus. mit Violetta Rudolf). Workshop: Forschungs-Praxis-Transfer zwischen dem Kooperationsprojekt „Jüngere und jüngste Gewerkschaftsgeschichte“ und Vertretern der Gewerkschaften, Hans-Böckler-Stiftung/Friedrich-Ebert-Stiftung, ver.di Berlin 12.11. 2015

Moderation: Emotion, Überwältigung, Staatsdoktrin – Problemlagen des Beutelsbacher Konsenses in Zeiten von Public History. Tagung: Und die Moral von der Geschicht'? Ethische Probleme historischer Arbeit, ZZF Potsdam 6.11.2015

Begrüßung und Einführung: „Trolle, Bürger, Wissenschaftler. Partizipation und Netzöffentlichkeit in Wissenschaft und Gesellschaft“, Workshop ZZF/Humboldt-Universität zu Berlin 12.6.2015

Vortrag: „Internet-Nachschlagewerke: Kommentare und Postings“, Workshop „Publizieren, Partizipieren, Diskutieren. Formen der geschichtswissenschaftlichen Kommunikation im Internet“ ZZF/Humboldt-Universität zu Berlin 12.6.2015

Fachgespräch: „Geschichtsvermittlung als Mittel gegen Demokratiefeindlichkeit“, Gegen Vergessen - Für Demokratie e.V. Berlin 12.5.2015

Vortrag: Zeitungsausschnitte zu mehr als 30.000 Personen. Das Biografische Archiv des Instituts für Internationale Politik und Wirtschaft (IPW) beim Ministerrat der DDR, Workshop Philipps Universität Marburg / Portal Ideengeschichte 7.5.2015

Vortrag: Geocaching in Berlin - ein Projekt der Public History, Tagung Geschichte entdecken – erforschen – vermitteln. Eine Tagung für Eva Schöck-Quinteros, Universität Bremen 14.2.2015

Seminar: Docupedia-Zeitgeschichte. Eine Zwischenbilanz nach fünf Jahren, Humboldt-Universität zu Berlin 21.1.2015

Vortrag: Getting in Touch – Digital History Bringing new Forms of Mediation. Public History Projects in Berlin: Audio Walk “kudamm‘31“ and Geocaching “Tempelhofer Feld”, International Conference: Public History in a Digital World – The Revolution Reconsidered - IFPH-FIHP, Universität Amsterdam 24.10.2014

Vortrag: Tageszeitungen in der DDR: Zwischen Propaganda und Wirklichkeit, Lange Nacht der Wissenschaften, Berlin 10.6.2014

Vortrag: DDR-Presse digital: Möglichkeiten der zeithistorischen Kontextualisierung, Launch: Das Zeitungsportal der DDR-Presse: Präsentation und Vorträge, Staatsbibliothek zu Berlin 27.6.2013

Buchvorstellung: „Mutterland“. Minna Rattay (1902-1943) und ihre Töchter. Lesung anlässlich des 70. Todestags von Hans und Sophie Scholl, Bremerhaven Schulzentrum Geschwister Scholl 22.2.2013

Vortrag: „kudamm’31“ – Ein Audiowalk zwischen Klangkunst und Geschichtswissenschaft, Tagung: Projektlehre im Geschichtsstudium, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg/Universität Hamburg, Oldenburg 16.2.2013

Vortrag: Mutterland. Minna Rattay (1902-1943) und ihre Töchter, Buchvorstellung Volkshochschule Bremerhaven 22.11.2012

Vortrag: kudamm ´31. eine unerhörte Geschichte, Vortragsreihe: Staats- und Universitätsbibliothek Bremen und der Bremer Projektreihe " Aus den Akten auf die Bühne", Universität Bremen 25.4.2012

Vortrag: kudamm ´31. eine unerhörte Geschichte, Projektpräsentation Literaturhaus Berlin 14.3.2012

Vortrag: Docupedia-Zeitgeschichte und Web 2.0 - ein Praxisbericht, 7. Promovierendentage zur deutsch-deutschenZeitgeschichte, Bundesstiftung Aufarbeitung, Lutherstadt Wittenberg 6.8.2011

Vortrag: Qualitätssicherung, dezentrales Redaktionssystem und Herausgebertätigkeit, Workshop ZZF/Humboldt-Universität zu Berlin 6.6.2011

Vortrag: Wissenschaftsredaktion und Verlagswesen, Vortragsreihe Universität Bremen 29.4.2010

Vortrag: Docupedia-Zeitgeschichte: redaktionelle Prinzipien und Partizipationsmöglichkeiten, Launch Museum für Kommunikation, Berlin 11.2.2010