Grey Anderson: Rightwing Activism and the Origins of the French Fifth Republic, 1958–1962

Vortrag & Diskussion
Datum: 30.01.2019
Ort: Berlin

Zeit: 18.30 Uhr

Grey Anderson (Paris):
Rightwing Activism and the Origins of the French Fifth Republic, 1958–1962

Kommentar: Lucas Hardt (Berlin)

Wir werfen einen Blick zurück auf die Anfangsjahre der französischen Fünften Republik: Der amerikanische Historiker Grey Anderson spricht im Deutsch-Französischen Kolloquium (DfK) über den Putschversuch rechter Generäle vom Mai 1958 und den Terror der auch aus Elitesoldaten bestehenden Organisation Armée Secrète (OAS). Sein Vortrag widmet sich nicht nur den historischen Entwicklungen, sondern fragt auch nach deren Bedeutung für das Frankreich der Gegenwart.

Veranstalter des DfK sind das ZZF Potsdam, das Centre Marc Bloch (CMB) und das Frankreichzentrum der Freien Universität Berlin (FZ)

Das Deutsch-Französische Kolloquium diskutiert aktuelle Themen, Projekte und Publikationen, die aus deutsch-französischer Perspektive von wissenschaftlichem, politischem oder kulturellem Interesse sind. Es versteht sich als Ort der Zusammenkunft und der Diskussion für alle Studierenden, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die an den Universitäten und Forschungseinrichtungen von Berlin und Potsdam zu deutsch-französischen Themen arbeiten. Im Wintersemester 2018/19 ist das übergreifende Thema »Rechtsradikalismus und Demokratie«.

Veranstaltungsort

Centre Marc Bloch
Friedrichstraße 191, D-10117 Berlin
Anfahrt

Kontakt und Anmeldung

Dr. Dominik Rigoll
Zentrum für zeithistorische Forschung Potsdam
Am Neuen Markt 1
14467 Potsdam
E-Mail: rigoll [at] zzf-potsdam.de

Anmeldung:
rigoll [at] zzf-potsdam.de 
www.facebook.com/DfKBerlinPotsdam

Veranstaltungen