Neu auf Chronik der Mauer: Storytelling-Projekt "Flucht in den Westen"

07.05.2019

Mit dem Mauerbau in Berlin ist das letzte Schlupfloch für DDR-Bürger in den Westen geschlossen. Eine Flucht ist nur noch unter großen Gefahren möglich. Dennoch nehmen zahlreiche Menschen das Wagnis auf sich. In dem interaktiven Video geben fünf Zeitzeugen Auskunft über die persönlichen Gründe für ihre Flucht. Sie berichten, mit welchen Mitteln das SED-Regime versuchte, Fluchten in den Westen zu stoppen – und auf welchen Wegen es ihnen gleichwohl gelang, die Sperranlagen zu überwinden.

Zum interaktiven Video und den fünf Flucht-Geschichten
 

Die zweisprachige Website Chronik der Mauer ist eine multimediale Dokumentation der Geschichte der Berliner Mauer 1961 bis 1989/90. Die Website ist ein Langzeit-Kooperationsprojekt des ZZF mit der Bundeszentrale für politische Bildung und Deutschlandradio

News