Das neue Heft der Zeithistorischen Forschungen ist online

21.09.2022
Das Spektrum des „offenen“ Hefts 1/2022 reicht von der New Wave of British Heavy Metal über die Zeitgeschichte der ländlichen Armut in China bis zur Frage nach der Singularität des Holocaust und den damit verbundenen aktuellen Debatten in Wissenschaft und Öffentlichkeit.

Die Druckausgabe des offenen Heftes 1/2022 erscheint im Verlag Vandenhoeck & Ruprecht im Oktober, zur Online-Ausgabe gelangen Sie hier.

Infoblatt zum Heft 1/2022 (pdf)

Die Inhalte des neuen Hefts:

Aufsätze | Articles

Essays

Quellen | Sources

Links

zu Rezensionen bei »H-Soz-Kult/Zeitgeschichte«

Neu

bei »Docupedia-Zeitgeschichte«, »Visual History« und »zeitgeschichte | online«
 

Das Peer-Review-Journal Zeithistorische Forschungen /Studies in Contemporary History (ZF/SCH) zu Fragen der Zeitgeschichte in deutscher, europäischer und globaler Dimension wird herausgegeben am Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam von Frank Bösch, Konrad H. Jarausch und Martin Sabrow. Die Zeitschrift erscheint 3x im Jahr als Online-Ausgabe sowie als Druckausgabe im Verlag Vandenhoeck & Ruprecht. Sie ist Teil des Portals »Zeitgeschichte digital« am ZZF Potsdam.

News

Das neue Heft der Zeithistorischen Forschungen ist online

21.09.2022
Das Spektrum des „offenen“ Hefts 1/2022 reicht von der New Wave of British Heavy Metal über die Zeitgeschichte der ländlichen Armut in China bis zur Frage nach der Singularität des Holocaust und den damit verbundenen aktuellen Debatten in Wissenschaft und Öffentlichkeit.

Die Druckausgabe des offenen Heftes 1/2022 erscheint im Verlag Vandenhoeck & Ruprecht im Oktober, zur Online-Ausgabe gelangen Sie hier.

Infoblatt zum Heft 1/2022 (pdf)

Die Inhalte des neuen Hefts:

Aufsätze | Articles

Essays

Quellen | Sources

Links

zu Rezensionen bei »H-Soz-Kult/Zeitgeschichte«

Neu

bei »Docupedia-Zeitgeschichte«, »Visual History« und »zeitgeschichte | online«
 

Das Peer-Review-Journal Zeithistorische Forschungen /Studies in Contemporary History (ZF/SCH) zu Fragen der Zeitgeschichte in deutscher, europäischer und globaler Dimension wird herausgegeben am Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam von Frank Bösch, Konrad H. Jarausch und Martin Sabrow. Die Zeitschrift erscheint 3x im Jahr als Online-Ausgabe sowie als Druckausgabe im Verlag Vandenhoeck & Ruprecht. Sie ist Teil des Portals »Zeitgeschichte digital« am ZZF Potsdam.

News