Public History

Head of the unit: Dr. Irmgard Zuendorf

The field/department of Public History serves as the centre’s communication interface with universities und institutions of applied historical research and education. This includes cooperation with universities in the region, especially the master programme in Public History at the Free University of Berlin. Furthermore, it also works with numerous museums, memorials and other promoters aiming to convey history to a wider audience. In addition, the field/department of Public History serves as a point of contact for questions addressing to history, memory and memorialisation, especially those related to the city of Potsdam and the federal States of Berlin and Brandenburg. Supporting the mediation of contemporary research results in public is a central objective. In this context, the field of Public History also conducts lecture series, panel discussions and workshops.

Public History

Die Freie Universität Berlin und das ZZF bieten seit dem Wintersemester 2008/09 gemeinsam den anwendungsorientierten, konsekutiven Masterstudiengang Public History an. Damit wird dem hohen medialen Interesse an Geschichte sowie der gewachsenen gesellschaftlichen Bedeutung von Museen,...

Public History
Titelbild der Ost-Berlin-Ausstellung, die das ZZF Potsdam und die Stiftung Stadtmuseum Berlin gemeinsam von Oktober 2018 bis Mai 2019 im Ephraimpalais im Berliner Nikolaiviertel zeigen: Der britische Musiker, Produzent und Autor Mark Reeder am Alexanderplatz (1984) © Mark Reeder | Fotografin: Sue Davidson
Titelbild der Ost-Berlin-Ausstellung, die das ZZF Potsdam und die Stiftung Stadtmuseum Berlin gemeinsam von Oktober 2018 bis Mai 2019 im Ephraimpalais im Berliner Nikolaiviertel zeigen: Der britische Musiker, Produzent und Autor Mark Reeder am Alexanderplatz (1984) © Mark Reeder | Fotografin: Sue Davidson

 

Das ZZF ist an verschiedenen Ausstellungs- und Website-Projekten beteiligt, die sich an eine breite Öffentlichkeit wenden. Aktuell gehören dazu:

Ausstellung: „Ost-Berlin. Erkundung einer vorherigen Stadt“...

Public History
Studierende des Public History Studiengangs an der Freien Universität Berlin erläutern am 26. Juni 2017 auf einer Tagung Bundesinnenminister Thomas de Maizière die Website "Kontinuitäten, Brüche, Neuanfang? Eine virtuelle Ausstellung zum Umgang mit dem Nationalsozialismus im BMI und Mdl von 1949 bis 1970", Foto: Hans-Hermann Hertle
Studierende des Public History Studiengangs an der Freien Universität Berlin erläutern am 26. Juni 2017 auf einer Tagung Bundesinnenminister Thomas de Maizière die Website "Kontinuitäten, Brüche, Neuanfang? Eine virtuelle Ausstellung zum Umgang mit dem Nationalsozialismus im BMI und Mdl von 1949 bis 1970", Foto: Hans-Hermann Hertle
Public History