Medien

Wednesday, 17. October 2018
Frankfurter Allgemeine Zeitung

Ein Beitrag von Frank Bösch, Direktor des ZZF Potsdam, und Johannes Paulmann (Direktor am Leibniz-Institut für Europäische Geschichte), in dem sie die Resolution des Verbandes der Historiker und Historikerinnen Deutschlands (VHD) zu gegenwärtigen Gefährdungen der Demokratie am 27. September 2018 auf dem Deutschen Historikertag in Münster verteidigen. Die Autoren gehören dem Vorstand des VHD an.
Beitrag lesen

Tuesday, 16. October 2018
ipg-Journal

Deutschland und Europa müssten sich darüber Gedanken machen, was nach Putin käme, fordert ZZF-Historiker und Osteuropa-Experte Jan C. Behrends in seinem Meinungsbeitrag. Konkret ginge es darum, in die russische Gesellschaft zu investieren, meint Behrends.
Zum Meinungsbeitrag in der Online Zeitschrift ipg-Journal

Sunday, 14. October 2018
Deutschlandfunk Nova Hörsaal

Zum Nachhören: Prof.Dr. Emmanuel Droits Vortrag "Die Internationale der Tschekisten. Eine Kulturgeschichte der Geheimpolizei im Ostblock", den er im Februar am ZZF hielt.

Sunday, 14. October 2018
Domradio.de

Heiligsprechungen von Päpsten durch Päpste sind besonders im 20. Jahrhundert keine Seltenheit mehr - im Gegenteil. Das führt zunehmend zu Kritik. ZZF-Historiker René Schlott über die Amtszeit von Papst Paul VI. (1963-1978), der kürzlich mit Kirchenehren versehen wurde.

Wednesday, 10. October 2018
Süddeutsche.de

Ein Beitrag von ZZF-Historiker René Schlott zur Heiligsprechung von Papst Paul VI. durch Papst Franziskus am Sonntag.

Friday, 5. October 2018
Süddeutsche Zeitung

Hubertus Knabe wird als Direktor der DDR-Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen entlassen. ZZF-Direktor Martin Sabrow mit einer Einschätzung zur Arbeit der Gedenkstätte in der Vergangenheit und Zukunft.

Thursday, 4. October 2018
Forschung & Lehre.de

Interview mit dem Zeithistoriker Martin Sabrow über die Bedeutung von Gedenktagen für eine Gesellschaft.
Zum Interview

Wednesday, 3. October 2018
Badener Tagblatt

Ein Kulturlokal in Baden spielt Filme ab, die zu ihrer Zeit für einen Skandal sorgten. Vorträge von Experten zeigen die Hintergründe dazu auf. Mit dabei auch ZZF-Historiker Thomas Beutelschmidt, der am ZZF über internationalen Programmaustausch zwischen Ost und West am Beispiel des DDR-Fernsehens forscht.

Wednesday, 3. October 2018
Radioeins

Die Fernsehserie "Babylon Berlin" spielt im Berlin der 1920er Jahre. ZZF-Historiker Hanno Hochmuth im Interview über eine Zeit der Extreme am Ende der Weimarer Republik.

Tuesday, 2. October 2018
Der Tagesspiegel

In der Causa Knabe äußert sich ZZF-Historiker Jens Gieseke zum offenen Brief einger Mitglieder des Beirats der Gedenkstätte Hohenschönhausen an den Berliner Kultursenator Klaus Lederer.