Medien

Donnerstag, 19. April 2018
Potsdamer Neueste Nachrichten

Der Fotograf Holger Herschel zeigt "Leergut" aus der DDR in einer Ausstellung, die am 17. April 2018 im Zentrum für Zeithistorische Forschung (ZZF) eröffnet wurde.

Mittwoch, 18. April 2018
WDR Hörfunk

Der Beitrag der WDR-Hörfunksendung "ZeitZeichen" erinnert an den Stichtag "18.04.1913", an dem Karl Liebknecht die sogenannte Kornwalzeraffäre enthüllte.

Dienstag, 17. April 2018
Potsdam TV

Ein Feature über die Ausstellung "LEERGUT - Fotografien von Holger Herschel", die im ZZF vom 16. April bis 5. Okt. 2018 zu sehen ist.

Montag, 16. April 2018
Deutschlandfunk

Interview mit ZZF-Historiker Christoph Classen über eine TV-Doku, die den Marshall-Plan als Mythos entlarven möchte.

Donnerstag, 12. April 2018
Magazin "leibniz" - Heft 1/2018

In diesem Beitrag zur Stadtforschung nimmt der ZZF-Historiker Hanno Hochmuth den Magazin-Autor mit auf eine Radtour durch die beiden Berliner Stadtteile Friedrichshain und Kreuzberg.

Donnerstag, 12. April 2018
Deutschlandradio Kultur

Interview mit ZZF-Pop-Historiker Bodo Mrozek über die erste internationale Serge Gainsbourg-Konferenz in Paris.

Foto: Screenshot mdr.de
Dienstag, 10. April 2018
MDR

Zu DDR-Zeiten war die Stadt Weißenfels das Zentrum der Schuhproduktion. Im Beitrag spricht ZZF-Wirtschaftshistoriker André Steiner über die Leistungen und die Schwierigkeiten des damaligen Betriebs.

Montag, 9. April 2018
Deutschlandfunk

1968 bekam die DDR eine neue Verfassung. Christoph Kleßmann, langjähriger Direktor des Zentrums für Zeithistorische Forschung in Potsdam, kommentiert die DDR-Staatsordnung im Interview.

Sonntag, 8. April 2018
rbb-Inforadio

Aufzeichnung einer Podiumsdiskussion des Berliner Beauftragten zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, der Bundesstiftung Aufarbeitung, der Deutschen Gesellschaft e.V. und von Inforadio (rbb) vom 07.03.2018.

Freitag, 6. April 2018
Berliner Zeitung

Betroffene von politisch motivierten Adoptionen in der DDR fordern per Petition im Bundestag leichtere und bessere Aufklärung ungeklärter Fälle.