Historisches Quartett: Neue Bücher im Gespräch

Buchvorstellung & Diskussion
Datum: 21.11.2019
Ort: Potsdam

Zeit: 18:00 Uhr  

Jedes Jahr erscheinen zahlreiche Bücher zu geschichtlichen Themen. Das "Historische Quartett" wählt zweimal jährlich besonders interessante Neuerscheinungen aus, um sie öffentlich zu diskutieren. Die Veranstaltung möchte neugierig machen auf neue zeithistorische Bücher, Filme und Ausstellungen und die hier verhandelten Themen.

Veranstalter:
Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF) und Landeszentrale für politische Bildung Brandenburg

Zielgruppe:
Die Veranstaltung richtet sich an alle, die interessiert sind an Geschichte, Politik und Literatur.
Ohne Anmeldung, Eintritt frei

Podium:

  • Prof. Dr. Bernd Greiner (Berliner Kolleg Kalter Krieg),
  • Prof. Dr. Anke te Heesen (Humboldt-Universität zu Berlin),
  • Dr. Jan-Holger Kirsch (ZZF)
  • Dr. Annette Schuhmann (ZZF)

Die diskutierten Bücher:

Ines Geipel
Umkämpfte Zone. Mein Bruder, der Osten und der Hass
Klett-Cotta, Stuttgart 2019, 276 S., EUR 20,00.

Cornelia Koppetsch
Die Gesellschaft des Zorns. Rechtspopulismus im globalen Zeitalter
Transcript, Bielefeld 2019, 288 S., EUR 19,99.

H. Glenn Penny
Im Schatten Humboldts. Eine tragische Geschichte der deutschen Ethnologie
Aus dem Amerikanischen von Martin Richter
C.H. Beck, München 2019, 287 S., 37 Abb., EUR 26,95.

Ausstellung:

This Place (Fotoausstellung)
Jüdisches Museum Berlin, 7. Juni 2019 – 5. Januar 2020

mit dem Katalog:

Matt Brogan (Hg.)
This Place
Hatje Cantz, Berlin 2019, 280 S., 279 Abb., EUR 48,00.

 

Veranstaltungsort

Landeszentrale für politische Bildung
Heinrich-Mann-Allee 107, Haus 17 (Eingang Friedhofsgasse)
14473 Potsdam

Kontakt und Anmeldung

Kontakt:
Dr. Jan-Holger Kirsch
Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF)
kirsch [at] zzf-potsdam.de

Veranstaltungen

Historisches Quartett: Neue Bücher im Gespräch

Buchvorstellung & Diskussion
Datum: 21.11.2019
Ort: Potsdam

Zeit: 18:00 Uhr  

Jedes Jahr erscheinen zahlreiche Bücher zu geschichtlichen Themen. Das "Historische Quartett" wählt zweimal jährlich besonders interessante Neuerscheinungen aus, um sie öffentlich zu diskutieren. Die Veranstaltung möchte neugierig machen auf neue zeithistorische Bücher, Filme und Ausstellungen und die hier verhandelten Themen.

Veranstalter:
Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF) und Landeszentrale für politische Bildung Brandenburg

Zielgruppe:
Die Veranstaltung richtet sich an alle, die interessiert sind an Geschichte, Politik und Literatur.
Ohne Anmeldung, Eintritt frei

Podium:

  • Prof. Dr. Bernd Greiner (Berliner Kolleg Kalter Krieg),
  • Prof. Dr. Anke te Heesen (Humboldt-Universität zu Berlin),
  • Dr. Jan-Holger Kirsch (ZZF)
  • Dr. Annette Schuhmann (ZZF)

Die diskutierten Bücher:

Ines Geipel
Umkämpfte Zone. Mein Bruder, der Osten und der Hass
Klett-Cotta, Stuttgart 2019, 276 S., EUR 20,00.

Cornelia Koppetsch
Die Gesellschaft des Zorns. Rechtspopulismus im globalen Zeitalter
Transcript, Bielefeld 2019, 288 S., EUR 19,99.

H. Glenn Penny
Im Schatten Humboldts. Eine tragische Geschichte der deutschen Ethnologie
Aus dem Amerikanischen von Martin Richter
C.H. Beck, München 2019, 287 S., 37 Abb., EUR 26,95.

Ausstellung:

This Place (Fotoausstellung)
Jüdisches Museum Berlin, 7. Juni 2019 – 5. Januar 2020

mit dem Katalog:

Matt Brogan (Hg.)
This Place
Hatje Cantz, Berlin 2019, 280 S., 279 Abb., EUR 48,00.

 

Veranstaltungsort

Landeszentrale für politische Bildung
Heinrich-Mann-Allee 107, Haus 17 (Eingang Friedhofsgasse)
14473 Potsdam

Kontakt und Anmeldung

Kontakt:
Dr. Jan-Holger Kirsch
Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF)
kirsch [at] zzf-potsdam.de

Veranstaltungen