Die Klagen der Hohenzollern – eine Dokumentation

Website-Launch & Podiumsdiskussion
Datum: 15.06.2021
Ort: Online

Zeit: 20-21:30 Uhr | Online

Unter dem Titel „Die Klagen der Hohenzollern“ haben die Vorsitzende des Verbands der Historiker und Historikerinnen Deutschlands (VHD), Prof. Eva Schlotheuber, und Prof. Dr. Sophie Schönberger (Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf) eine Online-Dokumentation zusammengestellt. Sie informiert über die äußerungsrechtlichen Streitigkeiten, in denen Georg Friedrich Prinz von Preußen Medienhäuser, Journalist:innen, Politiker:innen und Wissenschaftler:innen juristisch angegriffen hat. Auch historische und juristische Kontexte werden skizziert. Mit dem Launch wird das neue Wiki der Öffentlichkeit vorgestellt. Die anschließende Podiumsdiskussion „Geschichte vor Gericht“ erörtert die Frage, welche Rahmenbedingungen ein öffentlicher Dialog aus juristischer, historischer, politischer und medialer Perspektive braucht.

Weitere Informationen zur Veranstaltung können Sie der Pressemitteilung des VHD vom 8. Juni 2021 entnehmen.

Veranstalterinnen:
• Prof. Dr. Eva Schlotheuber, Vorsitzende des Verbandes der Historiker und Historikerinnen Deutschlands 
• Prof. Dr. Sophie Schönberger, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Kooperationspartner der Podiumsdisussion: Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF)


PROGRAMM

Grußwort: Anja Steinbeck, Rektorin der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

I. Website-Launch „Die Klagen der Hohenzollern – eine Dokumentation“

Einführung: Eva Schlotheuber, Vorsitzende des VHD

Die Klagen der Hohenzollern – eine juristische Dokumentation
Sophie Schönberger, Professorin für Öffentliches Recht, Kunst und Kulturrecht, Heinrich-Heine Universität Düsseldorf

Prinzenerzählungen. Die Hohenzollern und ihre Geschichte
• Eckart Conze, Professor für Neuere und Neueste Geschichte, Philipps-Universität Marburg
• Stephan Malinowski, Senior Lecturer of Modern European History, University of Edinburgh

II. Podiumsdiskussion: „Geschichte vor Gericht: Wissenschaftliche Diskurse – Öffentliche Diskurse – Juristische Verfahren – Politische Bewertungen“

Moderation Anja Reinhardt, Deutschlandfunk

Es diskutieren:

  • Michael Haller, Professor em. für Allgemeine und Spezielle Journalistik an der Universität Leipzig und Wissenschaftlicher Direktor des gemeinnützigen Europäischen Instituts für Journalismus- und Kommunikationsforschung (EIJKJ) in Leipzig
  • Martin Sabrow, Direktor des ZZF Potsdam und Professor für Neueste Geschichte und Zeitgeschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin
  • Sophie Schönberger, Professorin für öffentliches Recht, Kunst- und Kulturrecht an der Heinrich-HeineUniversität Düsseldorf und Co-Direktorin des Instituts für Deutsches und Internationales Parteienrecht und Parteienforschung
  • Manja Schüle, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg

 

Veranstaltungsort

Online

Kontakt und Anmeldung

Die Veranstaltung findet als Zoom-Webinar statt, für das Sie sich hier registrieren können

Kontakt:
Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands e.V. c/o Goethe-Universität Frankfurt am Main
Senckenberganlage 31-33
60325 Frankfurt a.M.
Ansprechpartner: Frank Kell, kell [at] historikerverband.de

Veranstaltungen

Die Klagen der Hohenzollern – eine Dokumentation

Website-Launch & Podiumsdiskussion
Datum: 15.06.2021
Ort: Online

Zeit: 20-21:30 Uhr | Online

Unter dem Titel „Die Klagen der Hohenzollern“ haben die Vorsitzende des Verbands der Historiker und Historikerinnen Deutschlands (VHD), Prof. Eva Schlotheuber, und Prof. Dr. Sophie Schönberger (Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf) eine Online-Dokumentation zusammengestellt. Sie informiert über die äußerungsrechtlichen Streitigkeiten, in denen Georg Friedrich Prinz von Preußen Medienhäuser, Journalist:innen, Politiker:innen und Wissenschaftler:innen juristisch angegriffen hat. Auch historische und juristische Kontexte werden skizziert. Mit dem Launch wird das neue Wiki der Öffentlichkeit vorgestellt. Die anschließende Podiumsdiskussion „Geschichte vor Gericht“ erörtert die Frage, welche Rahmenbedingungen ein öffentlicher Dialog aus juristischer, historischer, politischer und medialer Perspektive braucht.

Weitere Informationen zur Veranstaltung können Sie der Pressemitteilung des VHD vom 8. Juni 2021 entnehmen.

Veranstalterinnen:
• Prof. Dr. Eva Schlotheuber, Vorsitzende des Verbandes der Historiker und Historikerinnen Deutschlands 
• Prof. Dr. Sophie Schönberger, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Kooperationspartner der Podiumsdisussion: Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF)


PROGRAMM

Grußwort: Anja Steinbeck, Rektorin der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

I. Website-Launch „Die Klagen der Hohenzollern – eine Dokumentation“

Einführung: Eva Schlotheuber, Vorsitzende des VHD

Die Klagen der Hohenzollern – eine juristische Dokumentation
Sophie Schönberger, Professorin für Öffentliches Recht, Kunst und Kulturrecht, Heinrich-Heine Universität Düsseldorf

Prinzenerzählungen. Die Hohenzollern und ihre Geschichte
• Eckart Conze, Professor für Neuere und Neueste Geschichte, Philipps-Universität Marburg
• Stephan Malinowski, Senior Lecturer of Modern European History, University of Edinburgh

II. Podiumsdiskussion: „Geschichte vor Gericht: Wissenschaftliche Diskurse – Öffentliche Diskurse – Juristische Verfahren – Politische Bewertungen“

Moderation Anja Reinhardt, Deutschlandfunk

Es diskutieren:

  • Michael Haller, Professor em. für Allgemeine und Spezielle Journalistik an der Universität Leipzig und Wissenschaftlicher Direktor des gemeinnützigen Europäischen Instituts für Journalismus- und Kommunikationsforschung (EIJKJ) in Leipzig
  • Martin Sabrow, Direktor des ZZF Potsdam und Professor für Neueste Geschichte und Zeitgeschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin
  • Sophie Schönberger, Professorin für öffentliches Recht, Kunst- und Kulturrecht an der Heinrich-HeineUniversität Düsseldorf und Co-Direktorin des Instituts für Deutsches und Internationales Parteienrecht und Parteienforschung
  • Manja Schüle, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg

 

Veranstaltungsort

Online

Kontakt und Anmeldung

Die Veranstaltung findet als Zoom-Webinar statt, für das Sie sich hier registrieren können

Kontakt:
Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands e.V. c/o Goethe-Universität Frankfurt am Main
Senckenberganlage 31-33
60325 Frankfurt a.M.
Ansprechpartner: Frank Kell, kell [at] historikerverband.de

Veranstaltungen