David Bebnowski (Hg.)

Zauber der Theorie – Ideengeschichte der Neuen Linken in Westdeutschland

Heft 2018/II der Zeitschrift "Arbeit - Bewegung - Geschichte. Zeitschrift für Historische Studien"

Arbeit - Bewegung - Geschichte
Zeitschrift für historische Studien 2018/II
Themenheft: Zauber der Theorie - Ideengeschichte der Neuen Linken in Westdeutschland

Das Themenheft, hg. von David Bebnowski, versammelt die Beiträge der Tagung "Zauber der Theorie" des Promotionskollegs Geschichte linker Politik in Deutschland (am ZZF Potsdam, 3.-4. Juli 2017).
Im Jahr 2018 liegt „68“ bereits fünzig Jahre zurück. Wie kaum ein anderer Markstein in der Geschichte der Linken in Westdeutschland hat der damalige Aufbruch Spuren in der politischen Theorie hinterlassen. Gerade aus der Perspektive der Theorie bildet „68“ aber nur eine Wegmarke im Lebenszyklus der Neuen Linken. Denn bereits in den 1950er-Jahren begannen Intellektuelle, Ideen zu entwerfen und nach neuen Antworten zu suchen, um die Erstarrungen der Arbeiterbewegung zu überwinden. Die Beiträge des Heftes widmen sich dieser Geschichte. Sie suchen ebenso nach Konstellationen wie nach Quellen der Inspiration – und zeigen dabei, dass politische Praxis kaum von der politischen Theorie zu trennen ist.


Band: 17. Jahrgang - Heft 2018/II
Ort: Berlin
Jahr: 2018
Verlag: Metropol Verlag
Seiten: 240
ISBN: 978-3-86331-399-9
Publikationen