hg. von Martin Sabrow, Rainer Eckert, Monika Flacke, Klaus-Dietmar Henke, Roland Jahn, Freya Klier, Tina Krone, Peter Maser, Ulrike Poppe und Hermann Rudolph

Wohin treibt die DDR-Erinnerung?

Dokumentation einer Debatte

15 Jahre nach dem Ende der Diktatur wird heftig darüber gestritten, wie an die DDR erinnert werden soll. Kritiker halten das Votum der von der Bundesregierung eingesetzten Expertenkommission für »Diktaturverharmlosung«, Bürgerrechtler sehen ihr Anliegen im wissenschaftlichen Diskurs neutralisiert. Zur Schließung vorgeschla­gene Einrichtungen protestieren, Gedenkstätten mit neuem Auftrag distanzieren sich. Die Frage nach der »richtigen« Erinnerung an 40 Jahre Diktatur polarisiert und aktiviert längst planiert geglaubte Frontverläufe aus den Zeiten des Kalten Kriegs.
Die Dokumentation fasst die Empfehlungen, das Protokoll der öffentlichen Anhörung sowie die Presseberichte zu diesem kontrovers diskutierten Thema in einem Band zusammen.


Ort: Göttingen
Jahr: 2007
Verlag: Vandenhoeck & Ruprecht
Seiten: 447
ISBN: 978-3-525-36299-0
Publikationen