Lukasz Kamiski, Krzysztof Persak und Jens Gieseke (Hg.)

Handbuch der kommunistischen Geheimdienste in Osteuropa 1944–1991

Dieses Handbuch bietet eine umfassende Darstellung der Staatssicherheitsapparate des Sowjetblocks, von KGB und MfS bis zur rumänischen Securitate und polnischen Bezpieka. Vierzehn Experten aus sieben Ländern stellen die Geheimpolizeien in ihrer historischen Entwicklung vor und präsentieren die großen Fortschritte in der Forschung, die erst nach dem Zusammenbruch des Staatssozialismus möglich geworden sind. Die Beiträge porträtieren detailgenau die Organisation, die Struktur, die personelle und die finanzielle Ausstattung, beleuchten die Verflechtung in den politischen Hierarchien und decken die Stoßrichtungen und Methoden der Verfolgung auf. Ergänzt werden Schätzungen über die Opferzahlen sowie biographische Notizen der wichtigsten Funktionäre.


Ort: Göttingen
Jahr: 2009
Verlag: Vandenhoeck & Ruprecht
Seiten: 5863
ISBN: 978-3-525-35100-0
Publikationen