Burghard Ciesla (Hrsg.)

Freiheit wollen wir!

Der 17. Juni 1953 in Brandenburg

Der Volksaufstand vom 17. Juni 1953 in der DDR war die erste Massenerhebung im sowjetischen Machtbereich. Neben Berlin und dem industriellen Ballungsraum LeipzigHalle-Bitterfeld kam es auch in den Städten und Dörfern des Landes Brandenburg zu vielfältigen Protestaktionen. Was waren die Hauptforderungen, in welchen Orten gingen die meisten Menschen auf die Straße, welche Maßnahmen ergriffen die lokalen Behörden? Die Quellenedition bietet mit ihrer Überblicksdarstellung der Ereignisse und vielen bislang unveröffentlichten Dokumenten erstmals einen umfassenden Einblick in das Geschehen in den drei brandenburgischen Bezirken Cottbus, Frankfurt/Oder und Potsdam. Die abgedruckten Stimmungsberichte, Lageeinschätzungen, Verhörprotokolle, Gerichtsurteile, Faksimiles und Fotos führen die dramatische Entwicklung von der Jahreswende 1952/53 bis zum Spätsommer 1953 plastisch vor Augen.

Die Herausgabe erfolgt im Auftrag der Brandenburgischen Landeszentrale für politische Bildung, des Landtages Brandenburg, des Brandenburgischen Landeshauptarchivs, der Außenstelle Potsdam der Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes und des Zentrums für Zeithistorische Forschung Potsdam.


Ort: Berlin
Jahr: 2003
Verlag: Ch. Links
Seiten: 256
ISBN: 3-86153-288-3
Publikationen