Jürgen Danyel, Jennifer Schevardo und Stephan Kruhl (Hg.)

Crossing 68/89

Grenzüberschreitungen und Schnittpunkte zwischen den Umbrüchen

"Crossing 68/89" ist das erste von insgesamt vier deutsch-tschechischen Journalen, die im Rahmen des Projektes "68/89 - Kunst.Zeit.Geschichte" entstand sind. Dieses Projekt von ZIPP - Deutsch-tschechische Kulturprojekte, einer Initiative der Kulturstiftung des Bundes, dem Zentrum für experimentelles Theater/Theater Die Gans an der Schnur Brünn, dem Archa Theater Prag, dem Kampagnel Hamburg, der Sophiensäle Berlin und des Zentrums für Zeithistorische Forschung Potsdam beschäftigt sich mit der Heterogenität der historischen Ereignisse in den Umbruchsjahren 1968 und 1989 sowie ihren Vielfältigen Deutungsmöglichkeiten.

"Crossing 68/89" ist dabei den kulturellen Transfers zwischen Ost und West in den sechziger und siebziger Jahren, den gegenseitigen Einflüssen und dem Austausch sowie den persönlichen Begegnungen über den Eisernen Vorhang hinweg - während und nach dem Prager Frühling - gewidmet.


Ort: Berlin
Jahr: 2008
Verlag: Metropol
Seiten: 160
ISBN: 978-3-940938-08-4
Publikationen