Wie Karl Liebknecht ins Berliner Schloss kam