Jessica
 
Elsner
Stipendiatin/Doktorandin

Kontakt

Jessica Elsner

Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam
Am Neuen Markt 1
D- 14467 Potsdam
www.zzf-potsdam.de

Am Neuen Markt 1, Raum 0.19

E-Mail: elsner [at] zzf-potsdam.de

Vita

05/2018-06/2019 

Elternzeit

seit 12/2016
Doktorandin am Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam und Stipendiatin der Hans-Böckler-Stiftung im Graduiertenkolleg „Soziale Folgen des Wandels in der Arbeitswelt in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts"
Dissertationsthema: „Arbeitsverhältnisse, Geschlecht und soziale Ungleichheit im Automobilbau der DDR – Das Automobil-Werk-Eisenach (AWE) seit den 1970er Jahren“ 

2015-2016
Mitarbeit an Publikations- Ausstellungs- und Dokumentarfilmprojekten der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora, Weimar und der Friedrich-Ebert-Stiftung Erfurt 

2013-2015
Master Studium Geschichtswissenschaft, Universität Erfurt 

2010-2013
Bachelor Studium, Geschichtswissenschaft/Sozialwissenschaft, Universität Erfurt 

2009
Abitur am Ernst-Abbe-Gymnasium Eisenach
 

 

Projekte

Publikationen

Tagungsbericht: 14. Potsdamer Doktorand/innenforum zur Zeitgeschichte, 16.02.2017 – 17.02.2017 Potsdam, in: H-Soz-Kult, 12.06.2017, <www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-7202>.

Vorträge

Soziale Ungleichheiten auf betrieblicher Ebene in der Transformationszeit 1989/90 am Beispiel des Automobilwerkes Eisenach,Transformation einer Volkswirtschaft: Neue Perspektiven auf die Geschichte der Treuhandanstalt, 31.1.-1.2.2019, Institut für Zeitgeschichte, Abteilung Berlin.

Soziale Ungleichheit im Automobilwerk Eisenach in der Transformationsphase, 10. Kolloquium Geschichte der Arbeitswelten und der Gewerkschaften, 22.02.2019, Evangelisches Forum Annahof Augsburg.

Soziale Ungleichheiten auf betrieblicher Ebene in der Transformationszeit 1989/90 imAutomobilwerk Eisenach, Workshop „Betriebe, Gewerkschaften und betriebliche Proteste in der Transformationsphase der neuen Bundesländer in den 1990er Jahren“, 18. 7. - 19. 07. 2019, Universität Leipzig.