Christiane
 
Mende
Assoziierte Doktorandin

Kontakt

Christiane Mende

Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam
Am Neuen Markt 1
14467 Potsdam

E-Mail: mende [at] zzf-potsdam.de

Christiane Mende hat am 11. Januar 2021 erfolgreich ihre Promotion abgeschlossen.

Vita

11. Januar 2021
Erfolgreicher Abschluss des Promotionsverfahrens an der Universität Potsdam

seit 2017
assoziierte Doktorandin am ZZF Potsdam in Abteilung II "Geschichte des Wirtschaftens"

2012- 2016
Stipendiatin am Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam in Abteilung II "Geschichte des Wirtschaftens"

2006 – 2011 
Studium der Neueren und Neuesten Geschichte sowie der Sozialwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin

Thema der Magistra-Arbeit: (Arbeits-) Migration aus der VR Mocambique in die DDR 1979 – 1989/90, Online einsehbar unter: https://www.projekte.hu-berlin.de/migrationddr/projekte/mosambique

2005 – 2006 
Studium an der Högskolan Dalarna Falun, Schweden

2003 – 2005 
Studium der Mittleren und Neueren Geschichte sowie der Soziologie an der Universität Leipzig

Projekte

Publikationen

Monografien
Christiane Mende, (Arbeits-) Migration aus der Volksrepublik Mocambique in die Deutsche Demokratische Republik (1979 – 1989/90), Magistra-Arbeit an der Humboldt-Universität zu Berlin, 2010, URL: https://www.projekte.hu-berlin.de/migrationddr/projekte/mosambique.

Aufsätze und Essays

Christiane Mende und Paulino José Miguel, Mauerfall und Deutsche Einheit aus Perspektive mosambikanischer Migrant*innen, in: Dossier der Bundeszentrale für politische Bildung zum Thema „Migrantische Perspektiven auf die Deutsche Einheit“, 11. März 2021, Online: https://www.bpb.de/geschichte/deutsche-einheit/322909/der-mauerfall-aus-perspektive-mosambikanischer-migranten.

Christiane Mende, Arbeiterinnenselbstverwaltung? Normalität und Aufbruch im Arbeitsalltag der belegschaftseigenen Glashütte Süßmuth, in: Maria Bühner und Maren Möhring (Hrsg.), Europäische Geschlechtergeschichte, Stuttgart 2018, S. 171-188, Online: http://www.europa.clio-online.de/essay/id/artikel-4127.

Christiane Mende, Migration in die DDR. Über staatliche Pläne, migrantische Kämpfe und den real-existierenden Rassismus, in: Duygu Gürsel und Zülfukar Çetin (Hg.): Wer Macht Demo_kratie? Kritische Beiträge zu Migration und Machtverhältnissen, Münster, 2013, S. 152-165.

Christiane Mende, Lebensrealitäten der DDR-Arbeitsmigrant_innen nach 1989. Zwischen Hochkonjunktur des Rassismus und dem Kampf um Rechte, in: telegraph. ostdeutsche zeitschrift, 120/121 (2010), 40-51.