Doktorand_innenkolloquium des ZZF Potsdam im Wintersemester 2018/19

Im Doktorand_innenkolloquium präsentieren Promovierende des ZZF, assoziierte Graduierte sowie auswärtige Promovierende ihre Forschungsvorhaben zur Zeitgeschichte. In Masterclasses diskutieren international ausgewiesene Expertinnen und Experten schwerpunktmäßig übergreifende Aspekte einzelner Dissertationsvorhaben.
Zudem werden in Werkstattgesprächen und Vorträgen methodische und theoretische Fragen der Geschichtswissenschaften thematisiert.

Zum Archiv des Doktorand_innenkolloquiums

Übersicht über bereits stattgefundene Masterclassen des Doktorand_innenkolloquiums

 

Organisation des Doktorand_innenkolloquiums

Stefanie Eisenhuth

E-Mail: eisenhuth [at] zzf-potsdam.de

 

Die Termine des Kolloquiums im Wintersemester 2018/19

Ort: Wenn nicht anders angegeben, finden alle Veranstaltungen im Kleinen Seminarraum des ZZF (Am Neuen Markt 9d) statt; alle Zeitangaben s.t.

Die hier genannten institutsinternen Veranstaltungen stehen allen ZZF-Doktorand_innen offen. Interessierte Gäste aus dem Haus sind herzlich willkommen. Um Anmeldung wird gebeten: eisenhuth [at] zzf-potsdam.de

Kolloquiumsprogramm der Doktorand*innen des ZZF Potsdam im Wintersemester 2018/19 (PDF, Stand vom 28.08.2018)

 

DO 18. Oktober 2018, 15-17 Uhr
Kolloquium                                                  

  • Florian Schikowski (ZZF): Die Fusion von Bündnis 90 und den Grünen
    Kommentar: Dr. Andrea Bahr (BStU)
  • Wolf-Rüdiger Knoll (IfZ Berlin): Akteursstrukturen und Privatisierungspraxis in der Transformation: Die Arbeit der Treuhandanstalt im Land Brandenburg 1990–1994.
    Kommentar: Prof. Dr. André Steiner

DO 25. Oktober 2018, 15-17 Uhr
Kolloquium & Schreibzirkel

  • Michael Skalski (UNC Chapel Hill, USA): A Socialist Schengen? Open Borders among Poland, East Germany, and Czechoslovakia, 1972-1989
    Kommentar: Dr. Jan Behrends

DO 1. November 2018, 15-17 Uhr
Schreibzirkel

DI 13. November 2018, 14-18 Uhr
Workshop: Populärwissenschaftliches Schreiben
mit Dr. Alexander Schug (Vergangenheitsverlag)

DO 22. November 2018, 15-17 Uhr
Diskussionsrunde: Web 2.0 und Social Media – neue Quellen für Historiker*innen?
mit Dr. Thomas Werneke                                                   

DO 29. November 2018, 14-18 Uhr
Workshop: Wie schreibt man eine Oral History?
mit Dr. Agnès Arp (Universität Jena)

DO 6. Dezember 2018, 15-17 Uhr
Kolloquium

  • Elke Sieber (ZZF):  Werbung in der DDR 1948-1975. Im Spannungsfeld zwischen (ökonomischem) Herrschaftsinstrument und kulturellem Kommunikationsmedium
    Kommentar: Dr. Franziska Kuschel 
     
  • Maike Axenkopf (Universität Trier): Politisierung der Evangelischen Studenten-gemeinden in Westdeutschland während der Studentenbewegung der 1960er Jahre
    Kommentar: Prof. Dr. Thomas Schaarschmidt

DO 13. Dezember 2018, 14-18 Uhr
Workshop: Objekte des Forschens
mit Dr. Andreas Ludwig

DO 10. Januar 2019, 14-18 Uhr
Master Class: Migrationsgeschichte
mit Prof. Dr. Maren Möhring (Universität Leipzig)

DO 17. Januar 2019, 15-17 Uhr
Kolloquium                      

  • Alex Konrad (ZZF): Die Erschaffung des islamischen Fundamentalisten. Die muslimische Welt in der bundesdeutschen Politik und Perzeption der 1970er/80er Jahre
    Kommentar: Dr. Thomas Werneke
     
  • Mario Boccia (IfZ München): Belegschaften in der Automobilindustrie zwischen Boom und Krise. Das Beispiel BMW
    Kommentar: Prof. Dr. Rüdiger Hachtmann

DO 24. Januar 2019, 15-17 Uhr
Kolloquium                    

  • Anna Grutza (Universität Flensburg): Europas heimliche Agenten und die Macht der Dinge: Eine transnationale Mediengeschichte systemkritischer Akteur-Netzwerke im Kalten Krieg
    Kommentar: PD Dr. Annette Vowinckel
     
  • Emily Dreyfus (University of Chicago, USA): High and Low Musical Culture and National Identity in Early German Sound Film from 1930-1945
    Kommentar: Dr. Christoph Classen

Fr 25. Januar 2019, 12-16 Uhr, großer Seminarraum
Archiv-Workshop
mit Prof. Dr. Michael Scholz (Archivwissenschaft, FH Potsdam)

DO 31. Januar 2019, 15-17 Uhr, kleiner Seminarraum
Kolloquium

  • Janine Funke (ZZF): Computer im Kalten Krieg. Die Computerisierung der Bundeswehr und der NVA bis zur Wiedervereinigung
    Kommentar: Dr. Frank Reichherzer
     
  • Hagen Schönrich (TU Dresden): Diskurse digitaler Vernetzung am Beispiel des Bildschirmtextes, 1977­–2001
    Kommentar: Dr. Annette Schuhmann

DO 7. Februar 2019, 15-17 Uhr
Kolloquium

  • Anna Laschke (ZZF): Schrankwand, Schnuller, FRÖSI-Heft? Materielle Ausstattungen junger DDR-Familien in den 1970er und 1980er Jahren
    Kommentar: Dr. Christopher Neumaier
     
  • Felix Fuhg (HU/TU Berlin): Growing up in the Global Metropolis. London’s Working Class Youth Culture and the Making of Post-Imperial Britain, 1958-71
    Kommentar: Dr. Bodo Mrozek

21./22. Februar 2019, Großer Seminarraum
Tagung
16. Doktorand_innen-Forum zur Zeitgeschichte:
Sozialismus als Erfahrung und Erinnerung

Info