Doktorand:innen-Kolloquium des ZZF im Wintersemester 2020/21

Im Doktorand:innen-Kolloquium präsentieren Promovierende des ZZF sowie vereinzelt auch auswärtige Doktorandinnen und Doktoranden ihre zeithistorischen Forschungsvorhaben. In Master Classes diskutieren international ausgewiesene Expert:innen schwerpunktmäßig übergreifende Aspekte einzelner Dissertationsvorhaben. In den Schreibwerkstätten wird anhand konkreter Auszüge aus den Dissertationsprojekten geschichtswissenschaftliches Schreiben eingeübt. Hinzu kommen inhaltliche, methodische und theoretische Workshops.

Wenn nicht anders angegeben, finden die Sitzungen jeweils am Donnerstag von 13 Uhr c.t. bis 15.30 Uhr per Online-Stream statt. Externe Doktorandinnen und Doktoranden sind als Gäste zu den meisten Terminen herzlich willkommen, jedoch wird um Anmeldung bei der Nachwuchskoordination gebeten: Dominik Rigoll, E-Mail: rigoll [at] zzf-potsdam.de

Archiv der Doktorand:innen-Kolloquien seit 2007

Archiv der Master Classes seit 2014

 

Organisation des Promotionsprogramms:

Dominik Rigoll
E-Mail: rigoll [at] zzf-potsdam.de

 

29.10.2020
Master Class: Zeitgeschichte des Rassismus und Antisemitismus
Stefanie Schüler-Springorum (ZfA) und Anna Danilina (MPI Berlin)

5.11.2020
Schreibwerkstatt

12.11.2020
Workshop: Arbeiten mit Interviews in der Zeitgeschichte
Franka Maubach (Jena) und Daniel Stahl (Jena)

19.11.2020
Schreibwerkstatt mit Frank Bösch (ZZF)

26.11.2020
Kolloquium

Stefan Jehne (ZZF), Sterilisationspolitik und -praxis in der SBZ und DDR 1945-1990. Der juristische Umgang mit der NS-Vergangenheit, die eugenischen Traditionen und die Renaissance der Sozialhygiene

Jan Ruhkopf (Tübingen), Ein Baustein der Westintegration. Das Bundesvertriebenenministerium und die Internationalisierung der deutschen Flüchtlingsfrage in den frühen 1950er Jahren.

Kommentare: Michael Schwartz (IfZ)

3.12.2020
Schreibwerkstatt

10.12.2020
Kolloquium

Juliane Röleke (ZZF), Frauenhäuser als widerständige Orte: Zu Devianz, geschlechtsbezogener Gewalt und Selbstermächtigung im Nordirlandkonflikt 1969-1998

Kommentar: Katharina Karcher (Cambridge)

Laura Haßler (ZZF), Rechte Kaderschmieden. Die „Jungen Nationaldemokraten“, ca. 1967–1994

Kommentar: Bodo Mrozek (IfZ)

17.12.2020
Vernetzungstreffen zwischen Alumni und Doktorand:innen des ZZF

7.1.2021
Kolloquium

Tom Koltermann (ZZF), Ostrock. Rollen- und Funktionswandel der ostdeutschen Rockmusik seit den 1980er Jahren

Kommentar: N.N.

Florian Völker (ZZF), Kälte-Pop

Kommentar: Nikolai Okunew (ZZF)

12.1.2021 (Dienstag)
Schreibwerkstatt

21.1.2021
Kolloquium

Thomas Lettang (ZZF), Regulierungen des Energiekonsums in der Bundesrepublik Deutschland, 1970-2000

Kommentar: N.N.

Niklas Weber (HU), Zirkulation der Klassen. Eine Sozial- und Kulturgeschichte der Eisenbahnreise 1920–1960

Kommentar: Winfried Süß (ZZF)

28.1.2021
Schreibwerkstatt

4.2.2021
Kolloquium

Ellen Pupeter (ZZF), Eine „neue kulturelle Weltordnung“? Dekolonisierung und Restitution von Kulturgütern in den 1970er und 1980er Jahren

Kommentar: Marcia Schenck (Universität Potsdam)

Laura Kaiser (ZZF), Ökonomische Lösungen für ökologische Fragen? Das Wissen der Umweltexperten und die Steuerung der Umweltpolitik in der Bundesrepublik seit den 1970er Jahren

Kommentar: Nils Güttler (Zürich)

11.2.2021
Schreibwerkstatt

Info

Doktorand:innen-Kolloquium des ZZF im Wintersemester 2020/21

Im Doktorand:innen-Kolloquium präsentieren Promovierende des ZZF sowie vereinzelt auch auswärtige Doktorandinnen und Doktoranden ihre zeithistorischen Forschungsvorhaben. In Master Classes diskutieren international ausgewiesene Expert:innen schwerpunktmäßig übergreifende Aspekte einzelner Dissertationsvorhaben. In den Schreibwerkstätten wird anhand konkreter Auszüge aus den Dissertationsprojekten geschichtswissenschaftliches Schreiben eingeübt. Hinzu kommen inhaltliche, methodische und theoretische Workshops.

Wenn nicht anders angegeben, finden die Sitzungen jeweils am Donnerstag von 13 Uhr c.t. bis 15.30 Uhr per Online-Stream statt. Externe Doktorandinnen und Doktoranden sind als Gäste zu den meisten Terminen herzlich willkommen, jedoch wird um Anmeldung bei der Nachwuchskoordination gebeten: Dominik Rigoll, E-Mail: rigoll [at] zzf-potsdam.de

Archiv der Doktorand:innen-Kolloquien seit 2007

Archiv der Master Classes seit 2014

 

Organisation des Promotionsprogramms:

Dominik Rigoll
E-Mail: rigoll [at] zzf-potsdam.de

 

29.10.2020
Master Class: Zeitgeschichte des Rassismus und Antisemitismus
Stefanie Schüler-Springorum (ZfA) und Anna Danilina (MPI Berlin)

5.11.2020
Schreibwerkstatt

12.11.2020
Workshop: Arbeiten mit Interviews in der Zeitgeschichte
Franka Maubach (Jena) und Daniel Stahl (Jena)

19.11.2020
Schreibwerkstatt mit Frank Bösch (ZZF)

26.11.2020
Kolloquium

Stefan Jehne (ZZF), Sterilisationspolitik und -praxis in der SBZ und DDR 1945-1990. Der juristische Umgang mit der NS-Vergangenheit, die eugenischen Traditionen und die Renaissance der Sozialhygiene

Jan Ruhkopf (Tübingen), Ein Baustein der Westintegration. Das Bundesvertriebenenministerium und die Internationalisierung der deutschen Flüchtlingsfrage in den frühen 1950er Jahren.

Kommentare: Michael Schwartz (IfZ)

3.12.2020
Schreibwerkstatt

10.12.2020
Kolloquium

Juliane Röleke (ZZF), Frauenhäuser als widerständige Orte: Zu Devianz, geschlechtsbezogener Gewalt und Selbstermächtigung im Nordirlandkonflikt 1969-1998

Kommentar: Katharina Karcher (Cambridge)

Laura Haßler (ZZF), Rechte Kaderschmieden. Die „Jungen Nationaldemokraten“, ca. 1967–1994

Kommentar: Bodo Mrozek (IfZ)

17.12.2020
Vernetzungstreffen zwischen Alumni und Doktorand:innen des ZZF

7.1.2021
Kolloquium

Tom Koltermann (ZZF), Ostrock. Rollen- und Funktionswandel der ostdeutschen Rockmusik seit den 1980er Jahren

Kommentar: N.N.

Florian Völker (ZZF), Kälte-Pop

Kommentar: Nikolai Okunew (ZZF)

12.1.2021 (Dienstag)
Schreibwerkstatt

21.1.2021
Kolloquium

Thomas Lettang (ZZF), Regulierungen des Energiekonsums in der Bundesrepublik Deutschland, 1970-2000

Kommentar: N.N.

Niklas Weber (HU), Zirkulation der Klassen. Eine Sozial- und Kulturgeschichte der Eisenbahnreise 1920–1960

Kommentar: Winfried Süß (ZZF)

28.1.2021
Schreibwerkstatt

4.2.2021
Kolloquium

Ellen Pupeter (ZZF), Eine „neue kulturelle Weltordnung“? Dekolonisierung und Restitution von Kulturgütern in den 1970er und 1980er Jahren

Kommentar: Marcia Schenck (Universität Potsdam)

Laura Kaiser (ZZF), Ökonomische Lösungen für ökologische Fragen? Das Wissen der Umweltexperten und die Steuerung der Umweltpolitik in der Bundesrepublik seit den 1970er Jahren

Kommentar: Nils Güttler (Zürich)

11.2.2021
Schreibwerkstatt

Info