Stefan
 
Zeppenfeld
Stipendiat/Doktorand

Kontakt

Stefan Zeppenfeld

Zentrum für Zeithistorische Forschung
Am Neuen Markt 1
14467 Potsdam

Büro: Am Neuen Markt 1, Raum 0.19
Fax: 0331-28991-60

E-Mail: zeppenfeld [at] zzf-potsdam.de

Vita

seit  Dezember 2016
Doktorand am ZZF Potsdam und Stipendiat der Hans-Böckler-Stiftung im Graduiertenkolleg „Soziale Folgen des Wandels in der Arbeitswelt in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts"
Dissertationsthema: Beschäftigung nach der "Gastarbeit". Türkische Arbeitswelten in West-Berlin seit den 1970er Jahren

Juli 2014 - Oktober 2016 
Wissenschaftliche Hilfskraft am ZZF Potsdam in den Abteilungen Direktion und Wissenstransfer 

Oktober 2013 - Oktober 2016 
Studium der Public History an der Freien Universität Berlin mit einer Abschlussarbeit zum Thema „‚GastarbeiterInnen‘ aus der Türkei und der West-Berliner ‚Häuserkampf‘ zu Beginn der 1980er Jahre“ (Abschluss: Master of Arts) 

Februar 2013 - September 2013 
Studentische Hilfskraft bei Prof. Dr. em. Hans-Ulrich Thamer am Exzellenzcluster „Religion und Politik“ der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster 

August 2012 - Januar 2013 
Auslandssemester an der Kültür Üniversitesi Istanbul 

Oktober 2010 - September 2013 
Studium der Geschichte und Politikwissenschaft an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (Abschluss: Bachelor of Arts) 

geboren 1990 

Projekte

  • Dissertationsprojekt
    Die Beendigung der Anwerbeabkommen für „Gastarbeiterinnen“ und „Gastarbeiter“ durch die bundesdeutsche Regierung im Jahr 1973 war eine politische Reaktion auf die wirtschaftliche Rezession und sollte zur Entspannung des Arbeitsmarktes beitragen.... » zum Projekt

Publikationen

Museen und Gedenkstätten, in: Laura Busse u.a. (Hg.): Clio-Guide. Ein Handbuch zu digitalen Ressourcen für die Geschichtswissenschaften, Berlin 2016, S. B3, 1-21, URL: http://guides.clio-online.de/guides/sammlungen/museen-und-gedenkstaetten/2016 (zusammen mit Irmgard Zündorf).

Virtuelle Repressions- und Oppositionsgeschichte. Die DDR im Internet, in: Frank Bösch, Martin Sabrow (Hg.): ZeitRäume. Potsdamer Almanach des Zentrums für Zeithistorische Forschung 2016, Göttingen 2016, S. 178-191 (zusammen mit Irmgard Zündorf u.a.).

Die Präsenz der DDR im Internet. Zwischen Ostalgie und kritischer Aufarbeitung, in: Hans-Joachim Veen (Hg.): Das Bild der DDR in Literatur, Film & Internet. 25 Jahre Erinnerung und Deutung, Köln/Weimar/Wien 2015, S. 117-152 (zusammen mit Irgmard Zündorf u.a.).

Kırmızılı Kadın – The woman in red. Ein Foto als Sinnbild der Gezi-Proteste 2013, in: Visual History. Online-Nachschlagewerk für die historische Bildforschung, 13. April 2015, URL: https://www.visual-history.de/2015/04/13/kirmizili-kadin-p-the-woman-in-red/

Vorträge

Moving to West Berlin in the 1960s. The Experiences of Young West Germans and Guest
Workers in the Siemens Factories, Panel Series on 'The Nexus of Migration, Youth, and Knowledge' sponsored by the German Historical Institute Washington D.C., 42nd Annual German Studies Association Conference, 30. September 2018, Pittsburgh, Pennsylvania.

Nach der "Gastarbeit". Türkische Arbeitswelten im West-Berlin der 1970er und 1980er Jahre, 8. Kolloquium "Geschichte der Arbeitswelten und der Gewerkschaften", 2. Februar 2018, Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg.

Zwischen Integration und Identitätskonflikten. HausbesetzerInnen aus der Türkei im West-Berlin der frühen 1980er Jahre, Glaube und Identität. Internationales Studierendenpanel im Vorfeld des 51. Historikertages in Hamburg, 20. September 2016, Universität Hamburg, Vortrag in der Mediathek.