Oкнa - Fenster. Sowjetische Plakate als Fenster zum Kommunismus

Ausstellungseröffnung
Förderverein
Datum: 07.09.2017 to 30.03.2018
Ort: Potsdam

Öffnungszeiten der Ausstellung
Die Ausstellung am Standort des ZZF Am Neuen Markt 9 d, 14467 Potsdam
ist ab dem dem 8. September 2017 für Besucher geöffnet:
montags bis donnerstags von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
freitags von 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Der Eintritt ist frei.

 

Eine Veranstaltung der Freunde und Förderer des ZZF e.V. in Kooperation mit dem ZZF Potsdam

Einführender Vortrag:
Ekaterina Akopyan und Thomas Lindenberger (beide ZZF Potsdam)

„Oкнa – Fenster“ nannten sowjetrussische Propagandisten und Künstler ihre oftmals eilig konzipierten und ganz dem Tagesgeschehen von Revolution und Krieg verpflichteten Plakate. In den turbulenten Revolutionsjahren fanden sich Künstler ersten Ranges und der verschiedensten Künste zusammen, um für die Sowjetmacht und ihre Nachrichtenagentur ROSTA Woche um Woche aktuelle Plakate zu gestalten – an die 1.800 waren es zwischen September 1919 und März 1922. Anlässlich des 100. Jahrestages der Oktoberrevolution zeigt das ZZF 28 Reproduktionen aus dieser Tradition der Sichtagitation. Die Ausstellung konzentriert sich auf zwei „heroische“ Phasen der Sowjetunion: Den Anfang mit Revolution und Bürgerkrieg (bis 1924) und die ersten Jahre der Industrialisierung (um 1930).

Im Anschluss lädt der Förderverein des ZZF zu einem kleinen Empfang ein.

Pressespiegel:
Potsdamer Neueste Nachrichten vom 16. August 2017
"Okha - Fenster. Sowjetische Plakate als Fenster zum Kommunismus"

Potsdamer Neueste Nachrichten vom 14. September 2017
"Die Rübe der Revolution" von Holger Catenhusen
 

 

Veranstaltungsort

der Ausstellungseröffnung am 7. September 2017, 18 Uhr:
Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam
Großer Seminarraum
Am Neuen Markt 9 d,
14467 Potsdam

 

Kontakt und Anmeldung

Eintritt frei
Um Anmeldung wird gebeten unter
Email: veranstaltungen [at] zzf-potsdam.de 

Veranstaltungen