"Willkommen im Forscherland Brandenburg" - Das ZZF Potsdam präsentiert Forschungsprojekte beim 16. Tag der offenen Tür in der Landesvertretung Brandenburg

Öffentliche Veranstaltung
Datum: 03.10.2017
Ort: Berlin

Zeit: 11-18 Uhr

Der diesjährige "Tag der offenen Tür in der Landesvertretung Brandenburg" widmet sich der Wissenschaftslandschaft in der Mark und steht unter dem Motto „Willkommen im Forscherland Brandenburg!“
Fünfzehn Forschungseinrichtungen - darunter das Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF) - und drei Hochschulen des Landes Brandenburg werden den Besucherinnen und Besuchern aktuelle Forschungsprojekte sowie vielfältige Angebote und Experimente zum Mitmachen & Erleben präsentieren. Den Infostand des ZZF Potsdam und die Projekt-Präsentationen "Der Todesstreifen im Weltkulturerbe - Potsdams DDR-Grenze nördlich der Glienicker Brücke" und "Waldsiedlung Wandlitz - Eine Landschaft der Macht" finden die Gäste im Raum "Schinkel Ost". Zudem können Besucherinnen und Besucher am ZZF-Stand ihr zeithistorisches Wissen in einem Quiz testen.

Programmflyer "16. Tag der offenen Tür der Landesvertretung Brandenburg" am 3. Oktober 2017 in den Ministergärten (pdf)

Weitere Infos zu den ZZF-Projektpräsentationen:
Der ehemalige Grenzverlauf nördlich der Glienicker Brücke zählt heute zu den am meisten besuchten Abschnitten der berlin-brandenburgischen Mauer, des ehemaligen Berliner „Außenrings“. Seit dem Abriss der Mauer Anfang der 1990er Jahre erinnert jedoch an diesem kilometerlangen und heute idyllischen Abschnitt bisher kein einziger Hinweis an die Zeit der DDR und den ehemaligen Todesstreifen. Mit dem Forschungsprojekt verfolgt das ZZF gemeinsam mit dem Verein „Erinnerungsorte Potsdamer Grenze“ das Ziel, eine fachlich fundierte Dokumentation für den zeithistorisch relevanten und zugleich für eine breite Öffentlichkeit höchst interessanten Abschnitt des Berliner Außenrings für die Zeit von 1945-1990 zu erarbeiten. Ergebnis des Projekts wird neben Publikationen ein Informationspfad mit 8-10 zweisprachigen Stelen sein, die am Uferweg aufgestellt werden sollen. Werfen Sie mit ZZF-Wissenschaftlerin Florentine Schmidtmann, die das Projekt bearbeitet, vorab einen Blick auf die geplante Ausstellung.

Über die Geschichte der 1958 errichteten und bis 1990 genutzten Wohnsiedlung Wandlitz der SED-Spitzenfunktionäre informieren die ZZF-Wissenschaftler Dr. Jürgen Danyel und Dr. Elke Kimmel. Sie haben das Leben von SED-Staatschef Honecker und anderen Politibüro-Mitgliedern in der Wohnsiedlung Wandlitz erforscht und stellen ihre Ergebnisse vor, darunter Informationsstelen und Bücher. Zudem zeigen die Wissenschaftler Filmaterial über die Wohnsiedlung, das nur wenige Tage nach dem Mauerfall entstand. Das Land Brandenburg hat im Sommer 2017 Teile des SED-Privatrefugiums unter Denkmalschutz gestellt. Dazu gehören das Eingangstor, die Villa des einstigen Partei- und Staatschefs Walter Ulbricht samt Bibliothek sowie der frühere Funktionärsclub.

Beim Tag der offenen Tür können die Gäste hinter die Kulissen der Landesvertretung schauen und bei einer Führung durch das Haus einen Einblick in die Arbeit der Brandenburger Botschaft in Berlin erhalten. Für das leibliche Wohl erwarten die Besucher/innen kulinarische Köstlichkeiten aus der Region.
Die Veranstaltung wird durch den Verein pro Wissen Potsdam e.V. unterstützt.
 

Das Programm in der Landesvertretung Brandenburg am 16. Tag der Offenen Tür

10:45 Uhr musikalische Einstimmung durch  das Bläserquintett der Musik- und Kunstschule Havelland auf dem Vorplatz

11 Uhr  Eröffnung durch den Bevollmächtigten beim Bund und Beauftragten für Internationale Beziehungen, Staatssekretär Martin Gorholt, gemeinsam mit Staatssekretärin Bettina Martin, Landesvertretung Mecklenburg-Vorpommern

11-18 Uhr „Haus der Wissenschaften“ mit zahlreichen Ausstellern und Mitmachaktionen im Haus, auf der Terrasse und im Garten

14 Uhr offizieller Rundgang mit StS Gorholt, Wissenschaftsministerin Dr. Martina Münch, Frau Altenhöfer, Projektleiterin pro Wissen e.V.

Im Anschluss Interview mit Frau Ministerin Münch und StS Gorholt im Atrium

12, 14 und 16 Uhr  
Führungen durch die  Landesvertretung

 

Die Aussteller:

Atrium

Pro Wissen Potsdam e.V.
TMB-Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH
VBB-Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg

Saal

Deutsches Elektronen-Synchrotron (DESY), Zeuthen
Gemeinschaftsstand „NutriAct“

Deutsches Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke (DIFE)
Universität Potsdam
Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau Großbeeren/Erfurt e.V.
Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V.
Institut für Lebensmittel- und Umweltforschung e.V. (ILU)

Gemeinschaftsstand „Brandenburg-Forschung für Nachhaltigkeit in Umwelt und Ernährung“

Forschungsinstitut für Bergbaufolgelandschaften Finsterwalde (FIB)
Länderinstitut für Bienenkunde Hohen Neuendorf (LIB)
Institut für Binnenfischerei Potsdam-Sacrow (IfB)
Institut für Fortpflanzung Landwirtschaftlicher Nutztiere (IfN)
Lehr- und Versuchsanstalt für Tierzucht und Tierhaltung e.V. (LVAT)
Institut für Lebensmittel- und Umweltforschung (ILU)
Milchwirtschaftliche Lehr- und Versuchsanstalt e.V. (MLUA)

STIP-Stirling Technologie Institut Potsdam

Terrasse

Alfred-Wegner-Institut Potsdam (AIP)
BTU Cottbus-Senftenberg
Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung, Erkner
Max-Planck-Institut für Molekulare Pflanzenphysiologie, Potsdam-Golm
Technische Hochschule Brandenburg

Garten

Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
Brandenburger Imker Holger Ackermann mit Honig vom Dach der Landesvertretung
Urania-Planetarium Potsdam

Schinkel Ost

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam

Schinkel Süd

Landesvertretung Brandenburg mit Infostand und Hausführungen

Catering

Fine Dine Catering aus Potsdam mit regionalen Speisen- und Getränkeangeboten  im Garten und auf dem Vorplatz
WeinWobar vom Großräschener See mit regionalen Weinen aus der Lausitz  auf der Gartenterrasse

 

Veranstaltungsort

Vertretung des Landes Brandenburg beim Bund
In den Ministergärten 3
10117 Berlin
Anfahrt
 

Kontakt und Anmeldung

Kontakt:
Christin Stockhaus
Vertretung des Landes Brandenburg beim Bund
www.landesvertretung-brandenburg.de

Der Tag der offenen Tür 2017 in der Landesvertretung Brandenburg ist eine öffentliche Veranstaltung - eine Anmeldung nicht erforderlich

Veranstaltungen