Martin Sabrow (ZZF Potsdam): Das Mandat der Gewissheit. Kommunismus als Avantgardeherrschaft

Vortrag
Datum: 20.07.2017
Ort: Potsdam

Öffentlicher Abendvortrag von Prof. Dr. Martin Sabrow, Direktor des Zentrums für Zeithistorische Forschung Potsdam, im Rahmen der transatlantischen Summer School A Century of Communism
Zeit: 18.00 Uhr

Moderation: Priv.-Doz. Dr. Rüdiger Bergien (ZZF Potsdam)

Mit der russischen Oktoberrevolution trat ein neuer Herrschaftstypus in die Gegenwart, der sich für berechtigt hielt, Zwang im Interesse der Freiheit auszuüben, das Recht mit Hilfe des Unrechts durchzusetzen und Gewalt zu gebrauchen, um die Gewalt zu besiegen. Diese Form politischer Machtbegründung vermochte Max Webers vor dem Ersten Weltkrieg entwickelte Herrschaftssoziologie noch nicht in den Blick zu nehmen.
Der Vortrag erörtert das Selbstverständnis und die Selbstlegitimation kommunistischer Herrschaft, die im Sinne Webers weder traditional oder legal, aber auch nicht charismatisch begründet war, sondern sich auf ein allein selbsterteiltes Mandat stützte

Die transatlantische Summer School A Century of Communism (17.-21. Juli 2017) wird gemeinsam vom Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam, der Freien Universität Berlin und der University of North Carolina at Chapel Hill veranstaltet und von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur gefördert.

Veranstaltungsort

Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam
Großer Seminarraum
Am Neuen Markt 9 d
14467 Potsdam

Kontakt und Anmeldung

Eintritt frei, ohne Anmeldung

Kontakt:
Dr. René Schlott
Am Neuen Markt 1
14467 Potsdam
schlott [at] zzf-potsdam.de

Veranstaltungen