Medien

Freitag, 10. August 2018
Potsdamer Neueste Nachrichten

Wie die Stasi in Nicaragua, Mosambik und Sansibar agierte, untersucht derzeit Anna Warda, assoziierte Doktorandin am ZZF Potsdam, in ihrer Promotionsarbeit. Redakteur Holger Catenhusen hat mit Anna Warda über erste Forschungsergebnisse gesprochen.
Online-Artikel lesen
Der Artikel erschien in der Druckausgabe der Potsdamer Neuesten Nachrichten am 15.08.2018 unter dem Titel "Verrostete Wanzen" (nicht online verfügbar).

Freitag, 10. August 2018
Neues Deutschland

Rezension von Ernst Reuß zum Buch "Kiezgeschichte - Friedrichshain und Kreuzberg im geteilten Berlin", geschrieben von ZZF-Forscher Hanno Hochmuth als Promotionsarbeit an der FU Berlin.

Montag, 6. August 2018
Süddeutsche Zeitung

ZZF-Historiker und Holocaust-Experte René Schlott rezensiert für die Süddeutsche Zeitung das neue Buch von Birthe Kundrus: "Dieser Krieg ist der große Rassenkrieg". Krieg und Holocaust in Europa.

Sonntag, 5. August 2018
Berliner Zeitung

Im Konflikt innerhalb des Fördervereins der Gedenkstätte Hohenschönhausen um das Ausschlussverfahren des Bürgerrechtlers Stephan Hilsberg spricht ZZF-Forscher Jens Gieseke seine Unterstützung für Hilsberg aus.

Samstag, 4. August 2018
Der Tagesspiegel

ZZF-Historiker Hanno Hochmuth fordert für das am Checkpoint Charlie geplante Museum zum Kalten Krieg eine „fundierte Ausstellung, die den historischen Ort in einen größeren historischen Kontext einbettet“.

Samstag, 28. Juli 2018
Neues Deutschland

Eine kurze Besprechung der Ausgabe "Zeitschrift für historische Studien. 2018/II" mit dem Schwerpunkt Geschichte der Neuen Linken in Westdeutschland. In ihr zu finden sind verschiedene Aufsätze, u.a. von ZZF-Forscher David Bebnowski. Die Beiträge entstanden im Rahmen des Workshops "Generationen linker Politik in der Bundesrepublik 1947 - 1984".  

Freitag, 27. Juli 2018
Frankfurter Allgemeine Zeitung

Der SPD-Parteivorstand hatte kürzlich beschlossen, die Historische Kommission der Partei abzuschaffen. Zahlreiche Historiker, darunter auch ZZF-Direktor Martin Sabrow, appellieren an die Partei, die Entscheidung zu revidieren.

Mittwoch, 25. Juli 2018
Deutschlandfunk Kultur

Ärzte und Reporter ohne Grenzen sind bekannte NGOs. Was aber machen Historiker ohne Grenzen? ZZF-Historiker Jan C. Behrends erklärt die Arbeit der Organisation "Historians without Borders - Historiker ohne Grenzen", dessen Mitglied er ist.

Dienstag, 24. Juli 2018
Deutschlandfunk Kultur

Pop-Historiker und ZZF-Forscher Bodo Mrozek im Interview über die slowenische Band Laibach, anlässlich des Erscheinens des neuen Sammelbands "Gesamtkunstwerk Laibach".
Beitrag hören

Dienstag, 24. Juli 2018
MAZ-Online.de

Das ZZF Potsdam ist Teil des vom Bundesforschungsministeriums (BMBF) geförderten Forschungsverbunds "Das mediale Erbe der DDR", der insgesamt 13 Projekte umfasst.