Medien

Donnerstag, 22. März 2018
Der Tagesspiegel

Die Berliner Verkehrspolitik rückte nach 1945 das Auto in den Mittelpunkt. Der Beitrag ist eine gekürzte Version von Christoph Bernhardts Essay über die widersprüchliche Geschichte der »autogerechten Stadt«, das in der Zeitschrift Zeithistorische Forschungen 14/2017 des ZZF Potsdam erschien.

Mittwoch, 21. März 2018
Radio Corax

Interview mit ZZF-Pop-Historiker Bodo Mrozek über das Phänomen des "Gammlers", das in den 1960er Jahren große Aufmerksamkeit erregte.

Dienstag, 20. März 2018
Potsdamer Neueste Nachrichten

Am 21. März 2018 jährt sich der "Tag von Potsdam" zum 85. Mal. Das der 21. März wie lange angenommen eine gezielte Inszenierung der Nazis zum demonstrativen Schulterschluss mit den preußischen Eliten war, hält Martin Sabrow, Historiker und Direktor des ZZF Potsdam, für widerlegt.

Montag, 19. März 2018
Salonkolumnisten

Ein Meinungsbeitrag von Jan C. Behrends, Osteuropa-Experte am ZZF, zur Präsidentschaftswahl in Russland am 18. März 2018.

Montag, 19. März 2018
NDR 1 Radio MV

Ein Betrag zum Thema politisch motitierter Adoptionen in der DDR mit Statements der Landesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen in Mecklenburg-Vorpommern, Anne Drescher. Anlass des Berichts ist die am 13. März 2018 veröffentlichte "Vortsudie über die Dimension und wissenschaftliche Nachprüfbarkeit von politisfch motivierten Adoptionen in der DDR", die das ZZF Potsdam im Auftrag von Iris Gleicke (SDP), der kürzlich aus dem Amt ausgeschiedenen Ostbeauftragten der Bundesregierung, erstellt hatte.

Freitag, 16. März 2018
Deutsche Welle

Beitrag über den Umgang mit Vergangenheit in Taiwan und das Vorbild Deutschland, unter anderem mit einem Hinweis auf eine Vortragsreise von ZZF-Direktor Martin Sabrow nach Taiwan.

Donnerstag, 15. März 2018
Deutschlandfunk

Ein Beitrag in der Sendung "Aus Kultur- und Sozialwissenschaften" von Isabel Fannrich über die am 13. März 2018 veröffentlichten Ergebnisse der Vorstudie zu politisch motivierten Adoptionen in der DDR.

Samstag, 10. März 2018
Focus Online

ZZF Direktor Frank Bösch über den Wandel der Geschlechterverhältnisse und das damit zusammenhängende Erstarken rechter Parteien.

Samstag, 10. März 2018
DER SPIEGEL

ZZF-Direktor Frank Bösch spricht im Interview über den bisherigen parlamentarischen Umgang mit rechten Parteien in Deutschland, die Gefahren eines neuen Rechtskurses bürgerlicher Parteien und den großen Einfluss auf die Wählerentscheidung durch sich verändernde Geschlechterverhältnisse.  

Samstag, 10. März 2018
neues deutschland

Artikel über die zweitägige Konferenz "1968 - eine weltpolitische Zäsur" (7.-8. März 2018 in Berlin) an der auch Jürgen Danyel, stellvertretender Direktor des ZZF als Referent, teilnahm.