Wie an den RAF-Terror erinnert wird