Was tun Menschen mit Dingen – und Dinge mit Menschen? Neue Ausgabe der Zeithistorischen Forschungen (Heft 3/2016) erschienen

30.11.2016

Das fächerübergreifende Interesse an materieller Kultur hat inzwischen auch die zeithistorische Forschung erreicht. Das Themenheft "Der Wert der Dinge" der Zeitschrift Zeithistorische Forschungen beschäftigt sich unter anderem mit Konservierungstechniken und dem Wandel des Kunstmarktes im 20. Jahrhundert, mit Baustoffen und den Pariser Vorortverträgen nach dem Ersten Weltkrieg, mit Babyfläschchen und Familienstrukturen in der Bundesrepublik Deutschland und in Schweden sowie mit der Raumgestaltung von Arbeitsämtern in der Bundesrepublik und in Großbritannien. Dabei geht es nicht in erster Linie um materielle Objekte als solche, sondern vielmehr um die Verhältnisse zwischen Menschen und Dingen: Wie wirkt sich der Gebrauch bestimmter Dinge in bestimmten Zeiten auf menschliche Handlungen aus? Welche Verhaltensweisen werden ermöglicht oder auch verhindert? 
Antworten lesen Sie in der Online-Ausgabe des Themenheftes...

ZZF Pressemitteilung vom 01.12.2016 zum Themenheft (pdf)

News